Frage von technikguy, 61

Argumente für und gegen die Glaubwürdigkeit von "Der Schimmelreiter" von Theodor Storm?

Frage steht oben... :)

Danke!

Antwort
von LiloB, 11

Inhaltlich ziemlich realistisch, denn es gab immer wieder schwere Deichbrüche. (Beispiel; 1962 Hamburg- Flutkatastrophe). Nur, daß es da schon keinen Deichgraf mehr gab.Zu Storms Zeiten waren die Vorschriften anders - auch die Schuldfrage war anders. Hauke Haien ist zwar eine fiktive Gestalt, zu der Zeit aber absolut möglich - und damit glaubwürdig. Storm generell,- jedenfalls zu seiner Zeit.

Antwort
von Skoph, 18

Ja, ich würde Dir gerne helfen, aber ich verstehe Deine Frage leider noch nicht... Was hätte denn Literatur mit "Glaubwürdigkeit" zu tun?! - Vielleicht präziser oder in anderen Worten... Danke.

Antwort
von hutten52, 22

Was meinst du mit dieser Frage?

Die Novelle ist fiktionale Literatur, also ein Kunstwerk, kein Sachbuch. Meinst du das? Als literarisches Kunstwerk eines bedeutenden Dichters ist es sehr "glaubwürdig". Aber Hauke Haien ist der Fantasie Storms entsprungen.

Kommentar von technikguy ,

Ob der Deichbruch realistisch war oder nicht. Wenn ja, dann warum; wenn nein, dann warum?

Kommentar von hutten52 ,

Der Deichbruch ist sehr realistisch. Storm lebte lange an der Nordsee, er hat das genau recherchiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community