Frage von Mariya22, 242

Alleinerziehenden eltern pro und contra?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von petrapetra64, 159

Die meisten suchen es sich ja nicht aus, alleinerziehend zu sein, es ergibt sich halt.

Was für den einen ein Vorteil ist, kann für den anderen ein Nachteil sein. Ich bin in einer nicht geschiedenen Ehe aufgewachsen und hätte mir oft gewünscht, dass sich meine Eltern trennen. Die ewigen Streitereien, in die sie mich immer reingezogen haben, haben mir mehr geschadet als eine mögliche Trennung. Bei Trennungen kommt es auch immer auf das "wie" an. Es gibt friedliche Trennungen und Eltern, die sich auch nachher intensiv austauschen. Und welche, die sich streiten wie verrückt.

Oft ist die Beziehung zwischen Elternteil und Kind intensiver, wenn sie alleine leben, das kann was gutes sein, es besteht aber auch die Gefahr, dass der Elternteil das Kind nicht los lassen kann, zu groszügig und zu nachgiebig wird oder übervorsichtig.

Auch der fehlende Gegenpol hat Vorteile und Nachteile, es gibt weniger Streit, aber es fehlt eben die andere Person, der sich das Kind anertrauen kann, wenn es mit einem Erziehenden nicht klar kommt.

Was negativ ist, man muss meist mit weniger Geld klar kommen, es bleibt alles an einem hängen, man hat mehr Stress als Alleinerziehender. Und ist oft der Kritik ausgesetzt. Für sich selbst bleibt deutlich weniger Zeit.

Aber Kinder von alleinerziehenden können genausso normal und gut aufwachsen wie Kinder on Zweielternfamilien. Was man daraus macht, darauf kommt es an. Eine Mischung aus Liebe und Konsequenz ist wichtig, egal bei wie viel Elternteilen man lebt.

Antwort
von elismana, 114

Ich bin seit gut vier Jahren alleinerziehend und habe so einige Erfahrungen gemacht. 

Ein Vorteil kann sein, dass man (ggf. alle) Entscheidungen, die das Kind betreffen, alleine trifft. Es gibt also keine endlosen Diskussionen. Man entwickelt eine intensivere Beziehung zum Kind. Man wird unweigerlich zum Organisations- und Improvisationstalent in allen Richtungen. 

Nachteile sind, dass man eventuell für eine lapidare Unterschrift dem anderen Elternteil ewig nachlaufen muss. Man hat wenig Zeit für sich selbst. Man muss fast alles alleine machen. 

Und manchmal muss man sich auch mit dem anderen Elternteil rumärgern, der einfach nicht verstehen kann oder will, dass das Kind mehr Zeit mit diesem verbringen möchte. 

Antwort
von Schocileo, 95

Also Pro wäre aufjedenfall dass Entscheidungen konsequenter durchgezogen werden (Beispiel: Eltern sind sich in etwas nicht einig, führt oft zu inkonsequenz) und dass das Kind zu dem einen Elternteil dann oft eine viel tiefere Beziehungen aufbauen kann, als es ein Kind mit 2 Elternteilen je haben könnte.

Antwort
von Virginia47, 72

Die Frage ist zwar wenig aussagekräftig, aber dennoch will ich dir meine Erfahrungen mitteilen. 

Ich habe viele Erziehungsratgeber gelesen, wo immer drin stand, dass eine Familie über alles geht. Nur einmal habe ich gelesen, dass mann die Konsequenzen tragen sollte, weil es vielleicht für das Kind das beste sei. 

Und so hatte ich mich auch entschieden und fand es da bestätigt. Was nützt eine Familie, die man um jeden Preis aufrecht erhalten will, die aber von Streits und Aggression geprägt ist. Da ist es für das/die Kind/er besser, wenn man sich trennt. 

Und ich bin gut damit gefahren. Ich habe meinen Kindern alle Liebe geboten, die ich hatte - ohne einen belastenden Ehemann. Und sie haben ihn nicht vermisst. 

Denn obwohl er die Scheidung nicht wollte, hatte er sich dann zurückgezogen und keinen Kontakt mehr zu unseren Kindern gehalten. 

Antwort
von WhoosThat, 86

Häufig sind alleinerzogene Kinder verwöhnter da sie auch oft Einzelkinder sind und die Eltern "Mitleid" haben bzw sich bei Geschenken nicht zusammentun sondern beide etwas schenken was etwa den Wert hat wie vor der Trennung beide zusammen. Das ist natürlich ein Vorteil fürs Kind, aber im Großen und Ganzen sind getrennte Eltern sch****e...

Kommentar von AJuergen ,

Hallo , oder was noch schlimmer für das Kind ist sich bei Geschenken übertrumpfen wollen .

Antwort
von AJuergen, 74

Hallo, ich glaube diese Frage kann man so nicht beantworten .
Ich denke das liegt ganz an dem Einzel Fall . Das kann so oder so ,  es kommt ganz darauf an was man daraus macht . 

In den meisten fällen jedoch werden die kinder bei allein erziehenden Verwöhnter .



Antwort
von Blindi56, 84

Alleinerziehende Eltern gibt es nicht. Nur Mütter oder Väter, also Elternteile.

als PRO sehe ich nur: besser, die Eltern trennen sich, als dass die Kinder ständig Streit mitbekommen oder zwischen den Eltern hin- und hergerissen sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community