Frage von Elivbv, 87

Wie sieht die Arbeit bei der Kriminalpolizei aus?

Hallo liebe Community, ich interessiere mich für ein Studium/ eine Ausbildung bei der Polizei. In Baden Württemberg steht nur den Beamten des gehobenen Dienstes der Weg zur Kriminalpolizei offen. Nun zu meiner Frage. Wie sieht der Alltag eines Kriminalpolizisten aus? Mir ist klar, dass es nicht so ist, wie im Fernsehen präsentiert, und mit viel Büroarbeit verbunden ist. Wie sieht der Ablauf bei einem Gewaltverbrechen oder einem Verkehrsdelikt aus? Was macht die Kriminalpolizei oder bei der Bundespolizei die Kriminalitätsbekämpfung überhaupt in der Realität? Welche Fähigkeiten sollte man als Kriminalbeamter haben und wenn Ihr euch zwischen der Streifenpolizei und der Kriminalpolizei entscheiden müsstest, was würdet Ihr wählen? Danke im Voraus!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Elivbv,

Schau mal bitte hier:
Sport Polizei

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 61

Sachbearbeiter bei K bedeutet, zu mehr als 90 % am Schreibtisch zu arbeiten. Ab und zu ne Hausdurchsuchung. Häufig Vernehmungen. Sehr viel Auswertung. 

Man muss wissen, wo und wie man Beweismittel sucht, findet und die entsprechenden Schlüsse daraus zieht.

Es ist eine sehr interessante Tätigkeit, die auch sehr befriedigend sein kann. Es ist täglich eine neue geistige Herausforderung.

Gewaltdelikte (wie der überwiegende Teil der Straftaten) sind i.d.R. zunächst eine Domäne der KT, sie sucht und sichert materielle Beweismittel. Nach deren Berichten und Protokollen setzt dann der Sachbearbeiter sein Puzzle zusammen. 

Verkehrsdelikte sind normalerweise nicht in der Zuständigkeit von K. Oft werden auch Delikte der Kleinkriminalität von S bearbeitet. 

Die Fähigkeiten eines Kriminalbeamten? 

Penibles Arbeiten, Ideenreichtum, genaue Gesetzeskenntnis, Zähigkeit, Motivation, Ausdauer. 

K oder S?

Beide Tätigkeiten sind interessant und anspruchsvoll. S ist i.d.R. vor K am Tatort, deren erste Maßnahmen sind mit die wichtigsten im gesamten Ermittlungsverfahren. Als Streifenhörnchen hat man wesentlich häufiger mit rein polizeilichem Handeln zu tun, man wird wegen jedem Sch... gerufen.

Beide Schienen der polizeilichen Arbeit haben ihre Reize. Was man besser findet, ist letztlich persönliche Vorliebe. Man sollte sich bei der Entscheidung jedenfalls nicht von den einschlägigen Fernsehsendungen beeinflussen lassen, denn die haben soviel mit dem Polizeialltag zu tun, wie Hund im Hundekuchen ist. 

Kommentar von Elivbv ,

Vielen, vielen Dank für diese hochklassige Antwort! Sie sind selbst Polizist oder? oder welchem Bundesland waren oder sind sie tätig?

Kommentar von furbo ,

Bundespolizei und europaweit tätig. Kenne S und K aus eigener Erfahrung. 

Kommentar von Elivbv ,

Entschuldigung, das sollte "in" heißen...

Kommentar von Elivbv ,

In welchen Abteilungen waren sie bis jetzt tätig? Können Sie mir bitte von Ihrem Werdegang bei der Bundespolizei erzählen? Ich würde mich wirklich sehr dafür interessieren!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community