Frage von Titanium,

Bis zu welchem Alter kann man reiten?

Diese Frage interessiert mich einfach, obwohl sie komisch ist ;-) Sie lautet: Bis zu welchem Alter (Mensch) kann man reiten? Gibt es Leute die mit 60 o. 70 noch aktiv reiten oder nur so ein Pferd halten und auf Grund ihrer evtl. Gesundheit nicht mehr reiten können mit ihm sparzierengehen? Oder wie ist das so? Ist das unnormal im hohen Alter ein Pferd zu halten? Ich hoffe ihr könnt mir die Frage beantworten, oder kennt selbst jemanden bei dem das zutrifft.

Hilfreichste Antwort von Entdeckung,
13 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also ... diese Frage, die kann ich weder bejahend noch verneinend beantworten.

Beim Reiten, wie bei anderen Betätigungen auch, kommt es sehr auf das "biologische" Alter an ... das kalendarische ist Nebensache.

  1. es gibt Hunderjährige LÄUFER ... und andere Sportausübende ... daher kann ein Hundertähriger wenn er gesund, beweglich und trainiert ist ... auch reiten.

  2. es gibt 60 - 70 Jährige, die noch aktiv reiten.

  3. es gibt 60 - 70 Jährige, die sich ein oder mehrere Pferde halten und auf diesen selbst nicht mehr reiten.

  4. es ist nicht unnormal, wenn ein Mensch sich auch im hohem Alter noch ein Pferd hält ... es ist ungewöhnlich ... das heißt, es ist nicht die Norm.

Ich hoffe, dass ich damit deine Frage hinlänglich beantwortet habe ... ;-)

Kommentar von Entdeckung,

Hugo Simon ... wurde im Jahre 1942 geboren, er ist heuer 70 Jahre alt:

Seine Leistung liegt nicht nur in den Einzelerfolgen, sondern auch darin begründet, dass er konstant über fast dreißig Jahre immer in der Weltspitze zu finden war. Er gilt als ältester Sieger von Großen Preisen im Springreiten, zuletzt gewann er im Alter von 68 Jahren mit Ukinda den Großen Preis des CSI 2* in Ebreichsdorf im Mai 2011.

Diesen Rekord hatte er bereits im Alter von 67 Jahren mit dem Sieg im Großen Preis des CSI 2* in Offenburg Anfang Februar 2010 mit Ukinda inne.

Simon ist hauptberuflich als Immobilienhändler tätig. Er betreibt einen eigenen Turnier- und Verkaufsstall in Weisenheim am Sand, reitet selbst jedoch überwiegend nur noch auf Turnieren

Kommentar von Entdeckung,
Antwort von elenore,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

So pauschal kann man das nicht beantworten, denn das ist abhängig von der Gesundheit und der Kondition des reiferen Menschen, solange man aufrecht im Sattel sitzen kann, mit Pferd und einem selber zurecht kommt ist dem Alter keine Grenze gesetzt.

Antwort von Tangstedt,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wie lange man reiten kann, hängt natürlich von der körperlichen Fitness ab. Ein Mensch, der ein Leben lang geritten ist, kann das auch noch im hohen Alte.

Bei uns im Stall unterrichtete ein Reitlehrer, der über 80 war. Er konnte nicht mehr Autofahren und nicht mehr stehen. Gehen ging nur mit Stock. Aber er lief immer noch in seinen Militär-Reithosen herum (Breeches) und Stiefeln - und ließ sich aufs Pferd helfen, um dem Schüler mal zu zeigen, wie es geht!

Ich kenne eine Frau, die hat sich mit 72 noch eine vierjährige Takehner Pferd gekauft und es bis ins Alter von 82 geritten. Dann ist sie an Herzversagen gestorben (die Frau, nicht das Pferd!).

Natürlich werden die Ansprüche geringer. Vielleicht würde ich im hohen Alter auf kleinere Pferde umsteigen, die einfacher zu handeln sind. Man käme ja auch viel besser drauf. Vielleicht beschränkt man sich dann irgendwann auf gemütliche Schrittausritte? Keine Ahnung. Aber reiten geht so lange, wie man aufs Pferd kommt und seine Sinne beieinander hat.

Für viele ist das Pferd noch Antriebskraft. Die 82-jährige ist täglich zum Pferd gefahren, auch wenn sie mal einen schlechten Tag hatte und nicht reiten wollte, hat sie das Pferd versorgt. Natürlich hatte sie jemand an der Hand, der das Pferd zwischendurch auch mal geritten hat, damit es - vor allem im Winter - ordentlich bewegt wird.

Wenn alte Menschen reiten, sieht es manchmal nicht mehr so schön aus, weil sie nicht mehr so geschmeidig sitzen können. Ihrem Spaß tut das aber keinen Abbruch.

Antwort von elizza,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das kommt drauf an, wie Gesund und Fit ein Mensch ist!

Da gibt es keine Gesetze!

Mein Schwiegervater ist mit 75 noch aufs Pferd gestiegen und zwar Alleine, obwohl er mit den Knien Probleme hatte, wo er Beide operiert hat, er hat zewi Künstliche Kniegelenke, stieg aber trotzdem alleine auf sein Pferd, das nicht sehr Alt war! Jetzt putzt er es nur noch, mittlerweile mit 91 Jahren, geht immer noch gerne zu seinen geliebten Pferden, das ist noch alles, was er noch hat, seine geliebte Frau ist schon lange tod und er vermisst immer noch die Stunden, die sie Beide noch mit den Pferden unterwegs waren, sie war auch über 70, wo sie noch aufs Pferd gestiegen ist, das immer sehr viel Repekt zeigte, wie sie aufgestiegen sind, aber ihre Pferde haben sie nicht so schnell aufgegeben!

L.G.Elizza

Antwort von angelah,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich denke das es unabhängig vom alter ist ob man reitet oder nicht. Ein passionierter Reiter wird so lange es geht seinen Reiterfreuden nach gehen. Im Alter reitet man nicht mehr so schnell aus Angst vor Stürzen. Die meisten haben bis ins alter das selbe Pferd und das ist ein stückweit mit ihnen alt geworden. Da das Pferd wenn es alt ist nicht mehr gereitet werden sollte weil der Rücken des Tieres aus Gesundheitsgründen nicht mehr so belastet werden darf, führen sie ihr Pferd auch oft spazieren. Ein ältere Reiter setzt sich ungerne auf ein anderes Pferd weil er es nicht so gut kennt und Pferd und Reiter nicht mehr zu einer Einheit zusammen wachsen. Mit seinem alten eigenen Pferd ist er eine Einheit und beide vertrauen einander. Ich kenne einige solcher Seniorreiter die mit ihrem Pferd alt geworden sind und das so handhaben diese Leute haben eine ganz besondere Beziehung zu ihrem Pferd sie genißen die Zeit die noch zusammen haben. Lieben Gruß angelah

Antwort von blondie1705,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es gibt sehr wohl Leute, die mit 80 Jahren noch auf ein Pferd sitzen und reiten. Meinst Du etwa, alle Leute mit 60 sind alt und können nichts mehr?

Kommentar von Titanium,

Nein, das ha ich ja auch nicht gesagt. Ich meinte eher, ob es das gibt dass welche das machen. Bei mir am Stall gibt es niemanden über 50, auch in der Umgebung wenn man jemanden reiten sieht, sind die nie älter als 50.. vil war die Frage doof gestellt ;-)

Kommentar von blondie1705,

Nun, es gibt natürlich viel mehr junge bzw. jüngere Leute, die reiten, als ältere. Trotzdem ist es durchaus möglich, auch im hohen Alter noch zu reiten.

Antwort von Nono04,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also ich würde einfach sagen, dass man so lange reiten kann, wie man die Anforderungen dafür erfüllt. Warum sollte jemand mit 90 nicht mehr reiten könne, wenn Körper und Geist noch gesund genug sind? Das ist vielleicht in den wenigsten Fällen tatsächlich so, kann aber durchaus vorkommen. Außerdem ist man mit 60 ja nun nicht wirklich alt. Zumindest nicht so alt, dass man nicht mehr als sportlich und trainiert gelten kann. :)

Kommentar von Titanium,

Danke :-)

Antwort von Schlauerfuchs,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

So lange der Mensch geistig und körperlich fit ist, das hängt von den Individuellen Gegebenheiten ab , eine Höchstalter gibt es nicht.

Antwort von Selm25,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Reiten kann man von jung bis alt. Kenn ich aus eigener Erfahrung :)

Antwort von Siebenschlaf,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn man körperlich und geistig noch fit ist und es sich zutraut, kann man reiten bis man tot vom Pferd fällt. Da gibt es keine Altersgrenze.

Antwort von Plattschnacker,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Reiten kann man solange wie es die Gesundheit des Reiters zuläßt - ich kenne junge Leute, die das Reiten aufgeben mußten und viele ältere die noch mit über 80 Jahren reiten.

Schau Dir einmal Jagdbilder an - da reiten etliche ältere Herrschaften mit.

Ich werde bald 55 und reite täglich, reite auch Turniere und junge Pferd an und reite auch noch Jagden.

