Arbeit macht mich verrückt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bewerben, bewerben, bewerben!!!! Sobald du etwas Neues hast, sofort kündigen!!!

Bilde dich weiter, versuche trotzdem die Vorteile deines aktuellen Jobs zu sehen.

Nehm dir einen Zettel und versuche wirklich wohlwollend mindestens 30- 100 positive Punkte (je mehr, desto besser) zu finden. Trotz allem Übel wird es die geben!!! Gehalt, ein Kollege, der Kaffee, die Pausen, ein Bild an der Wand, ein Lächeln, ein nettes Telefonat, ein freundlicher Kunde usw.

Das hilft dir, dich auf das Positive zu konzentrieren, da du jetzt aktuell sicher nur auf das negative konzentriert bist. Mach das nicht nur einmal kurz, sondern an jedem Arbeitstag suchst du diese Dinge um deine Liste zu ergänzen! 

Und weiter .... Bewerben, bewerben .... ;-)

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Findest du keinen anderen Job, weil du zu hohe Ansprüche hast oder gibt es in deiner Gegend nichts gescheites? Wie wäre es dann mit wegziehen und ganz neu von vorne anfangen in dem Job, der dir liegt und der dir gefällt.

Das Arbeit krank macht, passiert, wenn du nicht mehr kannst, dann ändere es! Such dir neue Arbeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja macht Dich allgemein Arbeit Wahnsinnig oder hast du nur an deiner jetzigen Arbeitsstelle Probleme?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nakreb67
24.10.2016, 12:56

Hey danke erstmal , ja nur auf meiner jetzigen Arbeit. Weil ich teilweise 13-14 stunden auf der Arbeit bin.

1
Kommentar von Zanora
24.10.2016, 13:04

Okay, dann such Dir was neues. Schicke Bewerbungen raus. Ich denke Deine Eltern werden das verstehen wenn Du Dich um was anderes auch wirklich intensiv kümmerst. Melde Dich auch beim Arbeitsamt die helfen Dir bei der Jobsuche. Ne Leiharbeitsfirma kassiert halt sehr viel Geld von Deinem Lohn. Aber ist immer no besser als gar nix.

0
Kommentar von Zanora
24.10.2016, 16:25

Mei mei Tag könnte auch eher 48std als 24std. haben. Aber ich weis nicht ob das richtig ist wenn man es ins lächerliche zieht bzw ihn unterbuttert. Es gibt Menschen die sind belastbarer und manche nicht. Hab ja keine Ahnung wie alt er ist, was er macht. Gut jetzt wohnt er noch daheim aber irgendwann tritt der alltägliche Wahnsinn ein und da kommt er so natürlich nicht weiter, ganz klar. Vielleicht kommt das ja alles erst mit dem Alter, so hab ich den Anschein bei vielen jungen Leuten.

0

dann gehe zum arzt und rede mit ihm mal darüber?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neuen Job suchen, der dir gefält und in der Zwischenzeit Zähne durchbeißen! Kann ja kein Dauerzustand sein, dass immer alles schlecht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das habe ich eben gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann sehe ich für den Rest deines Lebens aber schwarz, wenn du jetzt in jungen Jahren schon nicht mehr "kannst".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inked95
24.10.2016, 12:55

Du weißt ja nicht wo er arbeitet oder was er tut.

0
Kommentar von Busverpasser
24.10.2016, 14:15

Lemminge wie dich braucht das Land. In den USA werden solche Leute Sheeple genannt.... :D

0

Was möchtest Du wissen?