Betrunken nach Hause gekommen, und meine Eltern sind sauer?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Waren Deine Eltern auch sauer, als Du das erste Mal auf die heiße Herdplatte gefasst hast? Damals wusstest Du nicht, was "heiß" ist.

Heute weisst Du nicht, was Alkohol bewirkt. So lange das nicht häufiger vorkommt, sollten Deine Eltern verstehen, dass Du leider selbst die Erfahrung machen musst, bevor Du die Erfahrung hast. Mir ging es genauso, bevor ich nicht wusste, was besoffen sein heisst, musste ich es auch ausprobieren.

Am Ende habe ich es mehrmals in meinem Leben ausprobiert, in mehr als 30 Jahren keine zehn Mal.

So wie mit der Herdplatte, nur dass ich da nicht so oft drauf gefasst habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlderMoo
07.02.2016, 09:07

...Heute weisst Du nicht, was Alkohol bewirkt....


Genau. Alkohol ist ja ein derart exotischer und seltener Stoff. Da weiß man einfach nicht, wie der wirkt...


Du stehst noch unter dem Eindruck desselben?

0

Ich bin selbst Vater einer Tochter in deinem Alter und weiß auch, das es cool ist und wenn die anderen und ich nich... blablabla. .
War in meiner Jugend genauso. Nur 1. Machen sich deine Eltern sicher ernsthaft über deine Gesundheit sorgen. Deshalb finden die sowas auch nicht cool und 2. Haben sie bei der genetischen Vorbelastung große Frurcht vor dem Abrutschen von Dir. Alkoholismus ist erblich. Und deshalb offen das Thema ansprechen und auf deine Eltern zugehen und klar sagen, das du weißt, das du Sch.... gebaut hast und alles erzählen. Und wenn es dann eine Strafe gibt, dann meker nicht und dann werden deine Eltern sicher auch wieder ruhiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich mit deinen Eltern, sei ehrlich und sag, warum du getrunken hast.
Das Vertrauen kommt wieder, aber nicht direkt, wenn du von Feten nüchtern nach Hause kommst, Verantwortung zeigst... . Einmal betrunken nach Hause kommen ist halb so wild, deine Eltern werden sich jetzt aber Sorgen um dich machen. Sich fragen, ob du öfter trinkst, warum du so früh schon anfängst etc, was dir alles passieren kann... Diese Sorgen musst du ihnen nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Toll ist das keinesfalls und natürlich wird jeder hier Verständnis für deine Mutter haben. Du hast es ja selbst. Daher stelle dir selbst mal die Frage: Wie konnte es dazu kommen, dass du dich so hast volllaufen lassen?

Natürlich habe ich auch Verständnis für dich. Zu meiner Zeit wurde das noch etwas lockerer gesehen und wir haben da (fast) alle unsere Erfahrungen gemacht. Allerdings haben sich die Zeiten geändert und was ich wirklich schlimm finde ist die Handlungsweise desjenigen, der dir den Alkohol gegeben hat.

Das Vertrauen deiner Mutter kannst du nur durch dein zukünftigen Verhalten wieder gewinnen. Zeige ihr, dass du das selbst nicht toll findest und du zukünftig verantwortungsvoller mit Alkohol umgehen wirst.

Und rede mit ihr. Wenn du wieder nüchtern bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht wieso alle sagen: Entschuldige dich, du hast etwas schlechtes gemacht etc. ... Das ist etwas ganz natürliches in dem Alter und deine Eltern (besonders deine Mutter) müssen das akzeptieren. Wen deine Eltern mit dir reden wollen sag ihnen die Wahrheit. Solange du ab und zu auf Feiern trinkst ist das ganz normal, zu oft trinken ist natürlich nicht gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich hast du ihr vertrauen missbraucht. natürlich ist deine mutter erschüttert bis ins mark, aber für ihre traumata gibt es psychologen und therapeuten. du hast mit deinem verhalten gezeigt, dass du die geistige reife alkohol zu konsumieren noch lange nicht erreicht hast.

gut es ist dein kater und als strafe würde ich dich den ganzen tag in bewegung halten^^^krank nach trinken gibts nicht.

kontrolliere deinen alkoholkonsum beim nächsten mal einfach besser. wenn du denkst es fängt an sich zu bewegen um dich herum, dann solltest du einfach aufhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Übernachte nächstes mal einfach bei nem Kumpel. Nur so als Tipp.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absolute Ehrlichkeit!

Erzähle wie es dazu kam und entschuldige dich bei deiner Mutter für den Vertrauensverlust. Erzähle wie du dich fühlst und ob du etwas gelernt hast.

Bedenke auch das es für die Tendenz zum Alkoholismus eine genetische Komponente gibt, dies dürfte die Hauptangst deiner Mutter sein. Wenn in deiner Familie Alkoholismus auftritt halte Abstand zu der Droge.

Der Vollrausch macht noch keinen Alkoholiker, erst das nächste Glas........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist mir letzte woche au passiert auch alles mit übergeben. Du hast das vertrauen ja gar nicht gebrochen weil du das für dich gemacht hast. deine eltern müssen es einfach akzeptieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blumenkanne
07.02.2016, 09:00

sie müssen überhaupt nichts akzpetieren.

1
Kommentar von AlderMoo
07.02.2016, 09:06

Deine Eltern sind nicht Deine Sklaven, die alles asoziale Verhalten akzeptieren müssen.

1
Kommentar von Joshi87
07.02.2016, 09:07

Sie müssen damit leben

0
Kommentar von Joshi87
08.02.2016, 04:59

Hahahahah das möchte ich sehen😂

0

Entschuldige dich und sage ich habe draus gelernt...
(was ja auch Stimmen sollte, weil du dich übergeben hast ;) )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wie und was kann ich machen, damit meine Eltern mir verzeihen?

indem du es nicht mehr tust! Nur so kann man das Vertrauen zurückgewinnen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung