Ab wann ist ein Fundament untergraben und wird gefährlich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Je nach Statik kann es schon Probleme geben, wenn Du das Fundament nur seitlich frei legst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man pauschal nicht beantworten. Bei extrem ungünstigen Böden (z.B. weichen Lehmböden) kann schon eine Entlastung neben dem Fundament zu Setzungen führen. Dazu muss das Fundament nicht einmal seitlich freiliegen.

Außerdem trägt ein Fundament nicht nur vertikale sondern auch horizontale Lasten ab. Fehlt die seitliche  Einbindung, so ist dies nichtmehr sichergestellt und kann zu Schäden führen.

Üblicherweise kann man aber (fast) bis zur Unterkante den Boden enfernen. Fast deshalb, weil die oberste Bobenschicht beim Aushub aufgelockert wird und damit nichtmehr trägt.

Wenn man neben einem Fundament tiefer graben will, so sind Abstände und Böschungswinel einzuhalten, die je nach Boden sehr unterschiedlich sind. Dort besteht immer die Gefahr des Grundbruchs, also des plötzlichen Versagens des Bodens! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den richtigen Winkel einhälst (i.d.R. 45°) kannst du auch weiter runter. Aber die Standsicherheit sollte nicht gefärdet sein, wenn du darüber bleibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?