Frage von CBA123ABC321, 100

Bedeuten schlechte Noten automatisch schlechte Zukunft?

Bitte mit Begründung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Amago, 72

Nein, auf keinen Fall.

Das kommt auf viel mehr an als nur Noten. Noten sagen meiner Meinung nach auch nichts über die Intelligenz aus, viel mehr über den Fleiß einer Person. 

Denn um gute Noten in Englisch, Geschichte, Bio, Reli, Musik, Erdkunde, WR, etc zu haben, muss man keines Falls intelligent sein.

Man muss einfach nur den Fleiß haben sich daheim hinzuhocken und alles zu lernen. 

Höchstens bei sowas wie Mathe kann man sich streiten, da man das ja auch in irgendeiner Form verstehen muss.

Aber wenn du wirklich erfolgreich im Leben sein willst, können gute Noten zwar hilfreich sein, aber da gehört viel mehr dazu.

MfG

Antwort
von Mnedlock, 12

nein nur weil du schlechte Noten hast heißt das noch gar nichts weil das ja nur das Schulische ist nicht das Handwerkliche wie Berufe wo mann keine Gute Noten braucht sondern nur zupacken kann und was aufm Kasten hat die Lehrer von der Schule bewerten eh meistens ob sie dich mögen oder nicht mag der Lehrer dich bekommst du gute Noten mag er dich nicht schlechte Noten so ist es in machen Schulen 

Kommentar von CBA123ABC321 ,

Das manch Lehrer nach Sympathie bewerten, hatte ich in der Vergangenheit auch schon gemerkt. Die mündliche Prüfung, die ich eigentlich gut fand, haben die mir schlecht bewertet bei meiner Ausbildung :-( 

Antwort
von MxrinaFxshion33, 15

Nein, eigentlich nicht. Es kommt natürlich auf deinen Berufswunsch an. Wenn du Sänger oder Youtuber werden möchtest, womit du auch eine tolle Zulunft haben würdest, dann wären gute Noten nicht zwingend notwendig, denn Talent ist Talent. Wenn du allerdings Arzt werden möchtest, was ein sehr angesehener und erfolgreicher Beruf ist, dann bräuchtest du sehr gute Noten, da du sonst die Prüfungen nicht schaffen würdest geschweige denn die Möglichkeit dazu haben würdest, die Prüfungen zu schreiben.

Antwort
von crunsch, 25

Schlechte Noten und der Schulabschluss spielen beruflich dann eine Rolle, wenn Du später mal einen höheren Beruflichen Titel wie Meister, Techniker usw. haben möchtest. Hier sind dann Qualifikationen notwendig in Form eines bestimmten Schulabschlusses.

Schlechte Noten legen dir Steine in den Weg. Sie bedeuten z.B. das vorzeitige Aussortieren bei Bewerbungen. 
Schlechte Noten können verhindern, dass Du ein Fachabi oder Abitur bekommst oder nicht den Numerus Clausus zum Studium hast.

Bessere Noten machen vieles erstmal einfacher. 

Kommentar von CBA123ABC321 ,

Außer bei niedrig qualifizierten Jobs mit einfachen Tätigkeiten bedeuten die wahrscheinlich eher nichts. Wenn man eigentlich vielleicht schlechtere Noten hat, aber mehrere Abschlüsse und wenn durch das Lebenslauf schon gezeigt wird, dass man fleißig ist, sind die Noten wahrscheinlich erst recht kein Problem, oder? Vor allem jetzt für einfache Jobs. Ich habe mir überlegt, ich möchte einen einfachen Job ausüben und nicht unbedingt irgendetwas bestimmtes arbeiten, für das man studiert haben muss. Mein Lebensweg hat mir gezeigt, dass man auch mit einfachen Jobs zufrieden sein kann.

Antwort
von AnyBody345, 39

Nein , bei manchen setzt die Erkenntnis auch später ein und bei anderen leider garnicht.

Antwort
von HotXL, 55

Neben den Noten spielt oft auch der glückliche Zufall eine Rolle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community