Frage von justinllula, 46

Biometrisches Passbild beim Fotograph ist keins geworden und jetzt?

ICh war diese woche beim amt und wollte meinen antrag für den führerschein abgeben. die frau die mich dort betreute meinte das alles soweit ok ist bis sie mich aufeinmal fragte ob ich mein Passbild selbst gemacht habe, ich sagte nein, denn ich habe es beim Fotografen machen lassen. Sie meinte nachdem sie es überprüfte, dass das Foto nicht biometrisch sei. ICh habe bei meinem Fotographen jedoch mit einem Kostenübernehmenden Gutschein der Fahrschule 'bezahlt' kann ich noch hingehen und verlangen, dass er neue mit mir macht die diesmal passen ? Geht das ?

Expertenantwort
von IXXIac, Community-Experte für Fotografie, 14

Hallo

Biometrische Bilder sind zwar in der Ausführung definiert/festgelegt aber Kunden wollen oft eine Variation die "besser" aussieht und wo man dann an die "Grenzen" geht. Da ist die Frage was der Kunde beauftragt hat.

Das Kernproblem ist das heute Passbilder üblicherweise Biometrisch sind und wenn das Amt/Behörde die Bilder ablehnt muss der Fotograf nachbessern bzw eben Neu fotografieren um denn Auftrag korrekt zu erfüllen.

Profis haben dafür gelegentlich eine Mattscheibe oder ein Schablone über dem Monitor. Aber man kann auch mit diversen Passbildprogrammen arbeiten. Passfotos darf man eigentlich nicht "Photoshopen" wie Bewerbungsfotos.

Auf jeden Fall will der Fotograf natürlich was besseres als der Fotofix Automat abliefern

Antwort
von butz1510, 31

Ja, das geht. Es kommt ab und zu vor, dass die Bilder - obwohl vom Fotografen - nicht den Vorgaben entsprechen. Dann muss der Fotograf natürlich neue machen.

Antwort
von nextreme, 20

Definitiv, mit was Du bezahlt hast steht jawohl garnicht zur debatte. Du wolltest ein Biometrisches Foto und er muss es liefern. Nichts Anderes wurde vereinbart. Siehe auch http://dejure.org/gesetze/BGB/433.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten