Wie lange dauert es bis ein Mensch dehydriert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist von Mensch zu Mensch abhängig und von der Qualität der nieren. Ich habe nur eine und würde nach 24 stunden vermutlich schon kollabieren. Ein gesunder Mensch mit normaler nierenfunktion schafft es 2 Tage. Ab dem dritten wird es lebensgefährlich und durchschnittlich stirbt man nach 5 Tagen ohne Flüssigkeitszufuhr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange es dauert kann man nicht sagen, weil es doch darauf ankommt wie stark man schwitzt, wie oft man auf Toilette geht, wie viel nierenfunktionsverstärkende Mittel (wie Kaffee) man zu sich genommen hat usw. Selbst wenn zwei Menschen nichts essen, nichts machen außer rumstehen, verlieren sie unterschiedlich viel Wasser bspw. durch Wasser-Verdunstung an der Hautoberfläche.

Einen Tag lang ohne zu trinken und zu urinieren, kann ein Mensch trotzdem bis zu einem halben Liter Wasser verlieren. Junge, starke Menschen können 3 bis 4 Tage ohne Wasser auskommen.

Würde man alles ausblenden und sich nur auf den Wassergehalt des Menschen achten, dann gibt es 3 verschiedene Stufen der Dehydration:
1. Bei Leichter Dehydration: 3-5% Körpergewichtsverlust, trockene Haut/Schleimhaut und deutlich gefärbter Urin
2. Bei Mittlerer Dehydration: 6-8% Körpergewichtsverlust, eingesunkene Augen, sehr trockene Haut/Schleimhäute, stark verminderte Harnausscheidung und Herzrasen
3. Bei Schwerer Dehydration: 9-12% Körpergewichtsverlust, niedriger Blutdruck, stehende Hautfalten, die sich sehr langsam glätten oder sogar faltig bleiben

Alles ab 12% Körpergewichtsverlust bzw. Wasserverlust führt zum Schock, Kreislaufschwäche, Bewusstseinsstörung, Verwirrtheit, Delirium, Koma.

Erfahrungstechnisch hat es jeder von uns schon Mal gemacht. Einen Tag lang nichts trinken und man kriegt einen riesen Durst. Wenn man auf Toilette geht, färbt sich der Urin stark gelb und manchmal wird sogar nur wenig ausgeschieden. Man fühlt regelrecht wie der Mund trocken wird, die Konzentration schwächelt und die Augen trockener werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dehydrieren ist gefährlich und kann zum Tot führen.

Durst ist ein Anzeichen dafür, dass der Flüssigkeitshaushalt in Schieflage ist. 
Weitere Symptome sind Schlappheit, die Hautspannung lässt nach, Schwindel, Ohnmacht...

Trinke ausreichend, dann passiert sowas nicht.

Meine Tochter hatte das. Sie hatte Brechdurchfall und Fieber. Sie war innerhalb von 24 Stunden dehydriert und musste an den Tropf, obwohl wir Ihr immer wieder Flüssigkeit zugeführt hatten. Sie hat es halt nur wieder ausgekotzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1995sa
22.01.2016, 10:20

ja so ähnlich geht es mir. seit Dienstagabend hab ich nur ungefähr 400ml getrunken. wegen Brechen und Durchfall. ich trinke und bekomme dann Übelkeit und das getrunkene kommt wieder raus.

0

PS: Wenn man Durst hat ist es normalerweise schon zu spät. Durst ist ein Alarmsignal des Körpers das er umgehend Flüssigkeit benötigt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dehydrieren ist gefährlich!!! Lasst den Unsinn sein und geht zum Psychiater, damit Euch geholfen werden kann! Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung