Frage von keineideekeinei, 285

bin ich agender?

ich weis nicht wie es auf deutsch heißt aber agender bedeutet das man sich weder als mann noch als frau noch als beides identifiziert

ich interessiere mich jetzt schon ein paar monate für die verschiedenen geschlechter arten und hab mir auch mehrere dokumentationen angesehen

ich wusste zwar wie ich mich fühle, aber erst ein wenig später habe ich gemerkt das ich vielleicht ein anderes geschlecht bin als das welches ich zugeteilt wurde

und an alle die jetzt schon nur noch bahnhof verstehen bitte ich ruhig zu gehen ohne beleidigend zu werden, da es ein ziemlich persönliches thema ist

ich bin weiblich und 18

zuerst dachte ich das ich vielleicht beide geschlechter sein könnte... also an einem tag männlich am anderen tag weiblich, eben wie ich mich gerade fühle

aber ich merke seit kurzem das ich beides nicht mag...

ich weis nicht wie ich das beschreiben soll, aber es reicht schon wenn ich die wörter höre "er ist ein mann, sie ist eine frau, das ist ein mädchen, das ist ein junge" oder auch wenn ich schon "frau" angeben muss wenn ich mich irgendwo anmelde oder was bestelle

ich habe es schon als kind gehasst wenn jemand gesagt hat "wir frauen müssen doch zusamenhalten" das hat mich einfach so aggressiv gemacht

auch schon kleine nebensätze regen mich total auf a la: "frauen tun das, männer tun das"

ich weis das ich mich da vielleicht in etwas hineinreite aber ich denke schon das es was mit meiner persönlichkeit zu tun hat

ich fühle mich in meinem körper zwar wohl (bedeutet: ich fühle mich nicht unwohl) aber immer wenn man mich in irgendeiner weise als weiblich (wobei weiblich noch in ordnung ist) benennt, werde ich traurig... und aggressiv und keine ahnung...

ich weis nicht in wiefern das wirklich was ist, vielleicht ist es auch nur pubertät

mein problem ist vorallem das ich nicht zum psyschiater kann (fragt nicht wieso, es gab schon endlose diskussionen darüber im internet und letztendlich konnte mir keiner helfen und ich mir auch nicht)

deshalb ist meine frage nur ob es typisch ist? für jemanden der entweder beide geschlecher ist (wobei ich mich noch nie als typ verkleidet habe aber ich würde es gerne mal ausprobieren) oder ob es typisch ist für jemanden der keiner dieser geschlechter hat

oder ob ich mir das alles umsonst überlege?

ich weis nicht wirklich was ich noch schreiben soll... es gibt natürliche viele sachen die mich zum thema geschlecht total aufregen oder traurig machen einfach da ich die meisten begrifflichkeiten nicht ausstehen kann...

kann mir irgendwer irgendwie weiterhelfen? vielleicht aus persönlicher oder psychatrischer sicht?

Antwort
von tausendsonnen, 163

Hey :) Ich bin genderfluid, oft androgyn, manchmal agender. Also wird das eine Antwort aus persönlicher Sicht.

Du beschreibst viele Stellen, an denen du mit dem Geschlecht, das dir zugewiesen wurde, unzufrieden bist. Um es kurz zu machen: Ja, das ist ziemlich häufig bei Leuten, die agender oder zwei Geschlechter/androgyn/bigender sind (oder auf eine andere Art nichtbinär undoder trans).

Andererseits ist es nicht möglich, Geschlecht zu "beweisen". Alle Anhaltspunkte lassen sich so oder so sehen. Und ich denke, das ist der wichtige Punkt: Nicht wie andere dich einordnen, zählt, sondern wie du dich einordnest. Also: Weder wir hier auf Gutefrage wissen das besser als du, noch irgendwelche Psychiater*innen.

Wenn du findest, dass agender dein (Nicht-)Geschlecht gut beschreibt, dann bist du agender und wir haben das zu akzeptieren :) Und wenn du morgen einen anderen Begriff findest, der das besser beschreibt, genauso.

Du machst dir diese Gedanken also sicher nicht umsonst, denn wenn das Thema für dich wichtig ist, ist es für dich eben wichtig und das kann niemand wegreden. Und wer es versucht, handelt ziemlich, ziemlich uncool, tbh.

Falls du Vernetzung mit anderen deutschsprachigen genderqueeren/nichtbinären Leuten suchst, findest du vielleicht hier etwas: http://de.nichtbinaer.wikia.com/wiki/Community

Kommentar von keineideekeinei ,

vielen dank für die antwort!

ich weis nicht... immer wenn es darum geht was ich denke, sei es bei einer krankheit (denkst du du hast das und das?) oder gefühle (denkst du du fühlst dich so und so?) weis ich einfach nicht was ich sagen soll... ich kann halt die entscheidungen nciht alleine treffen, da ich denke eine falsche antwort zu geben... und so ist das beim geschlecht halt auch

in letzter zeit ist mir halt aufgefallen das ich es nicht möchte wenn man mich wie andere mädchen/ frauen behandelt... ich hatte bisher noch keinen freund aber wenn ich einen hätte würde ich es nicht mögen wenn er mich z.b. kosenamen nennt oder sowas

oder wenn ich irgendwo ein theaterstück machen würde, würde ich lieber eine männliche rolle als eine weibliche rolle spielen, da ich das sicher besser könnte (so mache ich das ja auch online)

und gleichzeitig würde ich aber nicht gerne männlich sein, sondern ich selber halt... also vom aussehen her z.b.

aber ich denke du hast recht... das muss ich irgendwie alleine hinbekommen...

ich guck mir die seite mal an! vielen dank!!

Kommentar von tausendsonnen ,

alles gute bei der suche :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community