Frage von 0815schueler, 128

Berufe für Frauen in der (kath.) Kirche?

In einem halben Jahr mache ich mein Abi (voraussichtlich mit einem Schnitt von ungefähr 1,6, falls das für die Studienwahl wichtig wäre) und überlege nun, was ich danach machen will. Lehramt oder Journalismus wären eine Option, aber seit einer Weile merke ich, dass mir die/ "meine" (katholische) Kirchengemeinde und meine bisherige ehrenamtliche Arbeit dort sehr am Herzen liegt. Ich wurde auch schon mehrfach angesprochen, wie schade es doch sei, dass ich in der kath. Kirche keine Pfarrerin werden kann und ob ich nicht konvertieren will. Das will ich definitiv nicht, aber gibt es nicht auch Berufe, die Frauen in der Kirche ausüben können?

Antwort
von Eselspur, 29

Hallo 0815schueler,

ich finde es toll , dass du überlegst, in der Kirche zu arbeiten. Als Theologin und Pastoralreferentin gibt es ein spannendes und weites Betätigungsfeld:

http://www.katholisch.de/aktuelles/dossiers/berufe-in-der-kirche/der-vielfaltigs...

God bless und liebe Grüße

Eselspur

Antwort
von Katsa1, 57

Hallo,
es gibt eine Menge Berufe in der katholischen Kirche, für die ein Studium benötigt wird.
Wenn du Theologie studierst, also genau das was angehende Pfarrer auch studieren, kannst du im Anschluss Pastoralreferentin werden. Als Pastoralreferentin kommst du in eine Gemeinde. Der Pfarrer ist dein Chef und du kümmerst dich um Dinge wie die Ministranten, die Firmung, die Erstkommunion, Jugendarbeit, Jugendwallfahrten, Beerdigungen, Wortgottesdienste, die Sternsingeraktion, gibst Religionsunterricht ...
Als Pastoralreferentin kannst du z.B. auch Militärseelsorgerin/Krankenhausseelsorgerin/Dekanatsreferentin/.... werden.
Der zweite Beruf heißt Gemeindereferentin. Als Gemeindereferentin musst du Religionspädagogik studieren. Deine Aufgaben sind eigentlich die selben wie die einer Pastoralreferentin ... nur die Bezahlung ist schlechter. Du kannst natürlich mit dem Theologie-Studium auch andere Wege einschlagen und z.B. in der Verwaltung der Caritas mitarbeiten.
In Bundesländern, in denen Religion auf dem Stundenplan der allgemeinbildenden Schulen steht kannst du auch an der Pädagogischen Hochschule katholische Religionslehre und zwei weitere Fächer studieren und ganz klassisch Lehrerin werden.
Es gibt natürlich noch mehr Berufe, die im direkten Zusammenhang mit der Kirche stehen, z.B. Pfarrsekretärin, Messnerin, Verwaltungsmitarbeiterin auf Dekanats- oder Bistumsebene. In diesen Berufen bist du aber eher weiter von der eigentlichen Kirche weg und übst eher einen Job wie Hausmeister oder Bürokauffrau aus.
Ich hoffe das hilft dir.
LG Katsa

Kommentar von Tilgung ,

Diese Pastorialreferentin nennt man auch Katechetin oder?

Kommentar von Katsa1 ,

Eine Pastoralreferentin nennt man auch Katechetin, wenn sie gerade die Funktion einer Katechetin übernimmt, z.B. als Lehrerin, als Firmkatechetin, als Taufkatechetin. .. wenn sie aber gerade bei Beerdigungen eingesetzt wird oder seelsorgerische Gespräche führt übernimmt sie gerade nicht die Funktion einer Katechetin...

Antwort
von piasso, 58

Alsoo.. Vielleicht ist ja was für dich dabei:

Oragnistin, Mesnerin bzw. Sakristan, Theologin (nicht direkt in der Kirche), Pfarrhaushälterin, Religionslehrerin (auch nicht direkt in der Kirche), Religionsphilologin, Gemeindereferentin oder Pastoralreferentin

Falls du eine Frage zu einem der Berufe hast, musst du nicht Google fragen, ich kenn mich auch aus:D

PS: Beneide deinen Einsatz und wünsche dir noch viel Glück für die Zukunft!

Antwort
von Marianna93, 76

Du könntest, da du dich ja für Pädagogik interessierst, auch eine Ausbildung zur Erzieherin machen und dann in der Kita eurer Gemeinde anfangen.
 Der religiöse Aspekt ist in einer kath. Kita nicht zu unterschätzen. Ist viel Religionspädagogik bei.

Kommentar von GodlikeGaren ,

kackengut

und dann 1200 brutto verdienen

Kommentar von Marianna93 ,

Auch Erzieherinnen werden gebraucht. Wenn alle ihren Managerjob hätten in dem sie sich doof und duselig verdienen, hätte die welt ein Problem!

Kommentar von MaraMiez ,

In einer katholischen Kita verdienen Erzieherinnen im Schnitt mehr, als z.B. in einer städtischen Kita.

Kommentar von Marianna93 ,

Ja die haben gute Tarifverträge. Auch in Krankenhäusern und Pflegeheimen!

Antwort
von nowka20, 4

in der caritas bist du gut aufgehoben

Antwort
von josef050153, 5

Du kannst Nonne werden oder auch Geliebte eines Pfarrers.

Antwort
von Fairy21, 55

Lehrerin in einer kirchlichen/katholischen Schule.

Wie das da mit dem konvertieren ist, weiß ich allerdings nicht. 

Kommentar von 0815schueler ,

Wenns eine kath. Schule ist, müsste ich das ja auch nicht, oder habe ich jetzt was falsch verstanden? :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community