Antwort von JoeyF,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Der Besitzer von dem Stall, in dem ich reite ist fast 80. Er ist Pferdehändler und hat ca. 50 Pferde, die er auch teilweise selber reitet( nicht nur die braven, sondern auch die Fohlen). Eines dieser Pferde ist sein eigenes und er reitet sie regelmäßig. Man muss dazu sagen, dass das Pferd sehr schwer zu reiten ist. Sie ist zwar sehr brav ( erschrickt sich nicht), ist aber nicht gerade die langsamste und im Galopp fliegt man fast runter, so unbequem ist sie. Da muss man ganz schön die Beine dran tun. ok die anderen sind auch seine, aber diese eine Stute verkauft er nicht xD

Es kommt einfach darauf an, wie gesund und fit die Person noch ist. Der Besitzer fliegt zwar immer fast über seine eigenen Füße, aber er kann noch seeeehr gut reiten.

Antwort von silvia140359,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

du kannst reiten, solange du körperlich dazu in der Lafe bist. das hängt weniger vom Alter sondern vielmehr vom Gesundheitszustand eines Menschen ab.

Antwort von Minksi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Frage ist einfach ... bis Du tot vom Pferd plumpst :D

Solange man fit ist, kann man auch reiten ...

Antwort von jockl,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Solange man auf das Pferd, sofern es sich um solches Reiten handelt, kommt und sich darauf halten kann.

Antwort von anjagreule,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

es gibt leute die noch fit sind in dem alter, ich kenne einen arzt der ist 84 jahre alt und reitet immer noch. die meisten aber setzen sich in dem alter nicht mehr auf ein pferd warum weiß ich nicht ich denke sie haben angst sich schwer zu verletzen wenn sie vom pferd fallen. hoffe du kannst mit der anwort was anfangen sonst gib deine frage als komentar ab und ich antworte dir gruß anja

Antwort von moepeinszwo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du kannst reiten bis du Tot vom Pferd fällst.

"Ist es unnormal..."

Was ist das für ne besch. Frage?

Manche sind mit 65 ein Pflegefall andere besteigen mit 80 den Mt. Everest...

Kommentar von Titanium,

Ja aber es war so gemeint, ob es da noch Leute gibt die das machen! Bei mir am Stall sind die Ältesten höchstens 50. Es ist mir klar, dass man mit 60 nicht gleich eine alte Omi sein muss. Das hab ich auch nicht gesagt!

Kommentar von anjagreule,

es gibt keine blöde fragen nur blöde antworten wenn du so superschlau bist dann freu dich doch ich finde die frage interessant und die wo die frage gestellt hat stellt sie ja wohl zurecht wenn sie niemanden kennt der in dem alter noch reitet

Kommentar von moepeinszwo,

Es gibt keine dummen Fragen?

Das gilt nur wenn man den Eindruck hat das sich der Fragende auch nur im geringsten eigene Gedanken gemach hat.

80% der Fragen hier sind, mit verlaub, ein wenig dämlich!

Antwort von Reugen1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Solange man auf ein Pferd steigen kann man auch reiten.

Antwort von brasil2010,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

solange man noch aufs pferd kommt,,,,,,schau nur die voelker die die pferde als haupfverkehrsmittel haben,,,,sie werden auf ihnen geboren und leben ihre lebenstage auf ihnen,,,,also solange man kann,,,,,,,ohne probleme

Antwort von Schlacks1991,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich weiß nur, dass Queen Elizabeht II mit 75 Jahren auf Anraten Ihrer Ärzte mit dem Reiten aufgehört hat. Also rechtzeitig, bevor etwas passiert war. Allerdings war sie ihr Leben lang eine passionierte Reiterin. Da kann man natürlich lange durchhalten. Wenn du mit dem Reitsport neu anfangen möchtest, bin ich persönlich skeptisch, soweit du deutlich über 50 bist. Ich muss aber zugegen, dass ich selbst keinen Reitsport betreibe. Ich selbst würde empfehlen, eine altersgemäße Alternative zu finden. Es gibt so viele Alternativen, die gar nicht so bekannt sind, z.B. Crossgolf.

Antwort von PurpleFranny,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Man kann noch reiten, so lange man fit ist ;)!

Antwort von Gallupi,

Meine Großeltern leben auf einem Reiterhof, und mein Opa reitet noch aktiv (sogar springen). man kann immer reiten wenn man fit genug ist.

Antwort von Lilie888,

ich kernne ne frau die ist 74 und reitet noch, reiten kann man immer, wenn man noch lust hat (aber die knochen heilen sehr langsam oder gar nicht mehr wenn man so alt ist)

Antwort von Shantiebla,

der züchter von meinem pferd ist schon über 70 und hat noch ein paar pferde, reitet auch manchmal. von daher würde ich sagen: solange man sich noch gut auf dem pferderücken fühlt, kann man auch reiten :)

Antwort von Conar,

Ab 70 darf man dann nur noch Golf spielen.

Kommentar von angelah,

Vielleicht wenn man den Ball noch sieht und trifft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten