Frage von KarateKid01, 59

Zu viele Stunden in der Q-Phase?

Hallo :) Ich bin im Abiturjahrgang 2018 und muss jetzt bald meine Fächer für die Q-Phase wählen,heute hatte ich ein Gespräch mit meinem Beratungslehrer mit dem ich alle Möglichkeiten durchgegangen bin, zum Schluss waren es zwei Stück die für mich endgültig in Frage kämen.Nun weiß ich nicht was besser ist 1.Ich wähle Literatur anstatt Kunst,da Literatur nach der Q1 wieder weg fällt und ich somit auch kein Kunst mehr habe und ich dann auch mein Latinum haben werde,werde ich in der Q1 40 std pro Woche haben und in der Q2 34 Wochenstunden. 2.Ich wähle Sowi für die Q1 und für die Q2 Geschichte,kann dann jedoch kein Literatur nehmen,weil ich durch Latein dann zu wenig Stunden hätte.Somit hätte ich in Q1 37 std und in Q2 34. Als Informationen nebenbei ich möchte eigentlich noch einen Projektkurs machen,weil ich die Facharbeit vermeiden möchte dann würden nochmal 2 Stunden in Q1.2 und Q2.2 dazu kommen.Außerdem bin ich in jedem Fach gut außer in Kunst,da bin ich froh wenn ich am Ende eine 3 bekomme. Ich wohne in NRW. Nun möchte ich euch fragen,wie ihr euch entscheiden würdet,ob man das vom Aufwand her und dem Unterricht irgendwie bewältigen kann,weil man ja auch noch für Klausuren lernen muss und auch richtig viele Hausaufgaben erledigen muss. Danke im Voraus :)

Antwort
von steineinhorn, 30

okay, also bewältigen kann man das auf jeden fall, ich hatte in der q1 auch 40 stunden und hab in der q2 jetz noch 38, nächstes jahr vermtl ein paar weniger.... Je nachdem wie gut man in der schule ist, geht das auch ganz gut (also ohne überheblich klingen zu wollen brsuche ich nie sonderlich viel zu lernen, deswegen geht das ganz gut, bei anderen die mehr lernen, ist es natürlich schlechter...)

Je nachdem wie viele hobbys etc man sonst noch macht ist das also kein problem, auch wenn es manchmal wirklich schön sein kann, wenn man einfach nur vier stunden am tag hat und das ist bei 40 wochenstunden dann doch eher unwahrscheinlich, aber das muss man selbst wissen :3

Ich denke also, dass man 40 wochenstunden gut schaffen kann, wenn man gut in der schule ist und einem klar ist, dass man immer spät aus der Schule kommt...

und zu den hausaufgaben: ich weiß nicht ob es an meinen lehrern oder so liegt aber ehrlich gesagt ist das gar nicht viel...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community