Wieviel bar,Ansaugleistung (Liter) und Kesselvolumen brauche ich beim Kompressor zum sandstrahlen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

grundsätzlich richtet sich das natürlich erst einmal nach der Anzahl der Sandstrahlgeräte, und der Luftmenge die für den Betrieb erforderlich ist! Die Informationen liefert der Hersteller/Lieferant.
Dann ist entscheidend, wieviel der Sandstrahlgeräte gleichzeitig betrieben werden! Dann hat man den Bedarf an Druckluft, die ein Kompressor zum Sandstrahlen liefern muss. Jetzt muss noch der Bedarf an Druckluft für andere Anwendungen geschätzt/ermittelt/nachgefragt werden! Jetzt muss überlegt werden, ob ein Kolbenkompressor (Einschaltdauer von 50-60% !?) , oder ein Schraubenverdichter (Einschaltdauer von 100%) erforderlich ist! Die Größe der Speicherbehälter kann dann entsprechend dem Bedarf an Druckluft, und unter Berücksichtigung der Druckdifferenzen (einschalten/ausschalten) festgelegt werden.
Also, man kann keine pauschale Aussage treffen, wie groß ein Speicherbehälter für Sandstrahlarbeiten sein muss. Da gibt es noch einige weitere Faktoren die zu berücksichtigen sind.
Warum fragt Ihr nicht den regionalen Druckluftfachhandel, der ja auch der Ansprechpartner bei Wartungsarbeiten ist?

Beste Grüsse

Druckluft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung