Frage von Absynth666, 116

Blut haltbar machen?

Hallo, Wie könnte ich (Voll-)blut zuhause selber haltbar machen ? Es sollte sich möglichst nicht trennen,gerinnen oder verfärben, würde in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden. Könnte das erreicht werden wenn das Blut zuerst in ein edta-röhrchen gefüllt wird und nach dem vermischen dann ins andere Gefäß ? Hilft es vllt wenn man steril vorgeht und eine Kontamination mit der Luft verhindert ? Oder weiß evtl jemand ein anderes Mittel um das Blut flüssig zu halten(ich dachte auch zB an Acetylsalicylsäure, also ASS wie es in manchen Medikamenten enthalten ist aber weiß nicht ob das das gewünschte Ergebnis hervorbringen würde..). Eigentlich muss es auch nicht unbedingt Vollblut sein, aber die dunkelrote Farbe sollte schon vorhanden sein, leider habe ich keine Zentrifuge zuhause :D

Es handelt sich hierbei auch nur um eine sehr kleine menge die haltbar gemacht werden soll (wenige ml) aber dies für möglichst lange Zeit..

Da ich mich im Internet inzwischen schon fast totgesucht habe nach einer Lösung, hoffe ich hier weiß jemand bescheid und kann helfen oder hat einfach nur einen Vorschlag den ich ausprobieren könnte :)

Danke im voraus und LG

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dackodil, 55

EDTA-Röhrchen ist gut. Da wird es nicht gerinnen. Die Farbe bleibt erhalten. Es werden  sich zwar immer mal wieder die Erys absetzen, aber das kann man leicht wieder durch schwenken vermischen.

Wenn die Probe steril gewonnen wurde und über der Probe keine Luft steht, wird sie auch nicht durch Keime verderben.

Du wirst allerdings nicht verhindern können, daß sich das Blut ezymatisch zersetzt. Es wird dann immer dunkler.

Kommentar von Absynth666 ,

Danke! Also angenommen ich schaffe es doch irgendwie die Erythrozyten vom Rest zu trennen, würde sich das erykonzentrat wie Vollblut verhalten/aussehen ? Sonst könnte ich ja auch einfach das nehmen . Und ist es also notwendig dass das Blut steril entnommen wird?(es muss nicht zwingend keimfrei sein eigentlich, sondern nur gut aussehen )

Kommentar von Dackodil ,

Es ist ganz leicht, die Erys vom Plasma zu trennen. Einfach warten bis sich die Erys abgesetzt haben und das Plasma abgießen oder abpipettieren.

Steril ist schon wichtig. es wird nämlich sonst nicht lange gut aussehen. Auch Blut kann wie alle biologischen Materialien schimmeln und vergammeln.

Ich weiß ja nicht, wofür du es haben willst, aber rote Tinte sieht genauso gut aus und zersetzt sich nicht. Wer will dir beweisen, daß in dem Gefäß kein Blut ist?

Kommentar von Absynth666 ,

Okay wusste nicht dass es so einfach ist, das zu trennen. dann werd ichs so versuchen^^ es soll ein Anhänger werden, daher sollte schon mein echtes Blut drin sein damits den zweck der persönlichen Verbundenheit erfüllt

Kommentar von Dackodil ,

Erst mal herzlichen Dank für das Sternchen :-)))

Was ich mir noch überlegt habe - alte Blutproben sehen eigentlich immer nicht mehr sehr attraktiv aus. Das Rot ist dunkel und nicht mehr leuchtend. Ob das eine Frau länger (ewig) als Schmuckstück tragen möchte?
Kompromißvorschlag: rote Tinte für die haltbare wunderschöne Farbe und ein Tropfen deines Blutes darin. Für die Symbolkraft sollte es keine Rolle spielen, wieviel Tropfen deines Blutes in dem Amulett sind.

Antwort
von theantagonist18, 43

Ich weiß nicht, ob das eine Dauerlösung ist, aber typischerweise setzt man doch Citrat oder Heparin zu. Dann kann es wenigstens nicht gerinnen. Aber ich denk, das weißt du ja wahrscheinlich. ASS wird nicht so toll funktionieren. 

