Frage von cookietoledo, 63

Wieviel Kontakt beim Kennenlernen?

Hallo,

nachdem ich (25) endlich den Trennungsschmerz meiner letzten langjährigen Beziehung überwindet habe, habe ich letztes Woche über eine Singlebörse einen Mann (32 J) kennengelernt. Wir haben uns bis jetzt zweimal getroffen und ich bin schon dabei Gefühle zu entwickeln. Ich habe das Gefühl ihn schon lange zu kennen und die Chemie passt super. Bis auf einen schüchternen Abschiedskuss von mir auf die Wange lief noch nichts (1. Date Strand, 2 Date Weintrinken bei ihm). Jetzt ist er für zwei Wochen im Urlaub und ich vermisse ihn. Er hat mir am Ende des 2 Dates von sich aus sein Fahrrad ausgeliehen, daher wwerden wir uns nach dem Urlaub sicher wiedersehen. Bin unsicher wie ich mich bis dahin verhalten soll. Ihm regelmäßig schreiben, oder wirkt das zu bedürftig?

Antwort
von freezyderfrosch, 24

Du musst ihm nicht regelmäßig schreiben. Melde dich einfach so oft wie du dich bei einem guten Bekannten melden würdest. Das Problem ist ja eigentlich bei den meisten, dass, wenn man sich verliebt hat, die Person in die man verliebt ist, auf ein Podest stellt und meint man müsste irgendwie etwas "liefern". Mach dir kein Stress. Wenn du ihm auch nur Appetithäppchen von dir geben solltest, wirkt sich das nicht negativ aus... wenn er dadurch Sehnsucht "nach mehr" entwickelt und dich vermisst. Melde dich dann, wenn du ihm etwas zu sagen hast - wie wenn du einem Bekannten etwas mitteilen würdest - und nicht, weil du denkst du müsstest "irgendwo" hinkommen. 

Hier noch ein paar Tipps wenn du ihn wiedersiehst und ihr wieder Wein trinkt. Das dritte Date sollte ein Anlass sein, langsam intensivere Nähe aufzubauen.

1. Den Mann wie selbstverständlich beiläufig berühren. 

2. "zu lange" in seine Augen schauen, mit einem sanft-verträumten Blick. 

3. Rede etwas sanfter und leiser.

4. Wenigstens einmal deinen  Blick über seinen Körper schweifen lassen, um zu signalisieren, dass du ihn erotisch findest.

5. Ein intimes Einverständnis durch Zuflüstern, Zuzwinkern signalisieren etc. 

6. Ein paar Komplimente machen wenn dir etwas positiv an ihm auffällt. 

7. selbst Spaß haben. 

Antwort
von michy1972, 26

Hallöchen...

In der Liebe gibt es keine Regeln oder Normen...

Tu einfach das, wonach dir ist...!!!

Auch wenns vieleicht mal schmerzlich endet, ist es seeehr wichtig dass du in der Kennenlernphase du selber bleibst, & nicht versuchst jemand zu sein, weil du denkst dass er das so will...

Vieleicht kommt man schneller oder überhaupt zu einer Beziehung, wenn man sich so anpasst dass man nicht mer sich selbst ist. Doch diese Beziehungen werden nicht lange von Dauer sein. Denn irgend wann stellt sich eh raus was real ist & was nicht...

Ich hoffe ich konnte dir helfen & hab dich nicht verwirrt...!?!

Kannst mir gerne Fragen stellen...

Lieber Gruss: Michy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community