Frage von fbenireas, 34

Worin War der Zusammenhang zwischen gut sein und glücklich sein von platon?

Antwort
von Grautvornix16, 18

Hallo,- man kann es so zusammenfassen: "Gut" ist für Platon = "Richtig" und in diesem Zusammenhang eine Kategorie der Ethik als Verstehen und handlungsleitende Haltung eines Menschen (Tugend). Er soll Sokrates in einem seiner Dialoge auch den Satz in den Mund gelegt haben:"Es ist besser Böses zu erleiden als Böses zu tun."

Damit beschreibt er die Teilhabe des Menschen an der (göttlichen) Idee des "Guten" (als Übereinstimmung mit einer logisch-ethischen Norm) als Teilhabe an einer (göttlichen Idee) und damit als Teil seiner Würde ( und diese wiederum - in psychologischem Neusprech - als Teil seines "Selbstwertempfindens".

Gruß

Antwort
von baoquang, 21

Hier wurde  die Frage auch gestellt.

https://www.gutefrage.net/frage/worin-besteht-laut-platon-der-zusammenhang-zwisc...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten