Frage von Nini1612, 269

7 Monate altes Baby dreht abends am Rad?

Hallo, seit einigen Wochen macht mein Baby (7monate) abends ein riesen Theater. Will nicht einschlafen, wenn sie dann doch endlich schläft wird sie nach 30 min wieder wach und will nur auf dem Arm schlafen. Ablegen ist unmöglich, da ist das Gebrüll groß. Wird immer wieder wach, starrt durch die Gegend oft Ne Stunde lang. Vorher War sie ein vorzeigebaby was das schlafen betrifft. Die ersten zwei Zähne sind durch, noch kein nächster in Sicht. Was kann ich tun

Antwort
von luinadash, 171

Als Anmerkung an eine Antwort hier. Man kann ein Baby gar nicht zu sehr verwöhnen. Ich habe meine Tochter in mein Bett gelegt. Sie hat einfach meine Nähe gebraucht. Ohne Probleme schläft sie nun im eigenen Bett. Allerdings gibt es auch Abende da braucht sie einfach viel Nähe und dann darf sie jederzeit kommen. Sie ist 18mon alt. Manchmal haben kleinere Babys auch Koliken. Irgendein Schuh kann immer drücken. Zeig ihr viel liebe und Nähe. Das hilft immer. Und nicht schreien lassen. Solche Tipps hört man ja auch immer wieder. Finde das furchtbar. Wenn ein so kleiner Wurm schreit dann hat er ein Bedürfnis. Kein Baby schreit um einen in den Wahnsinn zu treiben :-) obwohl man es schon manchmal denken könnte haha.

Kommentar von Steffile ,

Ganz meine Meinung! Unsere beiden sind im Familienbett aufgewachsen und im Tuch durch die Welt getragen worden und das macht das Elternsein so einfach. 

Antwort
von Steffile, 149

Hoert sich nach 6 Monate-Wchstumsschub an, der kann bei Stillbabies ein ganz schoener Hammer sein, dann stillen sie abends stundenlang, zumindest wenn sie duerfen.

Antwort
von Duitycall, 144

Vielleicht zahnt dein Kind doch und es bloß noch nicht sichtbar.

Auch, wenn man es nicht denkt sind Rituale vor dem Schlafengehen für dein Baby nötig. Ein paar Beispiele:

Energie abbauen: Manchmal müssen die Kleinen ihre angestaute Energie durch Spiele loswerden, bevor sie ins Bett zu kriegen sind. Du kannst durch Hüpfen oder andere Bewegungen die Energien freisetzen, vorausgesetzt dein Kind ist in der Stimmung dafür. Es ist überhaupt nichts gegen ein wildes Spiel einzuwenden, wenn dem ein ruhiges Spiel oder eine Aktivität, wie zum Beispiel Vorlesen, folgt. Das ist allerdings sehr wichtig, denn der Übergang vom Toben zum Schlafen würde nur schwer gelingen. 

Badezeit: Ein weit verbreitetes Schlaf-Ritual ist das Baden. Im warmen Wasser zu sein, ist etwas Schönes. Dies ist ein wunderbarer Weg, um warm, sauber und ruhig für die Nacht zu werden. Das Baden mit dem Baby bietet  eine wunderbare Möglichkeit, Zeit, Aufmerksamkeit und Zuneigung geben zu können. 

Notwendigkeiten: In das Schlaf-Ritual kann das Unerlässliche, wie Hände und Gesicht waschen, Zahnfleischmassage und später Zähne putzen, Windel wechseln und Schlafanzug anziehen, miteinbezogen werden. 

Erzählen: Die Zubettgehzeit mit Erzählen zu beenden, ist für eine gute Möglichkeit, gemeinsam mit eurem Baby zur Ruhe zu kommen. Du kannst ihr einfach erzählen, was alles am Tag passiert ist. 

Gute Nacht wünschen: Viele Babys genießen es, durch den Raum getragen zu werden, um ihren Geschwistern oder dem anderen Elternteil Gute Nacht zu sagen. 

Gute-Nacht-Lied singen: Dein Kind hört sein Lieblingslied, deine  Stimme und die beruhigende Melodie - all das wirkt entspannend. 

Eine andere Idee ist, dass dein Kind nicht mehr so viel Schlaf benötigt. Du könntest probieren es eine halbe Stunde später hinzulegen.

Antwort
von violatedsoul, 153

Auch wenn du noch nichts siehst, kannst du es vielleicht fühlen, wenn du mal über das Zahnfleisch fährst.

Mach etwas leise Musik an oder leg ein von dir getragenes Shirt mit ins Bett, das hilft vielen Babys. Ansonsten mit ins Bett nehmen, wenn es die direkte Nähe sucht.

Kommentar von kiniro ,

Ich werde nie verstehen, weshalb ein hilfloses Wesen mit einem getragenen Kleidungsstück verar*** werden soll.

"Leg dir 'n getragenes Hemd von deinem Partner ins Bett, wenn der keine Lust hat, bei dir im gleichen Zimmer oder gar Bett zu sein".

Darauf käme wohl kaum ein Erwachsener.

Kommentar von violatedsoul ,

Das ist keine Verarzsche, sondern ein Trick der Natur.

Und auch Partner bedienen sich dieses Tricks. Meist dann, wenn der Partner nicht da ist. Dann wird ein Kleidungsstück, dass nach Partner riecht, entweder selbst getragen oder man kuschelt sich darin ein.

Du hast aber offensichtlich davon keine Ahnung.........

Antwort
von Odenwald69, 142

ist normal , die Umstellung ggf. auf eine andere Milch, hat Blähungen, es kommen auch Zähne die man noch nicht sieht. Unser Kleiner war genau so mache Tage hat er nur noch durch geheult und gebrüllt er hatte einmal dieses 3 Tage Fieber am 4 Tag als wenn nix gewesen wäre.

aber mal zum Kinderarzt gehen kann nicht schaden



Kommentar von Nini1612 ,

wie lange ging das in etwa so bei euch ?

Kommentar von Odenwald69 ,

waren verschiedene Phasen immer mal wieder wir sind aber immer wieder mal zum artzt , da kleine kinder schnell austrocknenden  ! Und bei Fieber sowieso aufpassen und immer wieder messen.

Antwort
von kiniro, 93

Warum nicht einfach das Bedürfnis des Babys erfüllen und im Arm bzw. zusammen im großen Bett einschlafen lassen?

Es brüllt nicht, um dich zu ärgern, sondern, weil es gerade in der Nacht für sein seelisches Wohl sowie körperliche und geistige Entwicklung deine Nähe braucht.

Dein Kind hat noch sehr viele Jahre Gelegenheit alleine zu schlafen.

Ich würde auch nicht von "will nicht einschlafen", sondern sagen, dass es nicht einschlafen kann - vor allem nicht zu der Zeit, in der du es gerne hättest.

Antwort
von Fairy21, 106

Vielleicht hilft ja diese Drehlampe, die Bilder an die Wand wirft. Hoffe du weist was ich meine! Es gibt auch Beruhigungsmuik für Babys.

Kommentar von Nini1612 ,

ich hab diese Schildkröte, die macht Wellen an die Decke und entspannungsmusik. hilft leider nicht :-(

Kommentar von Duitycall ,

Die Drehlampen können für das eine Kind sehr beruhigend sein, für das andere Kind sind sie eher aufwühlend und lassen es nicht zur Ruhe kommen. ich würde es ruhig mal ohne probieren.

Kommentar von kiniro ,

Dein Baby ist schlau und lässt sein Bedürfnis nach Nähe nicht mit billigen Tricks befriedigen.

Antwort
von AWeekAgo, 96

Wenn du es immer in deinem bett schlafen lässt wird es verwöhnt . Mein bruder ist 3 und wurde zu shr verwöhnt und schläft immernoch im bett meiner mutter ....

Kommentar von Nini1612 ,

sie schläft grundsätzlich in Ihrem Zimmer. nur in den ganz schlimmen Nächten hole ich sie ins beistellbett zu uns

Kommentar von AWeekAgo ,

Ah ok vielleicht liegts daran das sie am tag viel schläft

Kommentar von Else53 ,

Meine Tochter schlief das ganze erste Jahr direkt an mir im Bett und es hat nicht dazu geführt, dass sie nur noch in meinem Bett schlafen wollte. Nähe ist für das Kind wichtig, daher sollte man diese auch nicht verwehren. Ach ja und Putzen ist gleich nach dem ersten Einschießen der Zähnchen notwendig, also immer schön mit einer Babyzahnpasta putzen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community