Frage von Laraik, 167

Ausbildung im Einzelhandel oder Büro/ was ist besser. ?

Hallo liebe Community,

Ich bin in 2 Monaten endlich fertig mit der Schule.(12Klasse)
Eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau ist schon sicher, wo ich auch echt viel verdiene : erstes Jahr: 950 und aufwärts.
Zu meinem Glück habe ich übermorgen einen Vorstellungsgespräch zur Bürokauffrau wo ich höchstens die Hälfte verdienen werde.

Eigentlich sprechen mich beide Berufe an und kann mich einfach nicht entscheiden.
Habt Ihr Erfahrungen?

Antwort
von tanne303, 87

Schau nicht nur auf Dein momentanes Gehalt, sondern überlege Dir auch, wie es später mal aussehen wird - und welcher Job Dir langfristig mehr Chancen bietet.. Viel Erfolg und liebe Grüße!

Kommentar von Laraik ,

Der Beruf im Büro ist eigentlich mein Ding... Jedoch muss ich einfach aufs Geld achten, da ich sonst kein Einkommen haben werde.
Im Einzelhandel würde ich das doppelte verdienen..

Kommentar von tanne303 ,

Kann ich gut verstehen, allerdings sind das 'nur' drei Jahre und all die Jahre danach sieht's wieder anders aus. Mach, was eher Dein Ding ist - es gibt nichts Schlimmeres als einen Job, der einen annervt! Hast Du die Möglichkeit, irgendwelche Beihilfen zu bekommen? Vielleicht magst Du das mal abchecken.. 

Kommentar von Laraik ,

Beihilfen werde ich nicht bekommen.. Weder vom Staat noch bei meinen Eltern( würde ich auch nicht annehmen)

Antwort
von kleinerhelfer97, 24

Der Berufsname Bürokauffrau wurde 2014 abgeschafft, bzw. ersetzt. Die offizielle heutige Berufsbezeichnung lautet heute: Kauffrau für Büromangement. Das erstmal vorweg ;)

Ich würde die Ausbildung nicht anhand des Gehalts festnageln. Natürlich spielt das Gehalt eine Rolle, aber nicht die erste.
Ob du im Einzelhandel arbeiten willst oder eher im Büro ist deine Sache. Bist du eher der körperlich belastbare, immer freundliche Typ oder mehr der konzertierte, fleißige Charakter. Versteh mich nicht falsch, in beiden Berufsfeldern wird alles abverlangt, aber im Einzelhandel werden Kundenfreundlichkeit und Überstunden praktisch vorausgesetzt. Bist du in einem mittelständigen Unternehmen im Büro machst du schätzungsweise weniger Überstunden, musst dafür ständig am PC sitzen, was Konzentration und Fleiß fordert.
Wichtig ist auch, was nach der Ausbildung ist. Natürlich kannst du dich zum Filialleiter hocharbeiten, aber ich schätze die Kaufmännische Branche einfach höher ein, weil man auch mehr Studienauswahl hat und das Gehalt in großen Unternehmen echt gut ist.

Antwort
von SW4GER, 66

Warum kein Studium? 

Wenn du ein gutes Studium im MINT Bereich ablegst kannst du auch bei 45.000€ im Jahr einsteigen 

Kommentar von Laraik ,

Studium ist absolut nichts für mich

Antwort
von Sc0epZz, 75

Denke mal im büro hast du später Bessere Chancen :)

Kommentar von Laraik ,

Aber in der Ausbildung würde ich die Hälfte von dem verdienen, welche ich im Einzelhandel verdienen würde..

Ich weis man sollte nicht nur ans Geld denken, aber ich gabs echt nötig..

Antwort
von Caristo, 66

Kurzes Karrierebeispiel im Einzelhandel:
Ausbildungsstart bei einen nahmenhaften Einzehandelunternehmen

Ausbildung Kaufmann/Einzehandel | Vergütung 950-1250 Euro                       Bei sehhr guten Leistungen kommt wird dann der nächste Schritt sein:
Filialführungsnachwuchs oder Stelv. filialleiter | Vergütung 2750 - 3500€ 
Daraufhin ist dann der Posten des filialleiter drin | Vergütung 4000 - 5000€     Wenn du dich dann noch Weiterbildest ist noch viel mehr drin.    10.000€ im Monat können im Einzelhandel gut erreicht werden.  Aber das ist alles ein verdammt harter Weg, sehr viel Stress und Überstunden werden ein Muss sein. Man ist praktisch Selbständig und man sagt ja. Man arbeitet Selbst und STändig. 12h am Tag werden keine Seltenheit sein.  Viele haben gesagt das diese Arbeit eine Burnout maschine ist.

Es kommt auf den Typ mensch an und viele man bereit ist zu geben.
Die aussichten sind Gut. Der EH gibt viel, fordert aber noch viel mehr. =)

Liebe Grüße


Kommentar von Laraik ,

Vielen Dank für die Antwort, sehr gutes Beispiel.

Kommentar von Caristo ,

Kein Problem, aber denke dran: Diese Branche ist hart und kein Zuckerschlecken. Sie lebt praktisch vom Sprichwort: Fressen oder gefressen werden.

Kommentar von Laraik ,

Deswegen wäre auch eigentlich im Büro zu arbeiten mein Ding..
Aber ehrlich gesagt mache ich mir nur Gedanken wegen dem Geld.. Im Büro verdiene ich nur die Hälfte, obwohl es mir einfach mehr zuspricht..

Kommentar von Caristo ,

Mach das wovon du denkst das es dich auf Lange sicht glücklicher macht, das ganze Geld nützt dir nichts wenn du nach 5 -10 Jahren nicht mehr kannst.  Geld ist nicht alles. ;) 

Eine Arbeit nur wegen dem geld zu machen ist ein sehr großer Fehler.

Kommentar von Laraik ,

Vielen Dank. Die Antworten haben mir echt geholfen :)

Kommentar von bro5413 ,

Wobei man erwähnen muss, dass man als Filialeiter genau dieselbe Arbeit weiterhin macht. Der Beruf ist einfach verdammt monoton, bin froh dass ich nicht mehr im EH arbeite.

Kommentar von Caristo ,

Da kommt es stark auf das Unternehmen an, im dem einen gibt es genaue Vorgaben, im Laden eine Straße weiter kann man sich aber total entfalten. Darf ich Fragen welche Position du inne hattest ?

Kommentar von Laraik ,

Hast du denn mal im Einzelhandel gearbeitet?

Nur wenn ich fragen darf:

War es ein bekanntes Unternehmen?
Wie war der Gehalt und was war so Tagesablauf?

Natürlich musst du das nicht beantworten..:)

Kommentar von Caristo ,

Ich selber noch nicht, ich bin vermutlichh nicht viel Älter wie du.;)

Aber ich habe viele in meiner Familie die in der Branche arbeiten deshalb weiß ich wie es da zugeht.

Kommentar von Laraik ,

Die Position wäre in den ersten beiden Jahren "Verkäuferin" und das dritte Jahr wäre dann noch zusätzlich "Kauffrau im Einzelhandel"

Kommentar von Laraik ,

Ach okey.. Trotzdem danke

Antwort
von robi187, 36

du must wissen was für dich richtig ist?

aber schaue mal was die leute wo verdienen auf lange sich?

wo kannst am meisten mit dem beruf arbeit finden auch mal  teilzeit?

die meisten im einzelhandel werden hin und her ........................

im büro gibt es unendlich viele möglichkeiten?

es ist auch leichter sich weiter zu bilden und aufzusteigen. im einzelhandel hört es schnell auf als filialteiter oder bereichsleiter?

Antwort
von bro5413, 41

Schau doch nicht so sehr auf die Ausbildungsvergütung. Nach der Ausbildung kriegst du im Einzelhandel einen Hungerlohn und der Beruf ist verdammt anstrengend und meiner Meinung nach auch echt eklig. Im Büro verdienst du nach der Ausbildung viel viel mehr. Achte auf die Zukunft und nicht auf die Vergütung. Wobei du bei 950€ BRUTTO die Abzüge beachten musst und bei min. 950€ Brutto muss man auch Steuern zahlen, also bleiben dir von den 950€ genauso viel wie vom anderen Gehalt.

Kommentar von Caristo ,

Hungerlohn im EH ? vllt im Tante Emma laden nebenan aber bestimmt nicht bei den großen Unternehmen. ^^

Kommentar von bro5413 ,

Ich war bei einem großen Unternehmen und hab nur einen Hungerlohn bekommen. Der Einzelhandel ist reine Sklaverei.

Kommentar von Caristo ,

Das kann nicht sein, selbst die Teilzeitkraft bekommt schon 12-13 € die Std. Dann hast du dich einfach verarschen lassen.

Kommentar von bro5413 ,

12-13€ Std ist Wunschdenken, zumindest in meinem alten Betrieb und das war schon eine große Kette. Überstunden, dem Filialleiter alles hinterher tragen, sich ausnutzen lassen stand an der Tagesordnung und das in allen 3 Betrieben wo ich war.

Kommentar von Laraik ,

Im Einzelhandel verdient man sehr viel, es muss aber auch sehr hart gearbeitet werden..

Es ist schon richtig dass der Lohn sehr hoch liegt.
Für mich als eine Auszubildende ist der Lohn ein Luxus, jedoch ist der Beruf auch sehr hart.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten