Frage von sgn18blk, 135

Wieso reichen beim Tennis manchmal zwei Satzgewinne nicht aus?

Ich kenn mich im Tennis noch nicht soooo gut aus. Meisten reichen die ersten zwei Sätze ja aus, aber nicht immer. Manchmal muss man den dritten auch noch gewinnen. Wieso ist das so? Hat das was mit den verschiedenen Turnieren zu tun oder wieso ist das so? Würde mich freuen, wenn es hier einen gibt der sich gut im Tennis auskennt und mir das ganz einfach erklären kann.

Antwort
von kevin1905, 57

Wieso ist das so?

Herren spielen

  • bei Grand Slam Turnieren und
  • im Davis Cup (bis in einer Ansetzung ein Land als Sieger feststeht),
  • sowie dem Finale der olympischen Spiele im Einzel grundsätzlich Best-Of-Five.

Das sind die Turniere, die vom ITF, nicht der ATP ausgerichtet werden.

Antwort
von DerWeisseRiese, 57

Bei einem Grandslam Turnier. Also Australien Open, French Open, Wimbledon und Us Open, sowie beim Davis Cup ist der Spielmodus Best of 5. Das heißt (nach der Logik) dass man 3 Sätze gewinnen muss. Meist (außer bei US Open) mit dem Zusatz, dass der entscheidende 5. Satz nicht mit einem Tie-Break beendet werden kann. Man muss mit 2 Spielen unterschied gewinnen. Beispiel: 7:5 6:4 3:6 6:7 9:7

Kommentar von sgn18blk ,

Danke @DerWeisseRiese. Perfekte Antwort

Kommentar von DerWeisseRiese ,

Ergänzung. Best of 5 nur bei Männern. Da werden wir Männer wieder benachteiligt ;)

Kommentar von DerWeisseRiese ,

Kein Ding

Kommentar von sgn18blk ,

👍

Antwort
von GrobGeschaetzt, 37

Die meisten Turniere gehen über 2 Gewinnsätze, aber für Männer gibt es einige, wo man 3 Sätze gewinnen muss. Bei Frauen sind es, soweit ich weiß, immer 2 Gewinnsätze.


Antwort
von Storm4, 52

Wenn jeder Spieler einen Satz gewinnt, haben sie jeweils einen Punkt (1:1) und der letzte Satz entscheidet über den Sieg (2:1).
Wenn ein Spieler beide Sätze gewinnt (2:0), ist das dritte Spiel nicht mehr nötig, da der Sieg bereits nicht mehr verhindert werden kann.

Kommentar von sgn18blk ,

Ja aber in manchmal muss man den dritten auch noch gewinnen.

Kommentar von sgn18blk ,

ohne »in«

Kommentar von Storm4 ,

Hab ich doch erklärt. Den dritten muss man nur gewinnen, wenn jeder der Spieler einen Satz gewonnen hat, weil es dann 1:1 steht und der letzte Satz somit über den Sieg entscheidet.

Kommentar von sgn18blk ,

Nein. Auch wenn einer die ersten beiden Sätze gewinnt, muss der jenige der die ersten beiden Sätze gewinnt, den dritten auch noch gewinnen. Woran liegt das. Ich sehe mir die Highlights von den Australian Open an und dort reichen den Männern ein 2:0 nicht aus. Die müssen ein 3:0 machen.

Kommentar von Storm4 ,

Das kann eigentlich nicht sein, ich spiel schon lange Tennis und weiß auch Bescheid darüber.
Vielleicht eine Sonderregelung?

Kommentar von DerWeisseRiese ,

Du weißt nicht gut Bescheid. #Grandslamturnier

Kommentar von kevin1905 ,

Er hat doch ganz klar nach Turnieren gefragt, wo man mit 2 gewonnen Sätzen, eben nicht das Match gewinnt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten