Frage von Undisclosed, 70

Wird man bei einem Uv-Index von 5 noch braun bzw wie braun kann man dadurch werden?

An diesen herrlichen Septembertagen die wir derzeit haben, wird ein Uv-Index von 5 heraus gegeben. Beeinflusst dass das Braun-werden sehr?

Antwort
von Calypso33, 51

Hi,

auch bei UVI = 5 wird man braun, allerdings langsamer. Der UV-Index ist ein Maß für die sonnenbrandwirksame UV-Strahlung der Sonne.

In Deutschland kann im Sommer ein UVI = 8 erreicht werden. Im Süden, z. B. Spanien oder Italien kann der UVI = 10 sein. Dann bräunt man schneller, aber auch die Gefahr eines Sonnenbrandes und weiterer Hautschäden (Hautkrebs, beschleunigte Hautalterung) steigt an.

Je stärke die UV-Intensität desto mehr wird die Synthese von braunem Farbstoff (Melanin) angeregt. Dies funktionier aber individuell unterschiedlich gut. Hellhäutige Menschen können meist nur wenig bräunen und dunkelhäutige mehr und schneller.

Das was wir als Bräune sehen, setzt sich aus 3 Komponenten zusammen:

1) Kurzzeitbräune: Bereits in der Haut vorhandene, ungefärbte Melaninvorstufen werden durch UVA-Strahlung in sichtbar braunen Farbstoff umgewandelt. Das gibt einen sichtbaren Bräunungseffekt innerhalb von Stunden.Hält nur 1-2 Tage.

2) Langzeitbräune: Durch UVB-Strahlung wird die Neusynthese von Melanin angeregt. Dies wird nach 1-2 Tagen sichtbar. Das neue Melanin wird in die frisch entstandenen Hautzellen eingelagert und wandert mit ihnen in der obersten Hautschicht nach oben, bis die Zellen dort absterben und mit der Hornzellschicht abschilfern. Diese Zellwanderung und damit die Langzeitbräune dauert ca. 1 Monat.

3) Lichtschwiele. Durch die UVB-Strahlung wird die äußere Hornzellschicht (als zusätzlicher Schutz) verdickt. Auch dies kann den braunen Eindruck verstärken.

Bedenken Sie, Bräune ist für den Körper eigentlich kein Ausdruck von Gesundheit, sondern ein Schutzmechanismus vor zuviel UV-Strahlung.

Mehr Infos zum risikoarmen Bräunen finden Sie unter: www.my-uv.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community