10 Tage Führerschein/ 2 Wochen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es gibt Schnellkurse.. ja, und sie sind in der Regel teurer als die normale Ausbildung. Wie viel mehr, richtet sich ja nach Region und Fahrschule. 

Die Papiere fürs Verkehrsamt müssen ca. 4-6 Wo vor Kursbeginn beim Verkehrsamt eingereicht werden. 

Dann hat man meist vormittags Theorie Unterricht .. und es wird täglich gefahren. Zum Abschluss legt man beide Prüfungen am gleichen Tag ab (bei den mir bekannten Anbietern) - sollte man die theo. Prüfung nicht bestehen, darf die prak nicht abgelegt werden, und das Geld ist weg. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Johannnaa
13.06.2016, 16:09

Und was ist wenn man schon Theorie hat - kann man dann nur fahren ? :)

0
Kommentar von Johannnaa
13.06.2016, 19:11

Okay danke

0

Es gibt zwar spezielle Kurse, bei denen du den Führerschein in einer sehr kurzen Zeit machen kannst, dann hast du am Tag mehrere Stunden theoretischen Unterricht und mehrere Stunden praktischen Unterricht bzw. Fahrstunden.

Ich persönlich halte davon nichts, da dies alles für einen Fahranfänger zu viel ist und wenn du durch die theoretische Prüfung oder praktische Prüfung fällst, dann erhälst du eine 14 Tägige Prüfungssperre,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall teurer. Dann muss schon Vorarbeit geleistet sein ( Papier / Antrag u.s.w. ). In Großstädten ist die Durchfallquote höher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Johannnaa
13.06.2016, 15:16

Hab die Theorie schön gemacht also muss ich nur fahren

0

Ich habe mal gehört das es so verschiedene Seminaregibt  und man dort dann direkt mehrere Theoriestunden hat, sowie Pflichtstunden. Das ist dann auf angenommen eine Woche aufgeteilt, allerdings ist das auch um einiges teurer und wahrscheinlich auch nicht gerade ohne.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Johannnaa
13.06.2016, 15:52

Weißt du denn wie ungefähr teuer das ist ? :)

0
Kommentar von Johannnaa
13.06.2016, 16:11

Ja ich kann es sehen. Danke ^^

0

Möglich ist es auf jeden Fall. Du musst eben die Zeit haben, die Fahrstunden zu absolvieren. Ich glaube dass es zusätzlich zur Arbeitszeit z.B. sehr schwer wird.

Ich glaube auch, dass dieser Führerschein ( die Fahrstunden) evtl. etwas teurer sein könnten & natürlich musst du auch das Geld auf die Schnelle haben.

Das Einzige, was ich etwas kritisch sehe ist eben die Konzentration. Als ich meinen Führerschein gemacht habe und einmal eine Doppelstunde hatte ( 2x 1,5 Stunden) habe ich schon gemerkt, wie die Konzentration nachlässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da macht man halt den ganzen Tag nichts anderes als Theorie büffeln und Fahrstunden schieben. Da hatten wir seinerzeit beim Bund auch ein paar Kameraden in der Fahrschule, die hatten noch keinen Pkw-Schein und haben den dort dann halt dienstlich gemacht.

Ich weiß nicht mehr, wie lange die konkret dafür benötigten - wir Lkw-Aspiranten brauchten natürlich wesentlich länger, obwohl wir alle schon den Pkw-Schein zivil gemacht hatten. Wir waren ein halbes Quartal in der Fahrschule. Aber zwei Wochen könnte sehr gut hinkommen. Pkw fahren ist kein Hexenwerk.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt so spezielle Kurse in den Ferien da macht man Theorie und praktischeprüfung innerhalb 2 Wochen. Ist aber auch dementsprechend teuerer. Ohne den Kurs ist es glaube ich nicht zu schaffen, musst ja 14 Theoriestunden absolvieren (zumindest beim Autoführerschein so) und wenn die Fahrschule nur 2/3 mal pro Woche Theorieunterricht hat, schaffst du ja nicht in 2 Wochen die 14 Stunden voll zu kriegen. Außerdem hat dein Fahrlehrer auch noch andere Fahrschüler und nicht nur dich, dann kannst du dich ebenfalls glücklich schätzen wenn du 2 oder 3 mal die Woche im Fahrschulauto sitzt. 😬😬

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht nur über die sogenannten Ferienfahrschulen  das hat man 4-6 Stunden Theorie und 6-8 Fahrstunden am Tag man wohnt da in einer Pension in der Nähe und das geht dann um 8 Uhr morgens los bis 17-18 Uhr volles Programm um alles rein zubekommen in der Zeit 7-14 Tage je nach dem und das ist auch nicht billig  .

Keine vernünftige Fahrschule die was auf sich hält macht den Schein in so kurzer Zeit 10-14 Tage dafür sollte man min 6-12 Wochen einplanen . 

Fürs Auto 8 Wochen von Anmeldung und Motorrad 6 Wochen  gebraucht 1982+1986 3+1/ B +A  heute  .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Johannnaa
13.06.2016, 16:24

Und was ist wenn man schon Theorie hat - kann man dann nur fahren ? :)

0

wie sollte das gehen?

mit den Pflichtfahrstunden, den Sonderfahrten und dem Theorieunterricht. Ich frage mich, woher du sowas hast?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuliusCesar53
13.06.2016, 15:12

Es gibt Ferienfahrschulen da macht man seinen Führerschein innerhalb von 7 bzw. 14 Tagen. Sollte man die Prüfung nicht schaffen hat man wiederum viel Geld weggeworfen.

0
Kommentar von Johannnaa
13.06.2016, 15:13

Genau gibt Fahrschulen die bieten sowas an

0

Was möchtest Du wissen?