Frage von derPummler2, 119

Wie überstehe ich mein erstes Weihnachten ohne meinen Vater?

Hallo zusammen :). Mein Vater hat sich im Sommer dieses Jahres das Leben genommen. Heute ist Heiligabend und mir geht es schlecht ohne ihn. Hat jemand Tipps für mich? PS: Ich bin 16 und ein Junge.

Antwort
von MaggieundSue, 77

über einen geliebten Menschen trauern ist doch ganz okay! Nur will dein Vater sicherlich nicht, dass es dir schlecht geht! Er ist sowieso fest in deinem Herzen. Also ständig bei dir....Denke an ihn, aber denke an die schöne Momente mit ihm! Dann geht es dir auch wieder besser! 

Was würde dir dein Vater sagen? :) Höre genau hin.....

Antwort
von tanja142001, 31

ich muss heuer auch das erste jahr ohne vater weihnachten feiern :( er is auch im sommer gestorben .... ich bin 14....
ich glaube aber das es gut ist , dass wir dieses Jahr gaaanz anders feiern als früher :) so ist es einfach neu und was anderes ❤️wir schaffen das schon

Antwort
von Schwoaze, 54

Er würde nicht wollen, dass Dich sein Tod so belastet, das ist ganz sicher!   Ja glaubst Du denn, dass der nicht auch dabei ist?

Natürlich nicht so wie sonst, ist schon klar! Ich nehme an, dass Du mit Deiner Familie zusammen Weihnachten verbringen wirst. Denkt an ihn und er wird bei Euch sein. 

Hast Du Geschwister? 

Kommentar von derPummler2 ,

Nein bin Einzelkind

Kommentar von Schwoaze ,

Dann wirst Du - Deiner Mutter und Deine Mutter - Dir Hilfe sein. Ich weiß, wie es Dir geht, Du wirst ihn auch nie vergessen und das ist gut und richtig so. Mit der Zeit wird es nicht mehr wehtun und Du wirst Dich gerne an die schönen Sachen mit ihm zurückerinnern.

Antwort
von jilpeace, 30

du hast ihn ja in deinem herzen
und trotzdem schein chrëschdeeg schöne weihnachten

Antwort
von FordCapriMK1, 36

Versuche dich abzulenken und mach etwas mit deiner Mom. Ich denke für sie ist es auch nicht leicht

Antwort
von zahlenguide, 64

Vielleicht hilft es Euch in der Familie, wenn Ihr allgemein - unabhängig von Weihnachten - eine monatliche Tradition für Euch begeht, die Eurem Vater gewidmet ist. Beispielsweise kann es ja sein, dass er eine Sache besonders geliebt hat. Dann könnt Ihr diese Sache einmal im Monat möglicherweise nutzen um Ihm zu gedenken, so als sei er noch unter Euch.

Diese Tradition kann auch die Familie stärker in Krisenzeiten zusammen bringen.

Ich wünsche Euch schöne Weihnachten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community