Frage von LucyJuni2009, 59

Bei Frontlader-Waschmaschine kein Wasch-Wasser sichtbar. Spinnt meine Maschine oder ist das echt normal?

Hallo, ich habe erst seit kurzem eine Frontlader-Waschmaschine, die einige Zeit im Keller stand... Vorher hatte ich einen Toplader. Nun wundere ich mich dauernd, wie niedrig der Wasserstand zum Beispiel im Wollprogramm ist. Sprich, es ist gar kein Wasser zu sehen. Ich hab das Gefühl, die Wäsche ist nur so eben feucht... Man hört auch nicht, dass die Wäsche durch Wasser gezogen wird... Gerade bei Wolle und Feinwaesche kenne ich es nur, dass der Wasserstand hierbei viel höher sein muss. 

Beim Spülvorgang ist der Wasserstand dann viel höher...

Spinnt meine Maschine oder ist das echt normal? Danke für eure Antworten... LG

Antwort
von Mann1008, 33

Moin Lucy, bei den neueren WM ist das ganz normal, weil diese eine Füllmengen.- oder Gewichtserkennung haben und nur eine bestimmte Wassermenge zulassen. Sieh doch mal im Handbuch nach, ob dort was steht.Bei unserer 5 Jahren alten Miele denke ich manchmal, dass die Wäsche nur feucht hin und her geworfen wird.

Kommentar von LucyJuni2009 ,

Moin, danke. Meine Maschine hat noch keine Mengenerkennung und ich packe sie auch recht voll.

Macht deine Miele das auch im Wollprogramm, dass die so wenig Wasser nimmt?

Antwort
von Thandu, 33

Viele der heutigen Waschmaschinen sind sogenannte Ökomaschinen.

Die versuchen mit wenig Wasser auszukommen. Wenig Wasser - wenig Heizstrom - Öko.

Falls Du Energiesparprogramme nutzt, könnte das echt normal sein. Ich würde es mal testen, indem Du mal auf den Energiespar-Firlefanz verzichtest. Oder auch extra-Wasser als Programmwahl hinzunimmst. Einfach mal in der Programmwahl spielen. Viel Erfolg :)

Kommentar von LucyJuni2009 ,

Danke! Ich wasche ohne Öko... Ich nehme normale Programme. Aber gerade bei Wolle und Feines muss doch mehr Wasser rein, oder?

Zusätzlich Wasser gibt's bei meiner Maschine leider nicht. 

Hab auch schon sämtliche Programme und Einstellungen probiert. Alles dasselbe...

Antwort
von meSembi, 23

Welche Waschmaschine hast du?

Kommentar von LucyJuni2009 ,

Ist eine Beko, älteres Modell.  WA 6540

Kommentar von meSembi ,

Okay, danke.

Ältere Modelle haben ja "nur" einen normalen Druckwächter. Und daher keine wirkliche Mengenautomatik. Ja, sie passt schon das Wasser an die Menge der Wäsche an, kann das aber nicht so genau machen da ein bestimmter Druck herrschen muss... Und wieder muss ein bestimmter Druck herrschen, damit sie wieder Wasser holt. Dazwischen ist eine eher etwas größere Differenz. 

Daher kann es vorkommen, dass die Wäsche im Wollprogramm so viel/wenig Wasser saugt, dass der Druck für den Druckwächter jedoch zu wenig ist, damit dieser wieder Wasser einlässt. 

Daher würde ich das Wollprogramm oder auch das Feinwaschprogramm mit normaler Kleidung ausprobieren. Fülle die Maschine maximal etwas weniger als zur Hälfte! Mehr darf in diesen beiden Programmen nicht sein. Dann starte das Programm und kontrolliere nach zirka 10 Minuten den Wasserstand. Das Wasser sollte zirka bis zum Bullauge reichen, also das die Türmanschette unten etwas mit Wasser bedeckt ist. 

Und ja, es ist dann gut, wenn wenigstens im Spülen der Wasserstand höher ist. Da wird die Wäsche gut ausgespült, trotz der eher wenigen Trommelbewegungen. Aber es haben auch andere Hersteller noch Probleme im z.B.: Feinwaschprogramm/Wollprogramm mit den Wasserständen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community