Frage von lori2,

Wie viel kosten Reitstunden im Durchschnitt?

Hallo! Ich würde suuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuper gerne reiten. Da tut sich mir ja als erstes die Frage auf: Wie viel kostet denn Retstunden denn so pro Monat? Meine Freundin bezahlt pro Stunde 9€, ist dass denn so der Durchschnittspreis? LG lori2

Hilfreichste Antwort von ninjafan,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Der Preis pro Stunde kann zwischen 8 und 20 Euro schwanken. Natürlich geht es auch billiger, wenn man z. B. im dazugehörigen Reitverein ist, oder teurer, wenn es Einzel- oder Profistunden sind. Nimm nie das billigste Angebot und schau dir den Reiterhof vorher gründlich an. Viele Reiterhöfe sind auch schon im Internet vertreten und präsentieren dort die Preise für Stunden. Schau doch einfach mal ein bisschen rum.

Antwort von Baroque,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es ist zum einen regional verschieden (in Oberbayern schon deutlich teurer als in Mittelfranken) und dann kommt es auch noch auf die Qualität an, was man geboten bekommt. Werden nur einfach ausgebundene Ponys mit schlecht passenden alten Sätteln, zerfledderten Zäumen mit scheinbar wahllos eingeschnallten Trensen in der Abteilung geritten, ist die Stunde ziemlich billig und liegt hier in Oberbayern bei so 15 bis 25 Euro.

Wird hingegen auf Pferden und Ponys für jede Reiterstatur und -qualifikation passend zur Auswahl stehend Einzelunterricht oder Unterricht in Kleingruppen ohne Ausbinder sondern stattdessen mit individueller Anleitung von der ersten Minute an erteilt, wo noch dazu die Pferde große Weideflächen haben, gutes, angemessenes Futter, vielleicht sogar Mineralfutter bekommen, sehr gut bearbeitete Hufe und passende Sättel haben, die restliche Ausrüstung intakt und angepasst ist und die Zähne oft genug kontrolliert und bearbeitet werden und wird zudem auch noch viel Theorie mitvermittelt, ist diese Reitstunde unbezahlbar und mit mindestens 20 Euro pro Stunde anzusetzen, wobei da die Einheiten auch nicht so lang sind, dass Pferdes und Reiters Konzentrationsvermögen überstrapaziert werden. Bei hochqualitativem Unterricht sind es meist 30 Minuten.

Was dann im Monat zusammenkommt, hängt vor allem auch davon ab, wie oft Du eine Stunde nimmst. Gute Betriebe teilen auch die Pferde so zu, dass man neben der Unterrichtsteilnahme auch Verpflichtungen hat, die über Pferde noch weiteres Wissen vermitteln und da sollte man zumindest wöchentlich einmal kommen. Aber wer viel Zeit hat und es sich leisten kann, kommt natürlich im selben Zeitraum weiter, wenn er drei oder mehr Stunden wöchentlich nimmt.

Dann kann man oft durch Vereinszugehörigkeit etwas sparen oder durch Mithilfe (Verpflichtung zur Teilnahme am monatlichen Sattelzeug reinigen oder ähnliches) sich Stunden verdienen.

Antwort von FreiherrMark,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kann bei 10 euro anfangen. Bei meinem Reitlehrer kosten 30 min 30 euro. Ist aber ein echt guter...

Antwort von Karin1987,

Bei uns zahlt man 5 € für eine Reitstunde. Dazu kommt aber wenn nötig noch ein Betreag für das Ausleihen eines Schulpferdes (13 €) oder eines Schulponys (10 €) für eine Stunde.

Ich denke das es kaum zu machen ist eine Reitstunde für weniger als 10 € anzubieten.

Der Reitlehrer muss sein Geld verdienen, es sollten ja nach möglichkeit nicht mehr als 6 Reiter in einer Stunde sein, mehr kann ein Lehrer auch gar nicht beobachten.

Die Pferde und Ponys sollte nicht mehr als 2 Stunden am Tag machen, nicht mehr als 6 Tag die Woche. Sie müssen genauso alle 6-8 Wochen zum Schmied, benötigen teilweise auch Eisen, mussen geimpft werden, entwurmt werden, die Zähne mussen konrolliert und wenn nötig bearbeitet werden, der Sattel muss auch mindestens einmal im Jahr kontrolliert werden, bei bedarf angepasst oder ernuert werden.

Auch Schulpferde/ponys sollten auf täglich auf die Weide oder den Paddock, brauchen eine eigene schöhne box und Futter.

Denke das es nicht möglich ist die Pferde gescheit zu halten und Stunden zu diesen Preisen zu bieten.

Der durchschnitt in meiner gegend leigt demnach bei 10-20 € die Stunde.

Antwort von blume1000,

Kommt drauf an... Ist es dein pferd, kommst du oder die lehrerin... aber 9€ sind echt günstig. Ich zahle im RU zu zweit auf ihren Pferden 17€, auf meinem eigenen alleine ebenfalls, weil es nicht am gleichen hof steht. Also das ist ganz unterschiedlich. Kommt auch drauf an, Springunterricht ist oft sehr teuer, dagegen ist das ganz normale englisch reiten eher günstig, man kann aber auch prima dressur reitstunden günstig bekommen. Also dann LG

Antwort von Kehrwisch,

Dann hat Deine Freundin einen Superpreis. Hier bei uns kostet die Stunde in der Gruppe (ca. 7 Schüler) 15 Euro. Die andere Reitlehrerin hat uns 45 Minuten Einzelunterricht angeboten für 25 Euro. Aber da muß man 2 mal pro Woche hinkommen - also 50 Euro pro Woche. Das ist mir zu heftig. Also: Wenn ich den Preis Deiner Freundin für 9 Euro pro Stunde bekommen würde, würde ich sofort zugreifen.

Kommentar von Karin1987,

Ich will nicht wissen wie der Unterricht gestaltet ist für den Preis, bestimmt 10-15 in einer Abteilung, die Pferde nicht entwurmt und lange keinen Schmied mehr gesehen.

Das ist für 9 € in meinen Augen nicht realisierbar, vor allem nicht bei den gestiegenen Stroh und Heu Preisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten