Frage von Nimrox, 74

Worin liegt der Unterschied zwischen n-Propanol (1.Propanol) und Isopropanol (2. Propanol)?

Ich Wollte gerne Pflanzenextrakt herstellen und habe den Rat bekommen Isopropanol (2. Propanol) zu verwenden. Als ich mich darüber versucht habe schlau zu machen, bin ich darauf gestoßen, dass es noch ein n-Propanol (1. Propanol) gibt. Klingt FAST logisch. Dabei habe ich mich gefragt, ob das Isopropanol (2. Propanol) wirklich das Beste dafür ist.

Ich brauche für dieses Verfahren Alkohol mit mindestens 45 vol.-% am liebsten wären mir allerdings mindestens 70vol.- %.

Sehr wichtig ist auch, dass es nicht vergällt sein darf.

Ich nehme auch andere Ratschläge gerne entgegen.

Vielen Dank im Voraus

Nimrox

Antwort
von quanTim, 64

der unterschied der beiden substanzen liegt tatsächlich nur an der lage der alkohol gruppe. auch wenne s nur ein kleiner unterschied ist, kann dieser einen riesigen unterschied machen.

letztendlich kommt es darauf an, was du gerne extrahierren willst.

Kommentar von Nimrox ,

Es sind verschiedene Pflanzen aus denen ich Extrakte herstellen möchte. Ich wüsste jetzt nicht ob es da bestimmte Stoffe gibt, die ich nicht Lösen möchte. 

Aber ich würde mir gerne mehr Wissen in dieser Richtung aneignen. Da ich in der Schule nie richtigen Chemie oder Biologie Unterricht hatte, fehlen mir sogar die Grundlagen und ich wüsste auch keinen Ansatz bei den ich beginnen soll. Hättest du für mich noch ein paar Informationsquellen wie Internetseiten oder Bücher?

Kommentar von quanTim ,

Literatur in leider immer relativ teuer. Du könntest dir mal folgendes buch angucken.
https://www.amazon.de/Destillation-Absorption-Extraktion-Ernst-Ulrich-Schl%C3%BC...

vll bekommst du es ja irgentwo gebraucht.

bei der extraktion geht es in der regel darum, das man sehr spezifishc arbeitet, so das man nur die chemikalie rausholt, die man auhc haben will und nicht noch irgentein schlunz.

mit was für einer apparatur willst du denn arbeiten?

Antwort
von seife23, 57

Um welche Pflanze solls denn gehen?

Isoprop eignet sich eigentlich gut für ein allgemeines Extrakt, da es sowohl polares als auch unpolare Lömi ist, doch wenn du vorhast spezielle Stoffe zu isolieren, solltest du besser mit spezifischen Lömi arbeiten.

Kommentar von Nimrox ,

Es sind verschiedene Pflanzen aus denen ich Extrakte herstellen möchte. Ich wüsste jetzt nicht ob es da bestimmte Stoffe gibt, die ich nicht Lösen möchte. 

Aber ich würde mir gerne mehr Wissen in dieser Richtung aneignen. Da ich in der Schule nie richtigen Chemie oder Biologie Unterricht hatte, fehlen mir sogar die Grundlagen und ich wüsste auch keinen Ansatz bei den ich beginnen soll. Hättest du für mich noch ein paar Informationsquellen wie Internetseiten oder Bücher?

Kommentar von seife23 ,

Also ein Großteil meines Wissens stammt aus Wikipedia, erowid, mdma-chemistry und verschiedenen kleineren Internetseiten. Meine Chemielehrerin ist leider auch nicht grade die Kompetenteste.

Ich glaube meine erste Extraktion war damals DMT aus Psychotria Viridis mit 14...das war glaube ich auch erowid-Wissen.

Wäre gut wenn du die Pflanzen hier auflisten würdest. Selbst wenn es in die Richtung geht, die ich mir grad vorstelle, wird dir hier sicher keiner den Kopf abreißen und ich wäre da wohl der Allerletzte ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community