Frage von Ehrenvoller, 206

Wieviel Sperma kam aus einem Dinosaurier raus und wo lag deren Glied?

Ich wollte wissen wieviel Sperma ein Dinosaurier spritzt, weil sie rein Theoretisch ein etwas größeren Glied haben müssten... Und wo lag deren Glied ? In Filmen etc. sieht man nichts zwischen den Beinen

Antwort
von uncledolan, 130

Alle "Dinosaurier", die du in Filmen und Dokumentationen gesehen hast, sind Rekonstruktionen davon, wie Dinosaurier (ihrem mehr oder weniger vollständig bekanntem Skelett entsprechend) ausgesehen haben könnten. Die letzten Dinosaurier sind vor etwa 65 Millionen Jahren ausgestorben. Es gibt also logischerweise kaum Fossilien, die auch nur annähernd wie ein lebendes Tier aussehen, bei den allermeisten Funden handelt es sich nur um Knochen, Versteinerungen von Knochen o.ä.. Man kann aufgrund der Skelette (und aufgrund dessen, was man über Reptilien weiß) spekulieren, wie z.B. die Organe geformt und aufgebaut waren. Das gilt auch für die Geschlechtsorgane. Es gibt Theorien darüber, wie die Fortpflanzung der Dinosaurier genau abgelaufen ist, aber hierbei ist vieles ungesichtert.

Eine Doku zu dem Thema:

Kommentar von MarkusPK ,

Die einzige Antwort hier, bei der nachgedacht wurde. Ist doch wirklich peinlich, was die Leute hier schreiben, oder? =D

Antwort
von MarkusPK, 62

Oh mein Gott... Habt ihr ALLE in der Schule nicht aufgepasst? Bei jeder der hier gegebenen Antworten muss man sich doch echt an den Kopf fassen. Die Frage ist dagegen noch beinahe harmlos. Sorry, kann diese Ignoranz echt nicht verstehen.

Dinosaurier hatten keinen Penis und keine Vagina!

Ihre Fortpflanzungsorgane lagen im Körperinneren und waren so gebaut wie die eines Krokodils oder eines Vogels (die ja auch ihre engsten heute noch lebenden Verwadten sind. Die Körperöffnung, aus der sie ihren Kot und Urin abgaben, (gemischt als eine Art Paste, ebenfalls von der gleichen Konsistenz wie Vogelkot) nennt man Kloake und diente beim Männchen auch dazu, seinen Samen abzugeben und beim Weibchen, diesen aufzunehmen und die fertig entwickelten Eier zu legen. Äußerlich waren diese bei Männchen und Weibchen nicht zu unterscheiden, nur im inneren Aufbau gab es Unterschiede.

Ja, Dinosaurier waren tatsächliche eierlegende Lebewesen und keine Säugetiere. Man kann es kaum glauben, ich weiß.

Bei der Begattung wurden die Kloaken einfach aneinander gedrückt und die Samenabgabe vollzogen. Ganz genau so, wie es diese Hühner hier tun:

Ob der Begattungsvorgang bei den einzelnen Dinosaurierarten auch nur so kurz gedauert hat oder ob sie sich mehr Zeit beim Liebesspiel ließen, lässt sich natürlich nicht rekonstruieren. Auch die Menge des Spermas, für die sich der Fragesteller ja besonders interessiert, kann man natürlich nicht pauschal bestimmen. Bei kleineren Arten war es vermutlich nur ein Tröpfchen, bei größeren aller Wahrscheinlichkeit nach mehr. Es gab ja Tausende unterschiedliche Dinosaurier und nicht alle waren Riesen. Streng genommen ist dieses Huhn, dass man gerade bewundern konnte, nämlich ebenfalls ein waschechter Dinosaurier!

Noch etwas für potentielle Klugscheißer: Vielleicht hatten die Männchen einiger sehr großer Arten doch eine Art Penis, der allerdings nicht homolog zu denen von uns Säugetieren ist, sondern sich analog als Anpassung zur Körpergröße entwickelt hat. Dies hätte die Begattung bei vierbeinigen Arten eventuell vereinfachen können. Es ist aber nur hypothetisch möglich und es gibt für so einen Protopenis nicht den Hauch eines Hinweises.

Und jetzt nochmal an ALLE: Marsch, Marsch in die Ecke und schämen!

Kommentar von thetee99 ,

@MarkusPK: neues Profil oder bin ich falsch verbunden? Falls ja, müsstest du ja wieder von vorne Anfangen um hilfreichste Antworten in der Rubrik Dinosaurier zu sammeln, um Community-Experte für Dinosauerier zu werden, was ich zu Lebzeiten eigentlich noch sehen wollte! ;)

Kommentar von earnest ,

Ich komme mal als notorischer Nicht-Schämer aus der Ecke raus, in die ich mich nie verkrochen habe. 

Schön, dass du trotz des Mangesl an archäologischen Befunden so sicher bist. Nicht so schön, dass du alle anderen Antworter hier als Dummköpfe in die Ecke stellst. 

Weißt du, ich würde mich schlapplachen, wenn nun doch aufgrund irgendwelcher Umstände herauskäme, dass die Dinos oder einige der Riesenechsen doch über einen Penis verfügten.

Und deine Meinung wird keinesfalls von allen Wissenschaftlern geteilt. 

Schau zum Beispiel mal hier: 

https://www.welt.de/print/wams/lifestyle/article108800336/Sex-mit-dem-Rex.html

Ich wäre jedenfalls an deiner Stelle mit meinen Äußerungen ein wenig vorsichtiger. (So eine "salvatorische Klausel" am Schluss finde ich da nicht ausreichend.)

Und ja: Freundlicher geht es natürlich auch.

Kommentar von MarkusPK ,

Freundlicher? Aber gern doch. Ich halte mich für einen überaus freundlichen und hilfsbereiten Menschen. Andernfalls würde ich nicht meine Zeit dafür aufbringen, Antworten wie diese hier zu verfassen. Der etwas spitze Ton hier war gewählt, um all diejenigen, die trotz völliger Ahnungslosigkeit immer ihren mir nicht schmeckenden Senf dazugeben müssen, in die Schranken zu weisen. Das gilt leider auch für deinen Kommentar, übrigens.

Geh also bitte wieder ab in die Ecke. Und nimm ein Biologiebuch mit. Das solltest du mal gründlich lesen und dir das Schlapplachen bitte verkneifen. Erstens machen so etwas freundliche Menschen nicht, nämlich andere auszulachen, und erst recht nicht, wenn es keinen Grund oder Anhaltspunkt dafür gibt. Und zweitens: Ich habe am Ende meiner Antwort auch geschrieben, dass ich einen Protopenis bei großen, quadrupeden Arten nicht rigoros ausschließen würde, dies aber doch sehr hypothetisch ist.

Wer sich hier als Dummkopf fühlt, der darf das gern tun. Damit habe ich nichts zu schaffen, weil ich mich stets bemühe, fachlich korrekte Antworten zu geben. Wenn diese dann die Vorstellung mancher Leute angreift und das falsche Bild, dass sie über Dinosaurier haben, ins Wanken bringt und vom Sockel stürzt, dann ist es genau das Ziel, das ich erreichen möchte. Die Dinosaurier verdienen ein besseres Image, als das, welches sie bei vielen Leuten immer noch genießen.

Niemals aber möchte ich jemanden als blöd bezeichnen, höchstens nur als reichlich unwissend - denn wie sich die verschiedenen Wirbeltiere (Fische, Amphibien, Repilien, Säugetiere und Vögel in der klassischen Systematik) voneinander unterscheiden, lernt man in der Schule genauso wie lesen und schreiben. Und ja, die Fortpflanzung ist ein wesentliches Unterscheidungskriterium: Man SOLLTE es deshalb eigentlich wissen, dass Säugetiere alle einen Penis haben (bis auf die Kloakentiere natürlich, aber das ist jetzt schon Detailwissen) und Vögel und Krokodile nicht. Das ist jedenfalls meine Meinung. Aber dazu habe ich auch ein verfassungsgegebenes Recht, eine solche zu entwickeln. Du übrigens auch, denn dass wir beide über unterschiedliche Dinge zum Lachen und Weinen gebracht werden können, ist ja nichts schlimmes und auch ganz gut so.

Jetzt zu deinem Link: Ich bin ihm mal gefolgt und habe diesen Artikel gelesen. Er ist fachlich absolut hanebüchen. Folgende Punkte haben mich besonders sauer aufstoßen lassen:

  • Der Tyrannosaurus wog keine 30, sondern "nur" höchstens 6,8 Tonnen - wie der Artikel sogar selbst an späterer Stelle schreibt und seine eigene Widersprüchlichkeit selbst bereits früh entlarvt.
  • "Brontosaurus" war zum Zeitpunkt des Erstellens des Artikels (2012) noch ein ungültiger Name, damals war noch "Apatosaurus" der Name für dieses Tier (dass "Brontosaurus" Gültigkeit hat, wurde erst 2015 anerkannt!)
  • Die Hypothese von Bakker, die übrigens beinahe 20 Jahre alt ist (in der Paläontologie zumindest forschungsgeschichtlich eine Ewigkeit!) hat er selbst angesichts tausender gefundener Eier von Sauropoden in Argentinien wieder zurückgezogen.
  • Und auch Erickson hatte seine Aussage bezüglich eines Dino-Penisses ganz anders formuliert und ihren hypothetischen Charakter unterstrichen.

Wenn du Belege möchtest, kein Problem. Ich setze mich gerne noch eine halbe Stunde heute abend hin und suche sie dir raus. Allerdings keine archäologischen, den leider hat sich noch nie ein Archäologe mit Dinosauriern befasst. Diese Aufgabe überlässt er nämlich gern und ausschließlich den Paläontologen. Und nein, das sind nicht die gleichen Leute. Ich kann dir sehr gerne Bilder von Fossilien schicken, denn bei einigen seltenen Funden sind im Gesteinsmaterial tatsächlich die Abdrücke ihrer Organe, ihrer Muskeln, ihrer Haut und auch ihrer Federn gut erhalten geblieben. Nur - ach du Schreck - ein Penis war nicht darunter. Aber waren ja vielleicht alles nur Weibchen.

Jedenfalls - wenn du diesen Kommentar als nicht freundlich genug erachtest wie auch meine Antwort, dann entschuldige ich mich vorab. Ich denke nicht, dass du ein Dummkopf bist, denn du gibst häufig auch gute Antworten und anregende Kommentare. Mit diesem hier hast du aber gezeigt, dass du zu gegebenem Thema leider nicht viel Fachkompetenz beisteuern kannst, was natürlich kein Vorwurf ist. Aber du weißt sicher, was Leute tun sollten, wenn sie keine Ahnung haben, oder? Das ist dann nämlich auch ein Ausdruck von Höflichkeit und Etikette.

Antwort
von jerkfun, 86

Ich würde recherchieren,wie es beim Rhenozeros oder beim Elefanten oder auch beim Wal,einem Säugetier,ist.Sicherlich ist die Länge des Penis und auch die Größe und Lage der Vagina hier am ehesten vergleichbar.Ganz sicher wird es nicht im Bereich von wenigen ml.liegen,8ml.gelten beim Menschen als viel.^^LG

Kommentar von MarkusPK ,

Ups verklickt. Der Pfeil sollte eigentlich nach unten. Na gut, freu dich. =)

Antwort
von TUrabbIT, 102

Kommt wohl darauf an welcher Dinosaurier.

In Filmen sind meist keine Geschlechtsteile (auch von Tieren) zu sehen, wenn dies nicht für den Film explizit gewünscht ist.

