Frage von kath3695, 81

"Auf keinen/jeden Fall" - grammatikalisch richtig?

Man hört im alltäglichen Sprachgebrauch ja oft die Redewendungen "auf keinen Fall" oder "auf jeden Fall".

Sind diese überhaupt grammatikalisch richtig? Müsste es nicht eigentlich "in keinem/jedem Fall" heißen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kekstasse, 36

Wenn ich es richtig verstanden habe, willst du wissen, ob der Gebrauch der Präposition "auf" gramatisch richtig ist, weil doch für gewöhnlich die Präposition "in" benutzt wird, oder?

Erst einmal, ja, ist er. Bei den Wortgruppen "auf jeden Fall" und "auf keinen Fall" handelt es sich um sog. adverbiale Phraseologismen. Adverbial, weil sie eben wie ein Adverb funktionieren - man könnte statt "auf keinen Fall" z.B. auch "niemals" oder "unmöglich" benutzen (je nach Kontext).

Ein Phraseologismus ist eine feste Abfolge von Satzkomponenten - häufig auch als Idiom oder Redewendung bezeichnet. Phraseologismen zeichnen sich dadurch aus, dass sie aus mehreren Wörtern bestehen, diese Wörter in einer festen Reihenfolge auftreten und auch nicht beliebig austauschbar sind. Ich kann z.B. sagen "das Hab und Gut", aber nicht das "Gut und Hab" oder das "Hab und Besitz". Phraseologismen sind deshalb so fest, weil sie über lange Zeit hinweg in immer dem gleichen Wortlaut überliefert wurden. Deshalb stammen sie häufig aus älteren Sprachstufen, in denen Wörter oder grammatische Formulierungen verwendet wurden, die für uns heute fremd und ungebräuchlich sind und die nach den Regeln der Neuen Deutschen Sprache als ungrammatisch gelten.

Es ist also falsch zu sagen "auf seinen Fall" oder "auf diesen Fall", weil dies keine Phraseologismen sind, hier muss entsprechend der neuhochdeutschen Grammatikregeln "in seinem Fall" und "in diesem Fall" gesagt werden.

Kommentar von kath3695 ,

Dankeschön, das beantwortet die Frage mehr als perfekt! Ich muss leider noch etwas warten, bis ich das "Sternchen" vergeben kann.

Kommentar von Kekstasse ,

Gern geschehen! Zu irgendwas muss ein Germanistikstudium ja gut sein. ;)

Kommentar von ralphdieter ,

Pfeil hoch für die ausführliche Antwort, und Daumen hoch dafür, dass Du dich trotz Germanistikstudium noch verständlich ausdrücken kannst :-)

Kommentar von Kekstasse ,

Hihi, danke! :) Ich war zwei Jahre lang Tutorin für Erstsemestler, da hab ich mir das wohl antrainiert.

Und danke dafür, dass niemandem mein offensichtlicher Rechtschreiberfehler im allerersten Satz der Antwort aufgefallen ist! XD

Kommentar von ralphdieter ,

Aua, jetzt leuchtet dieser "Rechtschreiberfehler" grell auf; wärst Du doch nur still gewesen.

Aufgefallen sind mir nur leicht holprige Formulierungen, die aber den Lesefluss kaum beeinträchtigen. (z.B. "weil doch für gewöhnlich" -> obwohl/wogegen...; bei "Neuen Deutschen Sprache" denke ich an 99 Luftballons; "weil dies[e] keine Phraseologismen sind[Punkt]")

Antwort
von SoVain123, 53

Auf jeden Fall ist auf jeden Fall richtig :D

Kommentar von kath3695 ,

Warum sagt man dann aber "in diesem Fall"?

Kommentar von SoVain123 ,

Es sind zwei verschiedene Redensarten. Die bedeuten nicht das gleiche!

Antwort
von Fishmeaker, 36

Diese Sätze sind absolut richtig.

Nicht zu verwechseln mit Phrasen wie z.B. "In keinster Weise" oder "Der Einzigste" welche richtig formuliert eigentlich "In keiner Weise" und "Der Einzige" lauten und sehr häufig falsch formuliert werden.


Kommentar von kath3695 ,

Warum sagt man dann aber "in diesem Fall"? Demnach müsste es doch eigentlich "in jedem/keinem Fall" heißen.

Kommentar von Fishmeaker ,

Aus dem Grund, den dir die anderen Antwortgeber bereits gegeben haben: Es bedeutet nicht das Gleiche!

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Grammatik & deutsch, 41

Sie sind völlig richtig. 

Gruß, earnest

Kommentar von kath3695 ,

Warum sagt man dann aber "in diesem Fall"?

Kommentar von earnest ,

Das ist etwas völlig anderes. Natürlich gibt es viele unterschiedliche Redewendungen in Sachen "Fall".

Kommentar von Fishmeaker ,

Weil "In keinem Fall" eine andere Bedeutung wie "In diesem Fall" hat.

Kommentar von kath3695 ,

"Auf keinen Fall" und "auf jeden Fall" haben doch aber auch unterschiedliche Bedeutungen?

Kommentar von Fishmeaker ,

Ja natürlich!

"Auf keinen Fall" bedeutet soviel wie "niemals, garnicht, etc."
und "Auf jeden Fall" soviel wie "immer, unter allen Umständen, etc.".

Hingegen bedeutet "In diesem Fall" soviel wie "unter gewissen Umständen" bedeutet.

Das ist doch nicht so schwer!

Kommentar von Adolar ,

"Auf keinen Fall" und "Auf jeden Fall" gehören sozusagen zur gleichen Familie. Sie haben nur eine gegensätzliche Bedeutung. "Auf keinen Fall" heißt soviel wie keineswegs, mitnichten, in keinster Weise. "Auf jeden Fall" ist dann genau das Gegenteil.

"In diesem Fall" bezieht sich auf etwas, was schon vorgegeben ist. Man könnte auch sagen "diesbezüglich" oder "in Folge dessen".

Kommentar von earnest ,

-infolgedessen?

Kommentar von Adolar ,

-infolgedessen?

Ja stimmt. Hast recht. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community