Frage von carinahummel, 5

Auf zwei Geburtstagen eingeladen - was tun?

Hi ihr; ich bin auf zwei Geburtstagen am gleichen Abend eingeladen. Der eine ist von zwei Freundinnen, der andere von nem guten Kumpel. Der Geburtstag der beiden Freundinnen ist schon länger bekannt, allerdings haben sie mich auch beide kurzfristig an meinem eigenen Geburtstag sitzen lassen. Der andere ist noch nicht so lange bekannt. Meine Eltern haben gesagt ich soll selbst entscheiden was ich tun will.

Klar, ich soll zu dem gehen, der mir mehr bedeutet bzw. wo ich mehr spaß habe aber das "Problem" an der Sache ist, dass mir 1. beide gleich wichtig sind und das ich 2. vermutlich auf beiden sehr viel Spaß haben werde. Wir hatten schon die Idee, das ich erst zu den Mädels auf den Geburtstag gehe und dann zum anderen.... aber das ist doch auch irgendwie doof oder?

Noch kurz zur Klärung, ich wohne Außerhalb und kann noch nicht selbst fahren. Vom ersten Geburtstag würde mich jemand abholen. Der ist in der Nachbarschaft... der zweite ist auch außerhalb, allerdings in die andere Richtung. Da würde ich evtl. nach Hause kommen oder sonst dürfte ich auch übernachten...

Was würdet ihr tun?

Antwort
von PolluxHH, 4

Eine Frage hast Du nicht beantwortet: hast Du schon zugesagt und wenn ja bei wem und in welcher Reihenfolge? Erst wenn Du noch nicht zugesagt hast, hättest Du ethisch gesehen Wahlfreiheit (Gleiches mit Gleichem vergelten ist nur eine Aneignung des schlechten Stils anderer). Im weiteren gehe ich davon aus, daß Du noch nicht zugesagt hast.

Beide gleich wichtig und bei beiden gleich viel Spaß bedeutet, daß Du auch bezüglich der geladenen Gäste indifferent bist. Dann unterschieden sich beide Anlässe durch die Möglichkeiten. Bei Deinen Freundinnen wärest Du auf Dritte angewiesen, was nicht nur eine Abhängigkeit auf Deiner Seite erzeugte, sondern auch die anderen, die Dich abholen sollen, bände. Bei Deinem Kumpel kannst Du selber entscheiden, notfalls auch übernachten, ein gewaltiger Vorteil, auch für denjenigen, der Dich sonst abholen sollte.

Wenn Du bei deinen Freundinnen als erstes zugesagt haben solltest, wäre eine Absage möglich, sofern sie es akzeptieren, sitzenlassen wäre aber schlechter Stil. Die eben genannte Argumentation dürfte aber auch für sie verständlich sein und es erschiene dann nicht als "Racheaktion", sondern zeigte, daß Du dir ernsthaft Gedanken gemacht hast.

Aber einmal ehrlich: wie kommt man auf die Idee, jemanden als Freundin zu bezeichnen, die einen am Geburtstag - sofern ohne triftigen Grund und damit nachträglich entschuldigt - sitzen ließ? Eine Absage wäre das mindeste. Damit dürfte Dein Kumpel auch ggf. als loyaler einzuschätzen sein.

Kommentar von PolluxHH ,

Anm.: Wenn man für beide Geburtstagsfeiern zugesagt hat oder für beide nicht zugesagt hat oder eine Zusage widerrufen müßte, um bei der zweiten Feier zuzusagen, ist es ein wichtiges Kriterium, ob bzw. in welchem Fall man absagen kann, ohne daß sich der andere, dem man absagt, persönlich herabgesetzt / beleidigt fühlt.

Antwort
von JocyLuckyBerry, 4

Klar, deine Eltern haben Recht: Das solltest du selbst entscheiden. Aber ich kann verstehen, dass dir die Entscheidung schwer fällt. Ich würde es auf keinen Fall so machen, dass du erst auf den einen, dann auf den anderen gehst. Das ist wirklich doof.

Wen von den dreien kennst du denn schon am längsten? Ich weiß, darauf sollte man sich nicht festlegen, aber es ist trotzdem ein Punkt, finde ich. Dass deine beiden Freundinnen dich an deinem eigenen Geburtstag kurzfristig haben sitzen lassen, ist natürlich unfair. Du könntest das gleiche jetzt an ihrem Geburtstag machen, obwohl das nicht sehr erwachsen wäre :D

Vielleicht redest du mal mit ihnen, vielleicht fällt dir durch irgendetwas dann die Entscheidung leichter ;)

Vield Glück!

Antwort
von rafaelmitoma, 5

ich würde erst zum 1. Geburtstag ein paar stunden gehen ein paar stunden, zum 2. Geburtstag vielleicht kann dich ja jemand fahren oder abholen und dort übernachten.

Antwort
von CookieMampf, 3

ich würde zu deinem kumpel gehen schließlich haben die freundinnen dich ja sitzen lassen

Antwort
von Kathyli88, 5

Geh einfach zu beiden. Dann sind alle zufrieden

Antwort
von roschue, 5

Wenn ich sowas lese, denk ich immer, ach war das schön als Jugendlicher, wo man sich mit solchen läppischen Problemen rumplagen musste.

Antwort
von Sp0rtsman, 2

Der eine ist von zwei Freundinnen, der andere von nem guten Kumpel.

Da deine Antwort.
Geh zum Kumpel, wenn bei dir etwas schlimmes passieren würde. Dann würde der Kumpel sofort helfen, bei den Freundinnen bin ich mir nicht so sicher.

Kommentar von rafaelmitoma ,

nicht immer gleich negativ denken, was soll passieren

Kommentar von Sp0rtsman ,

Ich meine allgemein wenn dich jemand auf der Strasse anbrüllt. Wer würde dir helfen? Deine Freundinnen oder dein guter Kumpel?

Kommentar von PolluxHH ,

Das hat etwas von Klischeedenken. Ohne die Personen konkret zu kennen, wäre hier Indifferenz anzunehmen. Zudem reagieren statistisch gesehen Männer auf sexuelle Beläsigung einer Bekannten (bei der eigenen Freundin sieht es anders aus, darum geht es hier nicht) durch Dritte regelmäßig weit gelassener als Frauen in der Begleitung und nehmen sogar teils den Dritten in Schutz.

Der letzte Punkt: es ist eine geschlossene Gesellschaft und sie würde wohl alleine nach Hause gehen. Hier entfiele der Schutz in dem Fall sogar, wenn man nicht vor Ort übernachtete.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community