Frage von smilers1, 467

Darf ein Lehrer das Handy über Nacht behalten?

Wenn ein Lehrer das Handy einzieht, darf er das dann wirklich über Nacht behalten oder muss er es spätestens nach Schulschluss zurückgeben? Ich weiß, dass das hier schon öfters gefragt, aber die Beiträge sind schon älter, deshalb..

Antwort
von illerchillerYT, 118

Ja darf er. Das muss allerdings in der Schulordnung drinstehen.
Diebstahl ist das auf gar keinen Fall.
Einfach kein Smartphone im Unterricht benutzen ;)

Antwort
von CassiopeiaPrime, 110

Also ich hab diese Frage bereits kommentiert aber nur sehr kurz. Da es hier aber zu großen Diskussionen kommt habe ich eine noch etwas ausführlichere Antwort.

Es ist dein Eigentum, es über längere Zeit zu behalten ohne triftigen Grund ist Diebstahl und somit illegal. Er kann veranlassen das Erziehungsberechtigte es abholen müssen und bei besonderen Fällen, (zum Beispiel wenn man dabei erwischt wurde Fotos ect. zu machen das es durchsucht wird. Das aber auch nur von der Polizei!)

Da an meiner Schule es vorgekommen ist, dass ein Mädchen Fotos gemacht hat (von Lehrern)  weiß ich darüber ein bisschen. 

Die Schulleitung hat es 1. über Nacht  behalten (was in dem Fall diesem Fall rechtens ist, weil unerlaubtes Fotografieren von Menschen ebenfalls eine Straftat ist) 2. haben sie es durchsucht (und nicht nur ihre Galerie sonder alles, Musik, Kontakte, WhatsApp, FB, ...) was wiederum nicht rechtens war da, es gegen die Privatsphäre verstößt, das einzige was sie hätte machen dürfen wäre es der Polizei zu übergeben und die das machen lassen. (Das Mädchen hat die Schulleitung deshalb auch angezeigt und Recht auf Schmerzensgeld bekommen...)

Lange Rede kurzer Sinn. Das Handy abzunehmen ist eine "Pädagogische Maßreglung" und alle Bestrafungen der Lehrer müssen einen Pädagogischen Hintergrund haben. Wenn du jetzt während des Unterrichts erwischt wurdest "Hey, was geht ab?" an deinen Kumpel zuschreiben, dann hat das Handy über mehrere Tage einzubehalten keinerlei Pädagogischen Sinn. 

!Ausnahme wenn es in den Schulrichtlinien steht. Da kann es anders sein bin mir dann aber auch nicht Hundertprozent sicher aber übers Wochenende oder Ferien darf man es trotzdem nicht entziehen!


LG Cassi


Antwort
von knofinchen, 90

Ein Lehrer darf ein Handy nur vorübergehend einkassieren,und nur wenn der Unterricht gestört wird.    http://www.barmenia.de/de/service/gut-zu-wissen/verbrauchernews/archiv/news_896....

Antwort
von MarcelWerner, 164

Nein, das Gerät darf auf keinem Fall vom Lehrer über Nacht behalten werden!

Kommentar von AalFred2 ,

Warum?

Antwort
von 7Surfer, 145

Nein er muss es dir nach dem Unterricht zurückgeben (am nachmittag)

Kommentar von AalFred2 ,

Warum?

Kommentar von thompson0048 ,

Weil es keine rechtliche Grundlage für das Einbehalten gibt, darum.
Der Lehrer darf wohl nach der Schulordnung während des Unterrichts (!), wenn es erforderlich ist, Gegenstände von Schülern in Verwahrung nehmen.

Kommentar von AalFred2 ,

Und wenn die Schulordnung das Einbehalten bis zum nächsten Tag oder der Abholung durch die Eltern vorsieht? Was sollte dem entgegenstehen?

Antwort
von alcaponymo, 206

Ich glaube, er hätte deinen Eltern bescheid sagen müssen, sodass diese es abholen können..

Kommentar von smilers1 ,

Ja es gab dann einen Zettel, den ich unterschreiben lassen musste, um das Handy wiederzubekommen

Kommentar von alcaponymo ,

Also sowieso keine Chance es am selben Tag wieder zu bekommen? Das finde ich nicht ok. Theoretisch hättest du es ja dringend brauchen können, warum auch immer  

Antwort
von Johannisbeergel, 134

Üblich ist die Herausgabe am Ende des Schultages. Warum?! Weil ein Handy nicht nur ein Spielzeug ist. Eltern teilen sich mit zB wenn sie einen abholen - vielleicht stehen sie im Stau, vielleicht finden sie keinen Parkplatz, vielleicht kommt was dazwischen usw 

Und: wenn man zB mit Fahrrad unterwegs ist, kann es im Falle eines Unfalls auf dem Heimweg wichtig sein, damit du Hilfe rufen kannst. 

Ich persönlich würde es als Elternteil genau aus diesen Gründen schon eine Frechheit finden, es dir nicht auszuhändigen 

Kommentar von AalFred2 ,

Das mag ja deine persönliche Ansicht sein, aber ist sie auch rechtlich fundiert? Abgesehen davon fragt man sich bei solcher Argumentation immer, wie denn die Generationen vorher so ganz ohne Handy überleben konnten.

Kommentar von Johannisbeergel ,

Früher sind Kinder auch 10km zu Fuß zur Schule gelaufen, trotzdem ist es mit Fahrrad komfortabler, trotzdem ist es im Verkehr heute auch stärker/schneller/unübersichtlicher. Das ist keine "persönliche" Ansicht sondern auch eine logische. Wenn es wirklich soweit käme, dass so ein Quatsch mal bestritten werden würde, wäre es wohl kein Problem einen Herausgabeanspruch vonwegen "Kein Recht zum Besitz" durchzusetzen; im Rahmen der Schulordnung während der Schulzeit - ok aber nunmal nicht darüber hinaus.

Kommentar von AalFred2 ,

Ein Handy ist auch heute nicht überlebensnotwendig, unabhängig vom Verkehr.

Unterfütterst du dein logische Ansicht auch noch mit Gesetzen oder bleibst du wie alle anderen hier auch völlig beleglos? Logik ist in der Juristerei eher selten ein valides Argument.

Antwort
von JuraErstie, 162

Nach Schulschluss. Es darf nicht zur Störung des Unterrichts kommen, mehr nicht.

Kommentar von AalFred2 ,

Nachdem sich die juristische Fachwelt hier uneins ist, wie begründest du diese Absolutaussage?

Kommentar von AalFred2 ,

Seit wann macht eine Rechtsschutzversicherung allgemeinverbindliche Auslegungen der Gesetze?

Kommentar von JuraErstie ,

Mein Gott jetzt hör auf die Leute zu nerven, sehe keine Antwort von dir. Müsste ich ja wohl auch kritisieren, solange nicht das BVerfG daran beteiligt ist, wa?

Kommentar von AalFred2 ,

Och, sei nicht traurig, kleiner Anfänger. Du wirst auch noch lernen, dass amn zumindest mal irgendetwas substanziiertes Vorbringen muss, wenn man seine Ansicht stützen will.

Zudem steht doch in meinem Kommentar, die aktuelle Sachlage.

Man weiss es nicht.

Kommentar von JuraErstie ,

Dann tut mir dein Unwissen sehr leid.

Kommentar von AalFred2 ,

Wo war jetzt nochmal der Beleg, für deine Behauptung? Ach ja, stimmt, du hattest gar keinen.

Kommentar von ButchButch ,

Booooooooooooooo gedisst

Antwort
von SamsungApple3, 144

Er muss es nach dem Unterricht wieder aushändigen. 

Kommentar von AalFred2 ,

Warum?

Antwort
von XXXNameXXX, 147

Sicherlich nicht würde ich auch niemals zulassen es ist ja sein eigenes handy

Kommentar von XXXNameXXX ,

Mein eigenes*

Kommentar von AalFred2 ,

Warum nicht?

Kommentar von XXXNameXXX ,

Weil ich selber dafür zahle und mein handy gerne nach der schulzeit nutzen würde und im schulgesetzt steht das der lehrer es bis ende der schulstnde behalten darf

Kommentar von AalFred2 ,

Was du möchtest, hat ja nicht wirklich rechtliche Relevanz. Die Stelle aus dem Schulgesetz, welches übrigens nur für das jeweilige Bundesland gilt, kannst du ja sicher auch zitieren, oder?

Kommentar von XXXNameXXX ,

Mir egal max. bis ende schulschluss

Kommentar von AalFred2 ,

Kommen wir wieder zu meiner Anfangsfrage: Warum?

Kommentar von XXXNameXXX ,

Weil ich selber 800€ für mein handy gezahlt hab und nicht diese lappen in der schule

Kommentar von AalFred2 ,

Und wenn du selber 2000€ für deine Uzi gezahlt hättest, würdest du sie auch nicht nach Schulschluss wiederbekommen. Das taugt als juristisches Argument eher nicht.

Kommentar von XXXNameXXX ,

Ja wie kann man ne waffe mit einem handy vergleichen

Kommentar von AalFred2 ,

Ich habe nur die Absurdität deines 800€ Arguments aufgezeigt. Es spielt rechtlich keine Rolle, wer wieviel für dein Handy bezahlt hat.

Kommentar von XXXNameXXX ,

Ja schön aber ICH habe dieses handy gezahlt also hab ich darüber das recht

Kommentar von AalFred2 ,

Ja, du hast das Recht, es zu Hause zu lassen oder es in der Schule nicht zu benutzen. Ansonsten hat die Schule eben, je nach Schulordnung, das Recht, es einzukassieren und nach Meinung vieler Rechtsgelehrter bis zum nächsten Tag oder z. B. der Abholung durch deine Eltern aufzubewahren. Da hlift es auch nicht, wenn du "Ich will, ich will, ich will" schreist.

Antwort
von Koyii, 143

Nein kannst ihn dafür anzeigen.

Kommentar von smilers1 ,

ist das Diebstahl? Wir waren uns nicht sicher

Kommentar von catweasel66 ,

das ist kein diebstahl....

Kommentar von thompson0048 ,

Diebstahl wäre es, wenn er das Handy in Bereicherungsabsicht einbehält. 

Kommentar von ButchButch ,

Das heißt, ich klau dir was, aber nicht für mich, sondern, um es zu verschenken, ist es kein Diebstahl, sondern Sachverschenkung? 

Reine Interesse.

Kommentar von catweasel66 ,

und er zeigt dich an, weil du während des unterrichts schmuddelfilme geschaut hast.

 anzeigen...so ne kinderkagge....

Antwort
von CassiopeiaPrime, 150

Auch ich kann nur bestätigen, Ja er darf dir es abnehmen aber nicht länger als bis zum Ende des Schultages.

Kommentar von AalFred2 ,

Warum?

Antwort
von ButchButch, 87

Wegnehmen darf er es. Er muss es aber spätestens am ende des Schultages zurück geben, da er sonst dein Recht auf Eigentum (§14 GG) verletzt. Tut er dies nicht, ist das mit Diebstahl gleichzusetzen.

Er darf die Daten auch nicht auslesen, um zu gucken, was du am Handy gemacht hast, da das das Post und Fernmeldegeheimnis (§10 GG) verletzt.

https://www.das.de/de/rechtsportal/schule-und-unterricht/aktuelles/handys-in-der...

Kommentar von AalFred2 ,

Der Lehrer kann das GG nicht verletzen. Das kann nur der Staat.

Kommentar von ButchButch ,

Da hast du dein warum :D

Kommentar von AalFred2 ,

Weil irgendeine Rechtsschutzversicherung das behauptet? Lächerlich.

Kommentar von ButchButch ,

Was ist eigendlich dein dein Problem?! Ich habe sogar noch die Sch*** paragraphen mit rausgesucht. Wenn du hier deine Antwort nicht findest, geh gefälligst in ein Anderes Forum!!!

