Chemie/Wieso sagt man statt dialuminiumtrioxid auch Aluminiumoxid?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil in einer Verbindung aus Aluminium und Sauerstoff die einzelnen Elemente nur im Verhältnis 2:3 auftreten können und man daher das di/tri weglassen kann. Geht auch schneller und klingt nicht so kompliziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist das gleiche. Aluminiumoxid lässt sich besser und schneller sprechen, ist also umgangssprachlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trivialnamen/generische Bezeichnungen sind im Allgemeinen zulässig, wenn die Bezeichnung eindeutig ist oder wenn sie vor her definiert wurde. 

Nur dreiwertiges Al tritt als Oxid unter normalen Bedingungen auf. Al (I) und Al(II) Oxide sind nur unter sehr speziellen Bedingungen nachweisbar. 

Von daher ist bei der Verwendung des Trivialnamens keine Verwechslungsgefahr gegeben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Aluminium praktisch nur in der Oxidationsstufe +3 auftritt (m. W. liegt es nie in einer anderen vor, wenn nicht elementar) kann und sollte man auf die Angabe des stöchiometrischen Verhältnisses verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung