Frage von 101Questions, 31

Wie schreib ich eine Bewerbung (Kieferorthopäden)?

Ich würde mcih gerne für ein Praktikum bei meinem Kieferorthopäden bewerben und habe schonmal ansatzweise angefangen. Ich hab jetzt aber keine Ahnung wie ich weiterschreiben soll.

*Sehr geehrter Herr X, sehr geehrte Frau Y,

Seit ich meine Zahnspange bekommen habe, interessiere ich mich für den Beruf als Kieferorthopäde und möchte im Rahmen der Berufsorientierung gerne ein Praktikum in ihrer Praxis machen. Aufgrund der vielen Besuche in ihrer Praxis bin ich sehr neugierig geworden und möchte einige Erfahrungen in diesem Berufsfeld sammeln.*

(Ich habe die Anschrift oben absichtlich weggelassen) Könnt ihr mir bitte weiterhelfen? Danke!

Antwort
von DracoSodalis, 24

Hallo Question, 

macht Euch doch nicht immer alles komplizierter wie es ist..

Ob Ferienjobs, Praktikum oder Minijobs - laufen die Bewerbungen weitaus unkomplizierter ab. In der Regel wird meistens nur eine Kurz-Bewerbung gefordert. 

Für den Erstkontakt rate ich immer für solche Stellen, den telefonischen Weg oder persönlichen Weg  zu wählen und man kann sich gleich vorstellen und offene Fragen aus dem Weg räumen: 

- nehmen sie überhaupt Praktikanten
- Ist in dem Zeitraum überhaupt was frei
- Was wird überhaupt benötigt, 

Neugier und Interesse zeigen :-)

Telefonisch nimmt das meistens automatisch seinen Gang und der ganze AnschreibeKrieg erst gar nicht entsteht.. :-)
und wenn sie interesse haben, wird meistens auch gleich ein Vorstellungstermin vereinbart.. 

Zum einen dauert der schriftliche Weg weit aus länger, du 

schickst, bis du eine Antwort erhälst, kann es einige Tage dauern.. 
dann bekommste du eine Absage und musst weiter suchen.. 

Kommentar von 101Questions ,

Tatsächlich war ich schon persönlich bei der Praxis und habe nachgefragt. Es sind Termine frei und sie nehmen auch Praktikanten. Aber ist die Bewerbung nicht zu kurz? :

Sehr geehrter Herr X, sehr geehrte Frau Y,
Seit ich meine Zahnspange bekommen habe, interessiere ich mich für den Beruf als Kieferorthopäde und möchte im Rahmen der Berufsorientierung gerne ein Praktikum in ihrer Praxis machen. Aufgrund der vielen Besuche in ihrer Praxis bin ich sehr neugierig geworden und möchte einige Erfahrungen in diesem Berufsfeld sammeln.
Momentan besuche ich die zehnte Klasse am Gymnasium in Z.
Ich bin zwar schüchtern, aber zudem bin ich sehr höflich, kreativ und hilfsbereit. Es freut mich sehr anderen helfen zu können.
 
Ich stehe Ihnen gerne in einem telefonischen Gespräch zur Verfügung. Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Kommentar von DracoSodalis ,

Der Anfang ist schon mal gemacht.. die sagten du sollst eine klassische Bewerbung schicken ? 

Nein, lieber kürzer und auf dem Punkt kommen, als lang und ausschweifend.. 

Ein Anschreiben ist nur ein Anschreiben, das sagt.. 
Hallo ihr bin ich, möchte bei ihnen arbeiten, hier sind meine Unterlagen. 

Ich schreibe DIESE Firma an, um mich DORT zu bewerben..
Eigentlich nicht mehr und nicht weniger.. 

- Anrede
- Einleitung
- Warum diese Firma
- Warum diesen Job
- kurz über dich, was du gerade machst
- Deine 3 Stärken mit Begründung
- Abschluss
- Verabschiedung

Ein Anschreiben ist keine Wiederholung des Lebenslaufs, was viele gerne machen ;-)

"Seit ich meine Zahnspange bekommen habe, interessiere ich mich für den Beruf als Kieferorthopäde"

"Als Kind habe ich immer Polizei gespielt und interessiere mich für den Beruf als Polizist"

"Als Kind habe ich meinem Vater immer beim Tapezieren geholfen, seit dem interessiere ich mir für den Beruf als Maler und Tapezierer"

Solche Sätze gehören nicht in einer Bewerbung.. 

Aufgrund der vielen Besuche in ihrer Praxis bin ich sehr neugierig geworden und möchte einige Erfahrungen in diesem Berufsfeld sammeln.

Da du wohl bei diesem Kieferchirurgen bereits Patient warst/bist. Er dich dann auch sicherlich kennt..

Kannst du ihn auch "anders" anschreiben und genau auch darauf eingehen das du Patient bist. Aber nur etwas anders verpacken..

Ich bin zwar schüchtern, aber zudem bin ich sehr höflich, kreativ und hilfsbereit. Es freut mich sehr anderen helfen zu können.

Schüchtern weglassen.. und gehe mehr auf deine soziale Kompetenz ein und begründe sie..  3 Stärken reichen.. 

Als Tipp gebe ich dir: 
Schaue mal seine Homepage an.. wie ist sie aufgebaut, geschrieben bzw. formuliert.. steht da eine Firmenphilosophie, ein Motto oder Zitat ? 

Das ist genau der perfekte Einstieg um ein Anschreiben zu verfassen..   

Gehe mehr auf die Praxis ein, warum du dort arbeiten willst, und warum diesen Job.. 

Und da ihr bereits euch kennt, du Patient bist/warst brauchst du auch nicht so verkrampft und förmlich zu schreiben.. 

Persönlichkeit, persönliche Handschrift.. ist das was zbsp. eine Bewerbung ausmacht.. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community