Frage von Jiyaah, 48

Die Moralphilosophie des Platon und Sokrates?

Ich stelle diese Frage wahrscheinlich schon zum zweiten Mal, aber ich bekomme nie Antworten darauf.

Im Internet sowie in Büchern steht meistens nur Unsinn, das komplette Gegenteil oder ich muss mich mit schweren Texten auseinandersetzen, die ich überhaupt nicht verstehe.

Kann mir jemand die Moralphilosophie/Ethik des Platon und Sokrates erklären? Was ist deren Zusammenhang? Wann ist eine Handlung moralisch richtig nach Platon und Sokrates?

Ich würde mich so sehr über Antworten freuen. Bitte antwortet mir.

Antwort
von berkersheim, 15

Den Sokrates, wie er Jahrhunderte lang als philosophischer Heiliger verehrt wurde, hat es nie gegeben. Er ist ein reines Kunstprodukt des Platon. Insoweit kann es keinen Unterschied geben zwischen der Ethik Platons und der Ethik des Sokrates. Die Ethik des Sokrates ist die Ethik Platons, die er diesem in den Mund gelegt hat. Langsam ändert sich diese Einstellung. Vor allem, wenn man die erhaltenen Berichte des Xenophon über Sokrates liest, entsteht ein anderes Sokratesbild als eines kleveren, praktisch veranlagten Realisten. Von dem Idealismus Platons ist wenig zu spüren. Seine Ratschläge sind auf einen vernünftigen mitmenschlichen Umgang im Rahmen der damaligen Gesellschaftsverhältnisse gerichtet und so keineswegs Maßstab für ein Handeln über Jahrtausende. Nach heutigen Maßstäben wäre Sokrates sowas wie eine Lebens- und Politik- wie Ökonomie-Beratungsfirma mit integriertem P.R.- und Werbeinstitut. Davon hat er und seine Familie gut gelebt. Er war kein Friedensapostel sondern ein angesehener Kämpfer, der in mehreren Kriegen seinen Mann stand. Seine Lehre: Erfolg gibt es nicht ohne Arbeit und Erfahrung. Erfolg brauchte man, wenn man in einer Gesellschaft überleben wollte, die außer Familie und Freundeskreis ohne jede soziale Absicherung war. Darum sein großes Loblied auf den Wert der Familie und Freunde. Das wiederum findet man bei Platon nicht. Der war reicher Aristokrat und abgesichert.

Antwort
von Kapodaster, 28

ich muss mich mit schweren Texten auseinandersetzen, die ich überhaupt nicht verstehe.

Tja, willkommen in der Wirklichkeit.

Kommentar von Jiyaah ,

Was erwartet man denn anderes von einem Kind, dass sich mit Philosophie nicht auskennt und es nie studiert hat?
Danke für deine freundliche Antwort, hat mir seeeeeehr weitergeholfen.

Antwort
von suziesext07, 28

dass du da nicht viel findest, ist klar. Denn Sokrates hat keine positiven Lehren dazu aufgestellt, sondern mittels gezielter Fragen versucht, in seinen Gesprächspartnern die Weisheit zu induzieren - die Idee des Guten wiederzuerinnern.

Platon stellt die Frage, wie das Böse überhaupt möglich sei. Das Böse werde nur getan, weil jemand im irrtümlichen Glauben annimmt, er (oder jemand) habe einen Nutzen davon. Somit wolle er aber den mit dem Bösen
verbundenen Nutzen. Das Böse um seiner selbst willen könne niemand
vernünftigerweise wollen:

„Sokrates: So ist denn doch klar, daß diejenigen, welche es nicht
kennen, nicht das Böse begehren, sondern vielmehr das, was sie für gut
halten, während es böse ist; so daß diejenigen, welche es nicht kennen
und es für gut halten, offenbar eigentlich das Gute begehren. Oder
nicht?


Sokrates: Und weiter: Diejenigen, welche das Böse begehren, wie du
behauptest, während sie doch glauben, daß das Böse dem schade, welchem
es zuteil wird, erkennen doch wohl, daß sie von ihm Schaden nehmen
werden?


Menon: Notwendig.

Sokrates: Diese aber, halten sie nicht die, welche Schaden leiden, für elend, sofern sie Schaden leiden?

Menon: Notwendig auch das.

Sokrates: Halten sie die Elenden aber nicht für unglücklich?

Menon: Ich meine doch.

Sokrates: Gibt es nun einen Menschen, welcher elend und unglücklich sein will?

Menon: Ich denke nicht, Sokrates.

Sokrates: Niemand also will das Böse, Menon; wenn anders er nicht ein
solcher sein will. Denn was heißt elend sein anders, als das Böse
begehren und es besitzen?

Erst Aristoteles hatte aber eine Ethik als eigenständige philosophische Kategorie systematisiert.

Kommentar von Rosenblad ,

Spitze!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community