Frage von Syoku, 113

Antiproportionale Tabelle ergänzen (ausführliche Erklärung)?

Guten Abend,

Ich schreibe morgen eine Mathe Arbeit. Ich müsste eig. Fast alles können nur eins was ich garnicht verstehe ist eine Antiproportionale Tabelle zu ergänzen. Also es liegt daran, das meine Nachhilfe es mir erklärte, aber ich hab vergessen wieder wie es ging. Also hab ich in Google nachgeguckt und da stands überall anders aber das Ergebnis war fast gleich. Also könnt ihr es mir hier vielleicht nochmal ausführlich erklären?

Mfg Syoku

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Volens, Community-Experte für Mathe, 59

Ein Tabellbeispiel ist:

x        8      4     2     1      1/2     1/4     1/8
y      1/8   1/4   1/2   1       2        4        8

Wenn man es als Formel braucht, könnte man sagen:  y = 1/x

Und was du hier auch schon gelesen hast, stimmt:
Bei x * y kommt immer derselbe Wert heraus.

Für den Dreisatz bedeutet es z.B.: wenn es auf der einen Seite immer weniger wird, wird es auf der anderen immer mehr. (Beim proportionalen wird es auf beiden Seiten gleichförmig mehr (oder weniger)).

"Wenn 3 Mann es schaffen, eine Hütte in 8 Tagen aufzubauen,
   schaffen es 4 Mann schon in 6 Tagen."

Das ist umgekehrt- oder antiproportional.        3 * 8 = 4 * 6
Mehr Personal = weniger Zeitbedarf
und umgekehrt.

Kommentar von Syoku ,

Ja aber wie geht das mit der Tabelle :-( z.B in der Mitte der Tabelle steht oben 8 und unten 15 .. die 2 Zahlen links von der 8 sind 6 und 4, rechts von der 8 - 12,16,24.. Wie rechnet man die Werte für die Y Achse aus?

Kommentar von Volens ,

Das ist wohl eine Tabelle mit der Konstanten 120, wenn ich es richtig verstanden habe. Ob man die waagrecht oder senkrecht aufmalt, ist egal. Ich mache es aus Platzgründen wieder waagrecht. Aber du kannst sie auch anders aufschreiben. Das wäre meine Theorie:

x        4    6      8   12     16     24
y      30  20    15   10     7,5     5

Das Produkt ist immer x * y = 120. Oder anders ausgedrückt:

y = 120 / x
So kannst du jedes der y aus x errechnen.


Kommentar von Syoku ,

Das meine ich ja. Die Tabelle die ich mit meiner Nachhilfe erstellte sieht so aus:

4     6         8     12     16     24
7,5  11,24  15   22,5  30    45

Und der Propotionalitätsfaktor ist 1,875. Nur ich weiss nicht wie er drauf kam.. Und ich weiss nicht ob deine oder seine jetzt richtig ist. :-/

Kommentar von Volens ,

Er hat sich ein bisschen geirrt und eine proportionale Tabelle gemacht. Die funktioniert so, dass du jeden x-Wert mit 1,875 multiplizierst,
also y = 1,875 x.

Eine umgekehrt proportionale Tabelle geht genau anders herum, nämlich so, wie ich es oben schon geschrieben habe.

Kommentar von Syoku ,

Okay das ergibt Sinn. Vielen Dank für die Erklärung, hätte man nicht anders Erklären können! Jetzt weiß ich endlich wies geht :-)

Kommentar von Volens ,

Na, wie gut, dass du noch ein wenig aufgeblieben bist ...

Expertenantwort
von Ellejolka, Community-Experte für Mathe, 28

x • y muss immer das gleiche Ergebnis in der Tabelle haben.

Antwort
von Giftzettel, 38

Du musst einfach das selbe machen wie wenn es propotional ist wenn du weißt wie das g ht der einzige unterschied ist das das ergebnis hinterher nicht gleich ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community