Kommentar von Ehrenvoller ,

Ein großer Dino :D

Kommentar von MarkusPK ,

Nö. Die sind nicht zu sehen, weil es keine gab. Nur eine kleine Öffnung hinten im Abdomen, die man Kloake nennt. So wie bei jedem Vogel und jedem Reptil. Aus Jugendschutzgründen kastriert man die armen Filmdinos nicht, keine sorge! Aber deine Antwort bringt mich zum Schmunzeln, auch wenn sie mir zeigt, dass du in Bio dringend Nachhilfeunterricht brauchst. =)

Antwort
von voayager, 31

Der Gliedosaurus hatte sicherlich den Größten, also wäre auch das geklärt.

Antwort
von Levin14032001, 53

Also deine Frage ist wirklich originell, wenn vermutlich auch nicht sehr ernst gemeint. Jedenfalls glaube ich die Antwort auf deine Frage zu kennen. 

Das du in den meisten Filmen keine gliedähnlichen Geschlechtsorgane an Dinosauriern siehst hat damit zu tun, dass viele "Dinosaurier-Filme" für Kinder geeignet sind und somit das Erscheinen von Geschlechtsorganen nicht relevant ist. 

Außerdem machen sich die wenigsten Leute während sie sich z.B. "Jurassic Park" ansehen Gedanken über die nicht vorhandenen Geschlechtsteile. 

Des Weiteren sind, wie du sicher weißt, Dinosaurier seit ca. 63 Millionen Jahren ausgestorben, da die Geschlechtsorgane nicht aus Knochen bestehen, sind sie auch nicht erhalten geblieben und somit heutzutage nicht nachweisbar. 

Die Menge an Sperma, die beim Koitus abgegeben wird, hängt natürlich immer von der Dinosaurier-Art ab. Ein Tyranosaurus-Rex dürfte bestimmt auf ein paar Liter gekommen sein.

Kommentar von MarkusPK ,

Toll. Erst den Fragesteller dissen, aber selbst nur Quatsch schreiben. Oh je... =)

Ist zwar niedlich, dass du beim Fehlen der Pipimänner an den Jugendschutz denkst, aber das ist völliger Blödsinn. Es gab sie eben einfach nicht, sondern nur eine Kloake (wie bei Vögeln und Reptilien). Außerdem spare dir solche Spekulationen... Mehrere Liter sind doch sehr unwahrscheinlich. Bei uns Menschen sind es ja kaum 8ml. Mehrere Liter wären dann ja die Tausendfache Menge!

Und noch etwas Klugscheißerei, damit du in Zukunft etwas kompetentere Antworten gibst: Die Dinosaurier starben vor 66 Millionen Jahren (sogar deine Zahl war falsch!) nicht aus, sondern leben noch heute. Jeder Vogel ist ein Theropode und somit ein waschechter Dinosaurier.

Ich möchte dich hier nicht vorführen, aber bei so einem Thema ist es schwer, eine falsche Antwort richtig zu stellen ohne dass es zu Peinlichkeiten für den Antwortgeber kommt. Falls dich das seelisch berührt und du jetzt böse bist, möchte ich mich entschuldigen. ;-)

Kommentar von Levin14032001 ,

Nein.Einfach nur Nein.

Antwort
von Muhtant, 44

Ich ergänze mal die Antwort von TUrabbIT;

Ich stelle die Hypothese auf, dass die Spermamenge von Gewicht abhängig ist.

Ein Mensch mit 75 kg hat pro Ejakulation etwa 3 - 5 ml Sperma; also im Mittel 4 ml.

Ein Dino (groß) ca. 30 Tonnen hat demzufolge ein Spermienvolumina pro Ejakulation von 1,6 L.

Bitte bedenke, das ist nur eine Hypothese :)

Antwort
von Kometenstaub, 59

Messe das bei Dir ab und rechne es auf einen großen Dino um.

http://www.metric-conversions.org/de/volumen/milliliter-in-liter.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community