Chemie: Salzbildungsreaktionen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin,

prinzipiell stehen dir folgende Wege zur Salzbildung zur Verfügung:

1. Aus den Elementen: Metall und Nichtmetall reagieren zu einem Salz

2. Metall und Säure reagieren zu einem Salz und Wasserstoff

3. Metalloxid und Säure reagieren zu einem Salz und Wasser

4. Säure und Lauge reagieren zu einem Salz und Wasser (Neutralisation)

5. Salz 1 und Salz 2 reagieren zu Salz 3 und Salz 4

Nun musst du nur noch diese Methoden (sofern möglich) auf deine Salze anwenden. Rubidiumchlorid könntest du beispielsweise auf folgende Weise erhalten:

1. 2 Rb + Cl2 --> 2 RbCl (aus den Elementen Metall und Nichtmetall)
2. 2 Rb + 2 HCl --> 2 RbCl + H2 (Metall und Säure)
3. Rb2O + 2 HCl --> 2 RbCl + H2O (Metalloxid und Säure)
4. HCl + RbOH --> RbCl + H2O (Säure und Lauge)
5. Rb2SO4 + BaCl2 --> 2 RbCl + BaCl2 (Salz und Salz...)

Magnesiumsulfat erhältst du analog durch:

2. Mg + H2SO4 --> MgSO4 + H2 (Metall und Säure)
3. MgO + H2SO4 --> MgSO4 + H2O (Metalloxid und Säure)
4. H2SO4 + Mg(OH)2 --> MgSO4 + 2 H2O (Säure und Lauge)
5. Na2SO4 + MgCl2 --> MgSO4 + 2 NaCl

Hier gibt es nicht ohne weiteres die Möglichkeit, das Ganze aus den Elementen entstehen zu lassen, weil das Sulfat-Anion kein Element ist.

Stutzig in diesem Zusammenhang macht mich dein Bornitrat. Bor ist ein Halbmetall mit sehr, sehr eigenwilligen Eigenschaft. Ich bin mir nicht sicher, ob es Bornitrat überhaupt gibt (die Zünder von Airbags können Bor-Nitrat-Gemische sein, aber das heißt nicht, dass sie aus Bornitrat bestehen, sondern eher, dass sie ein Gemisch aus Bor und zum Beispiel Natriumnitrat sind). Darum muss ich hier passen...

Die beiden anderen Salze sind wieder relativ problemlos:

Strontiumphosphat:

2. 3 Sr + 2 H3PO4 --> Sr3(PO4)2 + 3 H2
3. 3 SrO + 2 H3PO4 --> Sr3(PO4)2 + 3 H2O
4. 2 H3PO4 + 3 Sr(OH)2 --> Sr3(PO4)2 + 6 H2O
5. 3 SrSO4 + Ba3(PO4)2 --> Sr3(PO4)2 + 3 BaSO4

und Lithiumcarbonat:

2. 2 Li + H2CO3 --> Li2CO3 + H2
3. Li2O + H2CO3 --> Li2CO3 + H2O
4. H2CO3 + 2 LiOH --> Li2CO3 + 2 H2O
5. Li2SO4 + BaCO3 --> Li2CO3 + BaSO4

So, das war's wohl...

Lieber Gruß von der Waterkant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lawers72
19.06.2016, 21:13

Vielen lieben Dank super erklärt

0

Die bekannte Salzbildungsreaktion dürfte die Bildung von Kochsalz aus elementarem Natrium und Chlor sein:

2 Na + Cl2 = 2 NaCl.

Im weiteren Sinne kann man auch die Reaktion von Natronlauge mit Salzsäure als Salzbildungsreaktion bezeichnen, obwohl sich dabei Salzlösung bildet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lawers72
08.06.2016, 20:32

ich meinte eher ich benötige die Reaktionsgleichungen zu den genannten salzen

0

Was möchtest Du wissen?