Bewerbung für Ausbildung Drogistin Dm?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo szasr,

da geht noch Einiges besser... die Reihenfolge stimmt noch nicht so ganz und wenn es geht sollte die Bewerbung etwas persönlicher sein....

  • Wenn du den Ansprechpartner ausfindig machen kannst und diesen dann direkt namentlich ansprichst, so hättest du bei jedem Personaler gleich ein dickes Plus...anstatt "Sehr geehrte Damen und Herren" zu schreiben....
  • dein Einleitungssatz ist (heutzutage) überflüssig, da man sein Anliegen "Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als..." bereits im Betreff schreibt, wie du es ja auch getan hast. [Man muss auch nicht erwähnen, woher man die Ausschreibung hat]

Fang doch lieber so oder so ähnlich an:

  • Einleitungssatz: während meines Praktikums in der dm-Filiale XY im Jahr X wurde mein Interesse an der Ausbildung zur Drogistin bereits geweckt. (Hiermit erweckst du dann nämlich auch Interesse beim Leser)...
  • 2. Absatz: Der Beruf der Drogistin spricht mich an......da  (jetzt nennst du  nur die Gründe für den Beruf wie Kosmektikinteresse....direkter Kundenkontakt, beratende Tätigkeit...und  nicht deine Umgangsformen)
  • Nun kommt bereits die Passage, in der du dich vorstellst: XY Schule...Abschluss in 2017, vielleicht auch noch was Persönliches wie Lieblingsfächer...

Zu meinen persönlichen Stärken gehören Teamfähigkeit und Lernbereitschaft. Außerdem bin ich sehr kontaktfreudig und interessiert am Umgang mit Menschen, 

Dies ist ein absoluter 08/15 Standardsatz, den kein Personaler mehr lesen möchte....da er viel zu allgemein ist und du dich damit genauso auch als Automobilkauffrau, Erzieherin etc bewerben könntest, da er keinerlei Aussagekraft bietet. 

  • nun schreibst du deine für die Stelle  relevanten Fähigkeiten..immer bezogen auf dein dm Praktikum oder auch Tätigkeiten im Verein...und zwar indem du schreibst: während.....konnte ich meine Teamfähigkeit, .... bereits unter Beweis stellen.

du kannst jetzt auch noch einmal auf dm eingehen, warum du

genau bei denen

deine Ausbildung machen möchtest....(und nicht bei der Konkurrenz)

Dann Schlusssatz und fertig.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von szasr
09.08.2016, 13:06

Sehr geehrte Frau xxxx,

während meines Praktikums in Ihrer dm-Filiale wurde mein Interesse an der Ausbildung zur Drogistin geweckt.

Ich möchte den Beruf Drogistin erlernen, weil sich in diesem Fach- bereich die Aspekte der Gesundheit, Kosmetik und Körperpflege sowie die Vermarktung vereinen. Ich interessiere mich schon lange für Kosmetik und Pflegeprodukte. Deshalb bin ich überzeugt, dass die Ausbildung zur Drogistin bei Ihnen genau das Richtige für mich ist. Sie bietet mir die Möglichkeit, meine Interessen mit meinem Beruf zu verbinden und an den Herausforderungen zu wachsen. 

Zurzeit besuche ich die xxx in xx, welche ich voraussichtlich im Sommer 2017 mit der Mittleren Reife verlassen werde.

Der persönliche Kontakt zu Menschen ist mir sehr wichtig und bereitet mir große Freude aber auch Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit gehören zu meinen Stärken. Bereits in meinem bei Ihnen absolviertem Praktikum konnte ich diese Stärken unter Beweis stellen.

Ich freue mich auf eine positive Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

1

du schreibst "zum Drogisten (m/w) bzw. Drogist/-in"
das ist doppelt gemoppelt.

"Außerdem bin ich sehr kontaktfreudig und interessiert am Umgang mit
Menschen, was ich in meinem Praktikum bei Ihnen unter Beweis stellen
konnte."

Das Wort "außerdem" gehört nicht in eine Bewerbung.
Wie wäre es stattdessen mit "Bereits in meinem bei Ihnen absolviertem Praktikum konnte ich meine Kontaktfreudigkeit und mein Interesse am Umgang mit Menschen unter Beweis stellen."
--> mit dem Wort "Kontaktfreudig" sollte man jedoch auch vorsichtig sein, in einem Arbeitszeugnis ist dies sehr negativ zu sehen (da bedeutet es so viel wie "hat sich stets mit Kollegen begnügt", negativ gemeint).

Siehs als Anregungen, ein richtig oder falsch gibt es am Ende nicht - jeder hat da andere Sichtweisen zum Thema Bewerbungen. der Rest ist -meiner Meinung nach- super geschrieben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das sind allgemeine Standartfloskeln die den Personaler nicht vom Hocker hauen , so was liest er zig mal jeden Tag ...........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt leider sehr 0815. Aber Bewerbungen schreiben ist wirklich nicht leicht. Das braucht nicht viel Text, soltle nicht viel text haben. Kurz und knackig, sodass man Interesse an dir bekommt und dich näher kennen lernen möchte, ohne das du gleich alles raushaust, was du dann im Vorstellungsgespräch eifnach nochmal durchkaust. Ich weiß, dass ist schwierig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast es echt gut geschrieben :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung