Frage von MelihSrc, 101

darf man beim kickboxen dorthin schlagen, wo man will?

da ich mit dem kickboxen anfangen möchte und ich mir gerade paar yt videos dazu angeschaut habe, bemerkte ich, dass sie sich z.B beim Sparring teilweise nur ins gesicht schlagen und nicht z.b gegen den oberkörper, bauch usw. darf man das beim kickboxen nicht?

brauche deswegen einen, der kickboxen betreibt und mir das beantworten könnte. :)

Antwort
von AndreyCuhlomin, 48

Klassisches Kickboxen nicht unter die Gürtellienie

K1 darfst du auf Oberschenkel und Waden treten.

Aber bei beiden nicht auf den Hinterkopf oder allgemein von hinten schlagen.

Antwort
von Apfelbaum242, 58

Ja du darfst überall hinschlagen was überhalb der Gürtellinie ist. Außer auf den Hinterkopf das ist verboten. Es wird meistens auf den Kopf geschlagen, weil es dort sehr viele K.O. Punkte gibt (und das will man ja meistens erreichen). Kicks sind aber auch auf die Beine erlaubt. Da ist meist der Oberschenkel das Ziel.

Kommentar von MelihSrc ,

achso, ja das ist halt schlau, aber ich finde es irgendwie auf den oberkörper zu schlagen besser, da man dort ein besseres und ein leichter treffendes ziel hat :D aber danke für die antwort!!

Kommentar von Apfelbaum242 ,

Das ja aber es ist nicht so effektiv da man wenig "schmerzvolle" Punkte hat. Um ein K.O durch z.B einen Leberhaken zu erzielen brauchst du schon ordentlich Kraft. Da ist der Kopf schon wesentlich empfindlicher :)
Um nochmal auf die Kicks zurück zu kommen... Ich weis gar nicht ob Kicks gegen die Knien bzw Oberschenkel erlaubt sind. Das müsstest du dann evt mal deinen Trainer fragen (Ich mache MMA deswegen weis ich nicht ganz genau wie das Regelwerk beim Kickboxen aussieht) Aber es ist eig sehr oft ähnlich :)

Antwort
von SuperSuccer, 31

Nicht unter der Gürtelline, Ausnahme in k1 für lowkicks, und nicht von hinten

Antwort
von Benjamin007, 36

Tiefschläge sind tabu genauso wie Kicks auf den Rücken,jedoch gibt es auch Schulen wo Tritte auf die Oberschenkel (Lowkicks) erlaubt sind. Sollte dein Gegner am Boden liegen wird auch nicht mehr weiter gekämpft. Auch gibt es verschiedene Schulen wo geregelt ist ob der Gegner gehalten oder wo die Trefferpunkte geregelt werden,oder gewisse Kicks angewandt werden wie zB. Fussfegern,Handdreheschlägen (Techniken womit du deinen Gegner aus dem Gleichgewicht bringen kannst) man darf mit Händen und Füßen gleichermaßen kämpfen. Beim Kampf/Training wird immer ein Kopfschutz getragen um ernsthafte Verletzungen vorzubeugen. Hoffe konnte bissel helfen. LG. Benny

Antwort
von rayzzz111, 28

Naja ich boxe und am Kopf ist es eben am effektivsten um ein Knockout zu verursachen jedoch sind leberhaken bzw körpertreffer auch schmerzhaft.
Lg

Antwort
von luca1401, 50

Ich betreibe kein Kickboxen aber ich glaube man darf nicht in die Eier schlagen

Kommentar von MelihSrc ,

naja das ist mir klar, dass man sowas nicht darf. wollte nur wissen, ob man in den oberkörper bereich schlagen darf xD aber danke xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community