Frage von Pimboli2349, 87

An einer Schraubenfeder hängt ein Körper der Masse 200 g... Physikaufgabe?

Hallo!

Ich hänge gerade an einer Physikhausaufgabe (und nein, ich will nicht nur die Lösung, siehe Ende...)

Sie ist eine Abiaufgabe und hier zu finden:

http://www.wzemann.de/page20/files/AbiSchwingungWelle.pdf

Ich hänge an a), 2. Punkt. Ich glaube, ich habe nur ein Verständnisproblem. Bedeutet das nicht, dass das Gewicht nicht in der Gleichgewichtslage losgelassen wird???

Ich bitte um Erklärung, jedoch nicht um Lösung der ganzen Aufgabe....

Danke :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HellasPlanitia, 52

Richtig, das bedeutet das. Losgelassen wird das Gewicht an dem Punkt, an dem die Feder entspannt ist. Das heisst, im Moment des Loslassens wirkt durch die Feder keine Kraft auf die Masse.

Die Gleichgewichtslage hingegen ist die, in welche sich die Masse einpendelt, wenn du sie (bei einer gedämpften Schwingung) "unendlich lange" schwingen lässt. Dort heben sich Feder- und Schwerkraft gerade auf, die Masse steht still.

Würdest du die Masse in der Gleichgewichtslage loslassen, würde sie sich gar nicht bewegen. Das wäre ziemlich langweilig. ;-)


Kommentar von Pimboli2349 ,

Hei, danke für deine Antwort!

Die hat mir echt weitergeholfen, bin jetzt endlich komplett fertigmit den Hausaufgaben, danke :D

Antwort
von Ahzmandius, 40

Die Gleichgewichtslage ist dann erreicht, wenn die Frück und Fg gleich groß sind (vom Betrag her)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten