Frage von 25Peter, 34

100ml Natronlauge, c=0,6 mol/l und 60ml Schwefelsäure-Lösung, c=0,5mol/l werden vereinigt. Reagiert die erhaltene Lösung sauer, neutral oder alkalisch?

Meine Frage ist wie ich das berechnen kann.

Mir fällt dazu nichts ein und ich brauche das dringend für die Klausur morgen :(

Antwort
von PWolff, 10

Stoffmenge an Natronlauge:

n_Natronlauge = 100 ml * 0,6 mol/l = 0,100 l * 0,6 mol/l = 0,06 mol

Stoffmenge an Schwefelsäure:

n_Schwefelsäure = 60 ml * 0,5 mol/l = = 0,060 l * 0,5 mol/l = 0,03 mol

Stoffmengen an aufnehmbaren bzw. abgebbaren Protonen:

Natronlauge ist eine 1-wertige Base, d. h. sie kann 1 H⁺-Ion aufnehmen, bzw. erzeugt 1 OH⁻ in der Lösung

n_OH⁻ = 0,06 mol * 1 = 0,06 mol

Schwefelsäure ist eine 2-wertige Säure, d. h. sie kann 2 H⁺-Ionen abgeben bzw. erzeugt 2 H₃O⁺ in der Lösung

n_H₃O+ = 0,03 mol * 2 = 0,06 mol

Das kommt also genau auf eine Neutralisation hinaus.

Natronlauge und undissoziierte Schwefelsäure sind eine starke Lauge bzw. Säure. Einfach dissoziierte Schwefelsäure ist nur eine mittelstarke Säure.

Damit hätte ich schon eine Vermutung zur Antwort auf deine Frage.

Antwort
von help121help, 20

Hallo!

Wie du das berechnen kannst? So:

Was du suchst ist die Konzentration c von NaOH nach dem verdünnen durch die Schwefelsäure. dafür gilt meine ich

c(NaOH)=[c(Schwefels.)*V(Schwefels.)]/V(NAOH)

Das c(NaOH) muss du dann nur noch in den PH wert umrechnen und ttata- fertig!

PoH: 0,5*[pKB-log(c(NaOh))]

14-PoH=PH

Kommentar von 25Peter ,

Wie komme ich auf den pKB wert?

Antwort
von labmanKIT, 12

Die resultierende Lösung ist 'neutral'. Da:

n(NaOH)=c*v=0.1L*0.6mol/L=0.06mol(OH-)

n(H2SO4)=c*v=0.06L*0.5mol/L=0.03mol

H2SO4 2 protonische starke Säure deshalb:

n(H2SO4)*2=n(H3O+)=0.06mol

n(OH-)=n(H3O+)=0.06mol=0.06mol

OH- + H3O+ => 2H2O

Antwort
von Vardanchik, 21

Sauer auf jeden Fall vom ph wert

Kommentar von 25Peter ,

Wie kann ich das aber berechnen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten