Frage von Draschomat,

Wie sollte man asymmetrische Autoreifen ohne gebundene Laufrichtung aufsetzen?

Liebe Community,

diesmal handelt meine Frage von einer sehr speziellen Thematik, nämlich von Autoreifen.

Sowohl meine Sommer- als auch Winterreifen sind asymmetrisch und nicht laufrichtungsgebunden. Ergo: Es ist egal, wo man sie aufzieht.

Sollte man die Reifen aber ab dem zweiten Aufziehen auf jeder Seite tauschen (also rechts vorne und hinten vertauschen, links ebenso - da die Abnutzung an der Vorderachse stärker ist)? Oder spielt das keine große Rolle? Was empfehlen Experten für besten Grip und geringsten Verschleiß?

Weiter: Nehmen wir an, ein asymmetrischer Reifen auf der linken Seite hat nach oben rechts schmäler werdende Rillen im Profil - auf der rechten Seite ist dies dann spiegelverkehrt, also nach unten links (siehe Bild).

Was genau ist der Vorteil von asymmetrischen Reifen gegenüber symmetrischen Reifen? Die Rillen auf der rechten Autoseite sind spiegelverkehrt - wie kann man sich physikalische Vorteile bzgl. Stabilität oder Wasserabfluss erklären?

Wäre schön, wenn in den Antworten auch auf den zweiten "fetten" Absatz eingegangen werden würde.

Herzlichen Dank für alle hilfreichen und fachmännischen Beiträge!

LG Draschomat

Asymmetrische Reifen
Asymmetrische Reifen
Hilfreichste Antwort von holsch,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bei asymmetrischen Reifen kann z. B. das Profil der Außenseite kompakt, also geschlossener ausgeführt sein um hohe Seitenführungskräfte (Kurvenstabilität) zu übertragen. Die Innenseite hingegen kann dagegen offener (Rillen und Kanäle), also speziell zur Wasserverdrängung und Wasserableitung konzipiert sein.

sagen die http://www.kfz-teile-service.de/lexikon/34-asymmetrisches-profil

könnte sein, daß du das meinst.

also aüßen "härter" um stabil zu bleiben, innen "offener" um wasser abzuleiten

Kommentar von holsch,
Kommentar von Draschomat,

Danke für deine Antwort - den ersten Link kenne ich bereits, aber der zweite ist mir neu und der sieht sehr vielversprechend aus!

Antwort von Marion2,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ui eine Autofrage....und so viele Frauen haben geantwortet.WOW.

Ich würde aus dem Bauch raus sagen, zieh sie immer gleich auf, wie erweh schon sagt, weil Du sie sonst immer wieder wuchten lassen musst (nein, ich sag jetzt nicht, was wuchten ist).

Wenn Du sie tauschst, rat ich Dir, sie zu kennzeichnen, dann hast Du beim nächsten Mal nicht das Problem zu erraten, welcher wo drauf gehört.

Kommentar von Draschomat,

Das Auswuchten betrifft wohl die Reifen auf jeder Seite, d.h. ich würde die Räder bestenfalls auf einer Seite von vorne nach hinten und von hinten nach vorne wechseln. Aber offenbar ist das nicht so entscheidend, wie ich vor dem Stellen dieser Frage dachte. Danke für deine Antwort! :-)

Kommentar von Marion2,

Na, wenn es so ist...;o)

Antwort von ursula39,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Obwohl sich das für eine Laiin liest wie Hieroglyphen, lese ich dies mal mit Interesse, damit ich in der Werkstatt kluge Fragen stellen kann! ;-))

Kommentar von Draschomat,

Man lernt nie aus... ;-)

Kommentar von auchmama,

...lach liebe Ursula, auch ne Möglichkeit...;-)

Kommentar von kadderle,

Super Idee Ursula! Stelle mir grade die verdutzten Gesichter vor, wenn ich in der Werkstatt meines Vertrauens über die Vor- und Nachteile von symmetrischen bzw. asymmetrischen Reife fachsimpele ;-)

Kommentar von Draschomat,

Wissbegierigkeit schadet doch nicht... ;-)

Antwort von auchmama,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

...ich überlasse das den Herren in der Werkstatt meine Vertrauens...;-)

...oder sollte ich darüber jetzt auch noch Bescheid wissen? Fragen über Fragen...;-)

Kommentar von ursula39,

@auchmama.. hach, es ist erbauend, mal entspannt , o h n e Ahnung von der Materie die Antworten für unseren klugen Frechdachs zu lesen ... Oder?

Kommentar von Draschomat,

Diese Arbeit erledige ich (als Mann) lieber alleine - ein bisschen Fachkenntnis kann auf jeden Fall nicht schaden. :-)

Kommentar von auchmama,

...ey Frechdachs, der nächste Frühling kommt bestimmt! Können wir GF-Damen Dich dann mieten zum Sommerreifen aufziehen?...;-)))

Kommentar von Draschomat,

Wenn es angemessene Entlohnung gibt... ;-)

Kommentar von auchmama,

...für 1 Stunde Arbeit gibt es 60 Minuten frische Luft...reicht das?...;-)))

Kommentar von Draschomat,

In einer Stunde bin ich schon wieder über alle Berge... ;-)

Kommentar von auchmama,

...lach, kommt auf die Anzahl der GF-Damen an, die in der Reihe stehen und warten...;-)))

Kommentar von Draschomat,

Oha, dann muss ich eine Route planen... ;-)

Kommentar von auchmama,

...fang man im Norden an! Im Süden dauert der Winter länger...;-)

Antwort von erweh,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich denke, wenn Du die jedes Mal woanders aufziehst, muß auch immer neu gewuchtet werden. Deshalb würd ich das nicht machen.

Meine kleine Werkstatt zu der ich immer gehe, äh fahre, macht die Reifen immer wieder auf die gleichen Plätze und kennzeichnen die ja auch vorher. Ich denke das hat schon seinen Grund.

Kommentar von Draschomat,

Danke - immer die gleichen Plätze? Dann nutzen sich zwei aber deutlich schneller ab als die anderen beiden - oder kaufst du immer nur Ersatz für die zwei Reifen, die am meisten abgefahren sind und tauscht dann entsprechend aus?

Kommentar von erweh,

Jo, genauso! Aber bei mir nutzen die sich relativ gleichmäßig ab.

Kommentar von Draschomat,

Ok, danke für deine Ausführungen. :-)

Antwort von Lupus1960,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das Profil eines Reifens bestimmt, wie gut es sich auf Regennasser Fahrbahn oder bei Schnee bedeckten Straßen verhält. Jedoch entscheiden sich viele beim Kauf von Reifen, eher ob die Optik der Reifen Ihrer Vorstellung entspricht. Hier haben sich laufrichtungsgebundene Reifen sehr etabliert, da Sie mit ihrem aggressiven Aussehen Sportlichkeit signalisieren.

.

Auch asymmetrische Reifen erfreuen sich immer mehr die Gunst der Käufer zu gewinnen. Letztendlich hat jedes dieser Profile, ob symmetrisch, asymmetrisch oder laufrichtungsgebunden seine Vor- und Nachteile. Ein sehr entscheidendes Kriterium bei der Wahl der Reifen ist, wie sich das jeweilige Profil auf Ihrem Fahrzeug verhält.

.

Ein laufrichtungsgebundenes Profil, kann sehr spuruntreu sein und jeder Spurrille hinterherlaufen, hingegen mit einem asymmetrischen Profil vom gleichen Hersteller können diese Symptome bereinigt werden. Hier ist eine gute Beratung durch Ihren Reifenfachhändler gefragt, dieser kann auf viele Erfahrungswerte zurückgreifen und Ihnen das beste Profil für Ihr Fahrzeug empfehlen.

http://www.reifensuchmaschine.de/reifenprofile/reifenprofile.htm

Kommentar von Draschomat,

Danke für deine Antwort! Den Link habe ich neulich auch ausfindig machen können, da ist viel Hilfreiches zu finden - und auch die Bilder der Reifentypen sind vorteilhaft.

Antwort von Tentative,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

zum ersten teil: die räder mit dem besseren profil IMMER hinten aufziehen, weil die hinterachse die spur hält und du so unkontroliertes schleudern vermeidest.

zum 2ten teil bin ich au gespannt, was da so geschrieben wird. nur so viel: meines wissens macht die industrie da auch nur "lerning by doing", sprich sie baunen einen reifen und testen dann, wie gut er sich macht. spezielle bewährte profilelemente (wie z.b. diagonalfurchen oder die längsrillen) werden dabei natürlich immer wieder übernommen, um den konstruktionsaufwand gering zu halten.

Kommentar von Tentative,

da mein edit offensichtlich nicht mehr angekommen ist: vorstellbar wäre auch, das bei asymetrischen reifen alle 4 reifen ja exakt gleich sind, also nur noch eine variante pro typ herzustellen ist -> billiger. die dabei auftretenden gripverluste scheinen dann vernachlässigbar klein zu sein. außerdem ist eine falsche montage bzgl. drehsinn ausgeschlossen

Kommentar von Draschomat,

Wo die Reifen mit den besseren Profilen aufzusetzen sind, scheint ein Streitpunkt zu sein. Bin auf weitere Meinung anderer User gespannt. Erstmal vielen Dank für deine Beiträge!

Kommentar von Tentative,

angenommen: besseres profil vorne:

Vorteile: weniger schlupf beim anfahren, kürzerer bremsweg, geringeres untersteuern

Nachteile: stärkeres übersteuern

die vorteile lassen sich relativ leicht durch etwas geübtes fahren kompensieren, bzw. resultieren daraus nur leichtere auffahrunfälle. schleudert man allerdings unkontrolliert über die fahrbahn, dann das böse folgen haben. wer gerne driftet und das auch beherscht, kann natürlich machen, wie er will. aba für den driftunerfahrenen 0815-fahrer -> besseres profil hinten!

natürlich ist die problematik zu zeiten von ESP nicht mehr so relevant, trotzdem sollte man sich daran halten. nicht umsonst kriegt man das auch im fahrsicherheitstraining beim ADAC so beigebracht.

Kommentar von koch234,

hängt aber auch davon ab, obs Frontantrieb oder Heckantrieb ist! Denn die Pneus an der Antriebsachse werden immer stärker abgenützt

Antwort von hansano,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Kommentar von Draschomat,

Danke, auch dieser Link ist mir noch nicht bekannt!

Kommentar von hansano,

Hier ein Test des östereichischen Automobilclubs, zu der Frage, wohin mit den besseren Reifen.

Die gängige Empfehlung, Reifen mit mehr Profil an der Hinterachse zu montieren, hat leicht erklärbare Sicherheitsgründe:

http://www.auto-motor.at/Auto-Service/Autoreifen/Reifen-vorne-hinten.html

Kommentar von Draschomat,

Aber man sollte einen Reifen, der links aufgezogen wurde, nicht irgendwann rechts aufziehen, oder?

Kommentar von hansano,

Jetzt willst du es aber genau wissen ^^

Zu den Voraussetzungen zählt zunächst einmal, dass ein Tausch im Hinblick auf die Laufrichtung möglich ist. Sollten die Autoreifen über eine Laufrichtung verfügen (sowohl Sommerreifen, als auch Winterreifen können eine vorgegebene Laufrichtung aufweisen), so kann zum Beispiel kein seitlicher Tausch erfolgen. Gemeint ist, dass die Reifen der linken Seite nicht auf der rechten Seite montiert werden können - denn dadurch würden sie automatisch in die falsche Richtung drehen und maßgeblich an Grip verlieren. In solchen Fällen könnte man nur die Vorderreifen mit den Hinterreifen tauschen.

http://www.wasmitautos.de/ratgeber/autoreifen-felgen/faq-reifen-tauschen.html

Kommentar von hansano,

Entschuldigung, Link ist falsch, hier der zu dem Text

http://www.wasmitautos.de/ratgeber/autoreifen-felgen/faq-reifen-tauschen.php

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community