Kommentar von Absynth666 ,

Stimmt, davon hatte ich gelesen aber da ich kein Fachwissen in diesem Bereich hab und ich wohl auch nicht wusste wo ich sowas herbekommen kann, muss ich es ziemlich schnell wieder vergessen haben . Danke :)

Kommentar von theantagonist18 ,

Ich weiß jetzt auch nicht, wo du das herbekommst, aber wäre vermutlich die beste Methode. 

ASS ist wie gesagt nicht wirklich geeignet. Es wirkt ja nicht wirklich als Gerinnungshemmer sondern als Thrombozytenaggregationshemmer. Warfarin wäre ein Antikoagulans, aber ich glaube das funktioniert in vitro auch nicht wirklich. 

Antwort
von MagicalMonday, 62

Wenn es nicht gerinnen soll, musst du zunächst das Fibrin herausrühren. Einfach mit einem Kochlöffel rühren. Das Fibrin bleibt daran kleben und lässt sich einfach abstreifen.

Kommentar von Absynth666 ,

Danke für den Tipp! Für wie lange muss ich das machen und kann ich irgendwie erkennen ob ich genug davon entfernt habe ? 

Kommentar von MagicalMonday ,

Einfach immer wieder abstreifen, bis nichts mehr kleben bleibt.

Hast du evtl. eine Großmutter die aus der Zeit stammt, als noch viel mit Blut gekocht wurde? Die würde dir dann sicher auch einige gute Tipps dazu geben können.

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 55

Ich würde destilliertes Wasser benutzen & dass dann , wenn das Blut benutzt wird verdampfen lassen & somit hats du dann dein Blut..
Oder hab ich falsch gedacht..?

Kommentar von Absynth666 ,

Hm naja Wasser würde das Blut verdünnen und die Farbe verändern, und nach dem verdampfen stünde ich vor dem gleichen Problem.. ich wollte es ja nicht bis zu nem Zeitpunkt haltbar machen sondern generell :p trotzdem danke für die kreative Idee :D

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Du jönntest destilliertes Wasser gefrieren(falls das friert) & dann jeden Tag mehrere Eiswürfel reinschmeisen & solange du esiwürfel hast , Dinge hält dein Blut .(?)

Antwort
von JUSTLIKELASAGNE, 53

Echt jetzt du willst es mit Aspirin probieren? Naja nette Idee das zu benutzen um der Blutgerinnung entgegen zu wirken ^^

Antwort
von Sweetsin, 58

Gefrierschrank 

Kommentar von Absynth666 ,

Danke, aber es sollte bei Raumtemperatur diese Eigenschaften haben. Hätte ich vllt klarer ausdrücken sollen

Kommentar von Sweetsin ,

Hmm geht doch nicht 

Antwort
von Julimaus2406, 49

Wozu?! Interessiert das hier wirklich niemanden?!

Kommentar von Absynth666 ,

Keine Sorge, nicht zu schwarzmagischen Zwecken ;D

Kommentar von Julimaus2406 ,

Hört sich eher nach Vampire Diaries 2.0 an

Kommentar von Absynth666 ,

Haha naja auf Vampire stehe ich eher nicht so , aber es soll Schmuck werden ^^

Kommentar von Dackodil ,

Wenn es Schmuck werden soll, warum muß es dann flüssiges Blut sein?

Mach es wie im Märchen. Laß 3 Tropfen Blut auf ein weißes Mulltuch fallen und arbeite es in ein Medaillon ein.

Kommentar von Absynth666 ,

Hm wäre auch ne Idee. Flüssig sollte es sein, weil es in eine Glasphiole gefüllt wird 

Kommentar von Julimaus2406 ,

Also ich will ja nicht sagen dass das gruselig ist, aber irgendwie ist das gruselig🤓

Antwort
von Bevarian, 9

Ist wie mit Bier: schmeckt nur frisch gezapft...  ;)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten