Frage von JuliaaK789, 55

Darf mein Lehrer das hinsichtlich nachholklausur?

Angenommen ich verpasse eine Klausur und ich habe erst eine Woche nach der Klausur wieder diesen Lehrer im Unterricht. In der Oberstufe gibt es ja meistens (bei uns zumindest) feste Termine an denen verpasste Klausuren geschrieben werden sollen. Nehmen wir an einer dieser Termine wäre direkt ein Tag nachdem ich meinen Lehrer wieder gesehen habe und er sagt mir, ich müsse morgen nachschreiben, mit der Begründung ich hätte ja normal die Klausur schon vor einer Woche geschrieben und bis dahin gelernt haben müssen. Ich wusste aber, dass ich am Klausurtag nicht da bin und habe nicht wirklich gelernt. Darf er trotzdem erst einen Tag vorher sagen, dass ich da die Klausur nachschreiben muss? Danke schonmal

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 23

Ja, darf er. Abgesehen davon dass die Nachschreibtermine meist bekannt sind solltest du den Stoff ja schon zum Haupttermin können.

Er muss dir nichtmal Bescheid geben. In der Mittelstufe musste man bei uns meist direkt am ersten Tag nachschreiben, nachdem man wieder da war.

Es sei denn es würde ein Fall eintreten wie ihn Lakenfelder beschrieben hat. Dann wäre eine anderweitige Regelung denkbar.

Expertenantwort
von loveflowersyeah, Community-Experte für Schule, 25

Hi,

ich kenne das genauso wie du. Allerdings gibt es bei uns eine Frist zur Anmeldung, meistens 3 Tage vorher. Bis dahin muss der Nachschreibetermin im Sekretariat angemeldet sein, ansonsten darf man die Klausur nicht am zentralen Nachschreibetermin mitschreiben.

Hast du die Klausur schon geschrieben?

Ob es rechtlich erlaubt ist oder nicht, kann ich dir leider nicht beantworten. Generell wüsste ich aber keinen Grund, warum der Lehrer das nicht darf. Warst du den Tag, an dem dein Lehrer dir das gesagt hat, den ersten Tag wieder in der Schule oder auch vorher schon?

Lg Lfy

Kommentar von JuliaaK789 ,

Nein, habe die Klausur noch nicht geschrieben. Die eigentliche Klausur hat auch noch nicht stattgefunden! 

Aber ich weiß, dass ich am Tag der Klausur nicht da bin... Am besten kläre ich das einfach gleich diese Woche mit meinem Lehrer, damits keine Probleme gibt :)

Danke ☺️

Antwort
von CoxinelleC, 12

Ja er kann das machen. Besonders scheinst du ihn ja erst in 1 Woche wieder zu haben. Wenn du dich darauf verlassen hast, das er dich ein Termin vorschlägt und du die ganze Woche nach der richtigen Klausur nichts gemacht hast, dann bist du selber schuld.

Ich hatte schon Lehrer, die haben genau an dem Tag, als ich wieder in der Schule war, mich die Arbeit nachschreiben lassen. Möglicherweise weil ich nicht sehr beliebt war, bei dem Lehrer, aber das darf er machen, denn du musst ja schließlich auf die 1. Klausur vorberietet sein.

Du kannst um Verschiebung bitte, wenn du z.B. echt die Zeit davor so krank warst, das du nicht lernen konntest. Aber weil du schon ne Woche wieder in der Schule warst (was ich aus dem Text annehmen), kannst du das leider nicht mehr bringen. 

Antwort
von atzef, 11

Ja, natürlich.

Dem Lehrer kann es doch vollkommen egal sein, ob und wann du den zu lernenden Stoff lernst. Der muss sich doch nicht danach richten, wann es dir recht wäre...:) Maßgeblich für ihn ist lediglich, dass du die gleichen Möglichkeiten zum Lernen hattest wie alle anderen auch.

Antwort
von Lakenfelder, 29

Klar musst du die Klausur am festgelegten Nachschreibetermin auch nachschreiben. Außer du bringst ein ärztliches Attest, dass du die gesamten letzten 4 Wochen im krankenhaus gelegen hast und nicht in der Lage warst, in die Bücher zu schauen. Dann würde evtl. ne Ausnahme gemacht werden.

Antwort
von SoEinTyp16, 25

Da man die Nachschreibe Termine auch vorher einsehen kann ist das schon so richtig und auch so die Regel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community