Ausreden für krankmachen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

1) Du hast einfach verschlafen.

2) Du konntest niemanden erreichen

3) Du hattest eine Magenverstimmmung und saßt die ganze zeit auf dem Klo ( wenn er nach hackt  schmutzige Details)

4) Die Wahrheit, Wahrheit währt am länsgten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag das du geträumt hast dein Telefon sei Kaputt, und es hat halt gedauert bis die Telekom den Schaden repariert hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag doch du bist als du die Treppe runter gegangen bist gestürzt und dir tat der Knöchel so weh. Oder der Wecker hat nicht geklingelt du hast den Bus verpasst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag doch einfach die Wahrheit. Auch Lehrer sind Menschen, auch sie erkennen eine Lüge oder Ausrede. Manche mögen es nicht ständig angelogen zu werden und manche haben sogar Verständnis, wenns nicht oft ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab da durch elf Jahre konstanten Psychoterror und Massenmobbing in der Schule einiges an Erfahrung gesammelt.

Grundsätzlich ist Magendarminfektion eine sehr solide Nummer um 1-2 Tage daheim zu bleiben. Unfälle auf dem Schulweg (z.B. auf Treppenstufen ausgerutscht und Gelenk vielleicht gebrochen bzw. verstaucht, etc.) geht auch. Am effektivsten ist ein Psychiater, durch so einen konnte ich über ein ganzes Jahr hinweg im Zwei-Wochen-Takt krank geschrieben werden.

Grippe ist zu unglaubwürdig weil man die nicht von jetzt auf gleich kriegt. Das zieht nur, wenn du vorher mit passenden Symptomen schon in der Schule warst. Depression oder sowas ist wirkungslos, wenns nicht von einem Psychiater bzw. Psychologen attestiert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?