Kommentar von AalFred2 ,

Mein Problem ist, dass du Unsinn erzählst. Wenn du mit

Sch*** paragraphen

die Artikel des Grundgesetzes meinst, die du angeführt hast, verweise ich auf meinen ersten Kommentar. Der Lehrer kann das Grundgesetz nicht verletzen. Insofern kann sich der Schüler auch nicht hierauf berufen. Ich finde übrigens die Antwort auf meine doch eigentlich sehr simple Frage nicht, weil ihr sie nicht habt, weil es sie nicht gibt.

Kommentar von ButchButch ,

Sagen wir mal rein HYPOTHETISCH, NICHT ECHT würde der Lehrer jetzt verklagt werden. Es kommt zur Gerichtsverhandlung und du bist der Verteidiger des Lehrers. Sagst du dann auch einfach die ganze Zeit, ihr habt keine Rechtliche Grundlage?, oder was sagst du dann?

Kommentar von AalFred2 ,

Weswegen sollte er denn angeklagt werden? Es müsste ja erstmal ein Tatvorwurf im Raume stehen. Aufgrund welchen Gesetzes soll denn hier eine wenn auch nur hypothtische Anklage erfolgen?

Kommentar von ButchButch ,

Sagen wir mal es währe zu einem Prozess gekommen. Was würdest du sagen?

Kommentar von AalFred2 ,

Ist das so schwierig? Es kann nur zu einem Prozess mit Angeklagtem kommen, wenn eine Straftat begangen wurde. Dies ist hier nicht der Fall. Also kann es auch keinen hypothetischen Prozess geben.

Kommentar von ButchButch ,

Du sagst die ganze Zeit, meine Argumente sind nichtig, aber du hast bis jetzt noch kein Gegenargument geliefert.

Kommentar von AalFred2 ,

Mein Gegenargument ist relativ einfach. In Deutschland ist alles, was nicht verboten ist, erlaubt.

Kommentar von thompson0048 ,

Nein, Diebstahl wäre es, wenn er es in Bereicherungsabsicht einbehält. Wohl kann man es aber, sollte er es überhaupt bis zum Ende des Unterrichts/Schultags (?-Siehe Schulordnung) nicht herausgegeben haben, von ihm herausverlangen.

Kommentar von ButchButch ,

Ich sag ja auch wie Diebstahl, nicht dass es Diebstahl ist.

Kommentar von AalFred2 ,

Du behauptest, es sei mit Diebstahl gleichzusetzen, was es schlichtweg nicht ist.

Kommentar von ButchButch ,

Stimmt. Ich sag nur, es währe das gleiche Strafmaß.

Kommentar von AalFred2 ,

Nein, bei Diebstahl ist das Strafmass im Höchstfall 5 Jahre, im hier geschilderten Fall ist das Strafmass NIX.

Kommentar von ButchButch ,

Würde es sich ändern, wenn der Lehrer das Handy ein halbes Jahr behalten will? 

Ich weiß, es ist unwahrscheinlich, doch antworte bitte trotzdem auf meine Frage.

Kommentar von AalFred2 ,

Auch hier kommt es auf die damit verbundene Absicht an. Aber ja, es könnte etwas ändern.

Kommentar von ButchButch ,

Aber auf welcher Gesetzlichen Grundlage?

Kommentar von AalFred2 ,

StGB §242

Kommentar von ButchButch ,

Da steht nichts von erzieherischen Maßnahmen. Ist ja kein Diebstahl, wie du schon oft erwähnt hast und Leher sind dazu befugt, erzieherische Maßnahmen in Form von Strafen auszuhängen.

§39 Schulgesetz

Kommentar von AalFred2 ,

Mit Zueignungsabsicht, die man bei 6 Monate Behalten nicht ausschliessen kann, ist es eben doch Diebstahl oder Unterschlagung.

Unzweifelhaft darf eine erzieherische Massnahme nicht den 6-monatigen Entzug des Handys bedeuten.

Ansonsten gibt es nicht nur ein sondern 16 Schulgesetze in Deutschland.

Kommentar von ButchButch ,

Seih doch mal offen dafür. Wenn ich einen hypothetischen Zustand beschreibe sagst du direkt, das kann nicht sein.

Sagen wir mal der Lehrer behält das Handy wirklich aus erzieherischen Gründen.

Warum darf er es dann nicht?

Kommentar von AalFred2 ,

Weil unzweifelhaft ist, dass eine erzieherische Massnahme das nicht umfasst.

Kommentar von ButchButch ,

Wiso? Ist doch nur ne harte Strafe

Kommentar von AalFred2 ,

Von Strafen steht da nichts.

Kommentar von ButchButch ,

Das heißt da auch erzieherische Maßnahmen. Immerhin ist das ein Gesetzbuch.

Kommentar von AalFred2 ,

Das ist etwas anderes als eine Strafe. Und nochmal, es gibt 16 Schulgesetze.

Kommentar von ButchButch ,

Ich werde heute nach der Arbeit meinen Anwalt (Meine Mutter) fragen, warum das so ist. Keine Sorge, ich bin seriös genug, das nicht zu verfälschen.

Kommentar von AalFred2 ,

Und dann bitte mit den entsprechenden Gesetzen.

Kommentar von ButchButch ,

Meine Mutter behauptet, dass er es nicht darf, da kein Grund dazu besteht. Das Handy bis zum ende des Tages wegzunehmen sichert, dass es nicht mehr zum stören im Unterricht verwendet wird. Daher wird dadurch das Recht auf Bildung der anderen erfüllt (Schulgesetz §1), doch nach der Schule ändert es nichts.

Kommentar von AalFred2 ,

Auf welche Gesetze beruft sich deine Mutter dabei? Nur dass deine Mutter genau wie du irgendetwas behauptet, belegt ja nun gar nichts.

Kommentar von ButchButch ,

Das ist jetzt auch mein letztes Wort. Ich beende diese Diskussion jetzt. Immerhin hat schon ein Anwalt gesprochen.

Kommentar von AalFred2 ,

Und nicht einmal der Anwalt hat es geschafft, ein entsprechendes Gesetz zu nennen. Offensichtlich kennt auch deine Mutter ein solches nicht, sondern äussert einfach mal ihr Bauchgefühl.

Kommentar von ButchButch ,

Tut mir leid, dass sie nicht alle 76.382 Artikel auswendig kann, doch die ist auch nur ein Mensch. Langsam sollte es dir ja wohl als Gegenargument reichen! Sonst frag doch deinen Anwalt, was der dazu sagt!

Hier ist der Beleg:

In der Bundesrepublik Deutschland gab es im Jahr 2003 insgesamt 2.197 Bundesgesetze mit 45.511 Paragraphen und 3.131 Bundesrechtsverordnungen.[7] Am 31. Dezember 2009 umfasste das deutsche Bundesrecht 1.924 Gesetze und 3.440 Verordnungen mit insgesamt 76.382 Artikeln und Paragraphen (Angaben nach Fundstellennachweis A, ohne Änderungsvorschriften und Normen zu völkerrechtlichen Vereinbarungen).[8] Hinzu kommen die Gesetze und Rechtsverordnungen der 16 Länder.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz#Zahl_der_Gesetze

Kommentar von AalFred2 ,

Entweder kann sie das Gesetz benennen, auf dessen Basis ihre Ansicht fusst, oder es ist eben nicht mehr als ein Bauchgefühl. Oder verfasst sie ihre Schriftsätze auch so?

"Ich weiss zwar nicht, wo das steht, aber ich weiss, dass es so ist. Also ist der von mir gestellte Anspruch berechtigt. Ausserdem kann ich ja nicht alle Gesetze auswendig können. Das sind doch so viele.

gez. Mutter von ButchButch"

Und nein, natürlich reicht es nicht, wenn noch jemand zusätzlich die gleiche Behauptung wie du aufstellt, oder du zumindest behauptest, er täte es und sei Anwalt. Es gab Zeiten, da haben annähernd alle Menschen behauptet, die Erde sei eine Scheibe. Richtig wurde es dadurch trotzdem nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten