Frage von Fishkeeper99, 116

Zug Scheinwerfer schlecht?

Hallo, Frage an vorallem Lokführer. Bringen die Scheinwerfer in der Nacht überhaupt etwas? Wenn ein Zug vorbei fährt sieht es so aus als ob die nur dafür da sind, gesehen zu werden. Wie ist das? Gruß

Antwort
von HobbyTfz, 80

Hallo Fishkeeper99

Züge haben einen Bremsweg von 1000 m und mehr, so weit reicht kein Scheinwerfer. Darum dienen die Scheinwerfer nur um gesehen zu werden. Um einen Zug von Autos zu unterscheiden haben Züge ein 3-Licht-Spitzensignal.

Gruß HobbyTfz

Kommentar von Fishkeeper99 ,

Vielen Dank, Sieht man mit so einem Licht überhaupt die Schilder die neben der Schiene stehen? Also z.B. die Kilometertafeln?

Kommentar von HobbyTfz ,

So weit leuchten die Lichter dass man die Schilder sieht

Antwort
von aicas771, 92

Die Lichter an einem Zug sind in Europa nur dazu da, dass der Zug gesehen wird. Sie sind also keine Scheinwerfer wie bei einem Auto, sondern Signalleuchten.

Seit Ende der 50er Jahre müssen Züge in Deutschland und anderen europäischen Ländern 3 Leuchten haben ("Dreilicht-Spitzensignal" - der Name beantwortet im Grunde schon deine Frage).

Durch das dritte Licht sollen Züge eindeutig von Straßenfahrzeugen unterscheidbar sein.

In anderen Ländern, z.B. USA, Kanada, Russland, Australien, haben Lokomotiven oft echte Scheinwerfer (meistens einen ganz oben), die die Strecke ausleuchten. Das bringt aber nur etwas bei langsam fahrenden Güterzügen.

Kommentar von Fishkeeper99 ,

Vielen Dank

Antwort
von baindl, 116

Dafür muß man kein Zugführer sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dreilicht-Spitzensignal

Die Leuchten können auch auf- oder abgeblendet werden, aber hauptsächlich dienen sie als Signal.

Kommentar von Fishkeeper99 ,

Danke

Antwort
von Griesuh, 52

Das Dreilichtspitzensignal ( der Name beantwortet die Frage eigentlich schon) dient einzig der Erkennung des Zuges. Die Sicht des Lokführers wird dadurch nicht besser.

Seit mehreren Jahren haben die modernen Triebwagen , Loks und der ICE auch so genannte Fernlichter. Diese bringen dem Lokführer einwenig weitere Sicht, haben aber auch nur den Zweck, dass die schnelleren Züge früher erkannt werden.

Kommentar von Fishkeeper99 ,

Danke, und wie wurden früher Schilder und so weiter gesehen?

Kommentar von Griesuh ,

Die Schilder sind und waren Früher wie Heute Beleuchtet.

Bei den damaligen Geschindigkeiten war das Ausreichend. Heute geht das über Zugbeeinflußung und der Lokführer sieh die Signalstellungen an seinem Führerstand.

Antwort
von Jaquen, 87

Bin zwar kein lokführer, aber ich denke der hauptzweck ist das der zug gesehen wird, denn ausweichen kann er ja eh nicht und der bremsweg ist so lang dass der zug selbst mit den besten scheinwerfern nicht rechtzeitig bremsen könnte

Kommentar von Fishkeeper99 ,

Danke

Kommentar von Jaquen ,

Ist aber nur eine vermutung, ein ice hat ja eigentlich schon ganz normale scheinwerfer die auch ein bisschen hell machen

Kommentar von Fishkeeper99 ,

Ich denke es ist auch um z.B. Schilder zu sehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten