Frage von mrsliars, 43

Bewerbungsgespräch als floristen?

Hallo ich hab übermorgen ein Vorstellungsgespräch als Floristin.. Kann mir vielleicht jemand sagen was da für fragen auf mich zukommen können ?
Bin total aufgeregt und nervös...

Antwort
von kiara36, 20

Je nach Größe des Betriebes.

Auf Jeden Fall solltest Du ein "Händchen" und "Näschen" für Blumen haben ;)

Bei einer Freundin haben sie den Verkaufsraum durchlaufen und sie wurde nach den Blumen (Standort, Gattung, ...)  befragt. Sie wurde während der Öffnungszeiten eingeladen.

Es war aber ein alteingesessenes (gut florierendes) Blumengeschäft der von den zwei Geschäftsinhaberinnen geführt wurde.
Die haben natürlich meist Stammkunden. Und ist mit keinem Blumendiscounter zu vergleichen.

Zudem sollte sie zwei Blumensträuße nach Motto/Anlass zusammenstellen um zu sehen, das sie den Geschmack des Kunden trifft bzw. die Blumen an sich selbst und deren Farbstellungen zusammenpassen.

Ach so, und die Kasse musste sie auch bedienen können bzw. Wechselgeld rausgeben. Wurde auch gleich bei 2 Kunden eingespannt.

Antwort
von Forstpflanze, 9

Bei meinem Bewerbungsgespräch als Floristin, wurden mir ein paar Karten mit Bildern von Schnittblumen vorgelegt. Dann sollte ich sagen was ich davon kenne und wie sie heißen. Desweiteren wurde ich gefragt, was meine Lieblingsfarbe ist und warum. Außerdem habe sie mich gefragt was für Farben in welcher Jahreszeit dominieren. Über meine Vita wurde gesprochen. Was ich mir nach der Ausbildung vorstelle. usw. usw. Achso! Zum Schluß wurde noch mein Kopfrechentalent getestet. Aber nur um zu wissen wo ich stehe damit ich an dieser stelle Unterstützung bekomme.

Antwort
von Ingoberta, 31

Ich denke, dass du vermutlich mit "normalen" Bewerbungsfragen rechnen kannst. Handelt es sich um ein Gespräch bzgl. einer Ausbildung?

Davon gehe ich jetzt einfach mal aus.

z. B.:

1. Stelle dich selbst vor in 3 Minuten
2. Warum möchtest du Floristin werden? (z. B. Kontakt mit Kunden, Kunden "glücklich" machen etc.)
3. Ggf. ein kleiner "Wissenstest", also z.B. Nenne ein paar Blumen oder benenne diese (werde ja welche dort haben) ;-)
4. Auch auf einige kritische Fragen solltest du dich vorbereiten. Bsp: Wochenendearbeit? Oder was sind deine Schwächen und Stärken

Grundsätzlich ist es aber meiner Meinung nach mit am wichtigsten, dass du mit dem Interviewer ein gutes Verhältnis aufbaust und ihr euch sympatisch seit. :)

Viel Erfolg!

Antwort
von Viowow, 23

als fliristin oder als azubi?

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 17

Kann mir vielleicht jemand sagen was da für fragen auf mich zukommen können ?

In was für einen Betrieb denn überhaupt?

Floristen arbeiten eher in kleinen Betrieben. Da wird man einfach gucken, ob und wie du ins Team passt. Sei einfach so wie immer. 

Und du musst vor allem gucken, ob du dort auch hinpasst und dir die Kollegen passen. Das vergessen viele Bewerber vor lauter Aufregung immer. Dann kommt das böse Erwachen in den ersten Wochen Job. Überlege dir also selbst gute Fragen, und überlege, was dir wichtig in einem Job ist. Trete selbstbewusst auf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community