Frage von pullimaus2910, 104

Wie oft darf man in der Schule fehlen?

Hallo leute:) Ich fehle sehr oft in der Schule, bin aber entschuldigt. Letzte woche hab ich die ganze woche gefehlt und in der woche davor auch noch 2 tage. Jetzt geht es mir wieder schlecht(war schon beim arzt). Ich würde gerne wissen ob es erlaubt ist so viel zu fehlen, denn ich bin auch enrschuldigt, oder kann das "verboten" werden oder die versetzung gefährden? (Badenwürrtemberg)

Lg sophia♡

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von testwiegehtdas, 26

Wenn du zu oft fehlst kann es sein, dass du nicht versetzt wirst.

Bei uns gab es ab einer gewissen Fehlzeit pro Jahr Attest-Pflicht. Das hatte ich auch mal, aber ich war sowieso zu der Zeit immer beim Arzt und hatte keine Krankschreibungen von meinen Eltern. Eben weil ich so oft krank war und nicht wollte, dass sie denken ich schwänze (hatte eine Krankheit zu der Zeit, weswegen ich oft krank war).  

Da ich eben immer mit Attest fehlte, habe ich das Halbjahr trotzdem bestanden. Die Bedingung mit der Schule war nur, dass ich in den Arbeiten mindestens mit 4, eher (deutlich) besser abschneiden muss und dass ich die fehlenden mündlichen Noten mit "freiwilligen" Referaten oder Ausarbeitungen nachhole.

Die Schule kann anordnen, dass man zum Amtsarzt muss und der prüft, ob man wirklich krank ist und wenn ja, ob überhaupt die Chance besteht, dass man in dem Schuljahr noch oft genug kommt.

Wenn man zu oft fehlt ist es eh besser zu widerholen, da man einfach sonst zu große Lücken bekommt. Denn mit Nachlernen lernt man ja meist doch nicht alles was im Unterricht dran kam.

Wenn es aber nur diese paar Tage bei dir sind sollte das kein Problem sein. Bei mir waren es teilweise bis zu 2 Wochen am Stück und ich habe es trotzdem geschafft... ;)

Dabei war ich in einem Fach über 30% krank, sogar 50% weil das Halbjahr einfach super kurz war, weshalb ich eine Sondererlaubnis der Schulleitung brauchte (war im letzten Jahr vom Abi bei mir). Aber mit der Absprache dass die Endnoten befriedigend sein müssen im Durchschnitt war ich ja einverstanden und es hat auch geklappt. Bis auf eine Lehrerin hat auch keiner Probleme gemacht (die Frau mochte mich einfach nicht)...

Expertenantwort
von Willibergi, Community-Experte für Schule, 28

Prinzipiell darfst du mit einer Entschuldigung der Eltern so oft fehlen, wie du möchtest (an Schulaufgabentagen ist natürlich ein ärztliches Attest notwendig).

Solltest du allerdings aufgrund deiner Fehltage mit dem Stoff der einzelnen Fächer nicht mehr mitkommen und sollten sich deine Noten immens verschlechtern, kann bei ausreichender Begründung die Erlaubnis zum Vorrücken in die nächsthöhere Jahrgangsstufe nicht erteilt werden.

Sofern du aber mit dem Stoff mitkommst, ist das (zumindest schulisch) in Ordnung.

Wende dich bei Problemen an deine Klassenleitung bzw. an die Schulleitung.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Kommentar von pullimaus2910 ,

Also ich bekomme vom schulstoff auf alle fälle alles mit und kann es auch nachholen. Ich war nur erst vor einer woche 2 wochen krank und jetzt fehle ich schon wieder (natürlich entschuldigt)

Ich wollte nur wissen ob ich trotz einiger 2er im zeugniss nicht versetzt werden kann

Antwort
von Akka2323, 13

Das ist in den Schulgesetzen der einzelnen Länder festgelegt. In Hessen ist es so, dass ab einer festgelegten Anzahl von Fehltagen, egal ob entschuldigt oder nicht, kein Zeugnis erteilt wird, auch wenn man zwischendurch ein paar Einsen geschrieben haben sollte. Dann ist keine Versetzung möglich. Dauerkranke können Hausunterrricht bekommen und dann das Klassenziel erreichen.

Antwort
von Luchspfote, 21

Hallo Sophia,

krank sein ist natürlich nicht verboten. Wenn du sehr viel krank bist, solltest du deinen Arzt fragen, weshalb das so ist.

Wenn du zu viel fehlst, verpasst du sehr viel Lernstoff. Das bedeutet, dass du in Klausuren und Klassenarbeiten nicht gut sein kannst und dann evtl. keine gute Noten schreibst. Wenn jemand nur schlechte Noten schreibt, dann kann es sein, dass derjenige oder diejenige nicht versetzt wird.

Deshalb ist es wichtig, dass du nicht zu oft krank bist und im Unterricht aufpasst.

Viele Grüße!

Antwort
von Sandy200, 27

Hallo Pullimaus2910,

Sicher...Müssen tust du nichts. Du kannst fehlen wie oft du willst aber es hat natürlich Konsequenzen. Wie bei allen Dingen. 

Da du so viel gefehlt hast, kann es passieren dass du sehr viel nachholen musst. Wenn dir schulische lernen keine Probleme bereitet und du sowieso in den Klassenarbeiten besser als 5 hast, wirst du sicher versetzt egal wie oft du gefehlt hast...Nur dass diene Fehlzeiten im Zeugnis drin stehen, was nichts so gut ausschaut. Ich weiß nicht ob auch die Entschuldigten Fehltage im Zeugnis drin stehen aber ich weiß, dass die unentschuldigten Fehltage sicher drin stehen.

Es kommt natürlich auf die Schule an. Bei war es so, dass man Maximal 3 mal unentschuldigt fehlen durfte. Danach musste man immer ein ärztliches Attest abgeben sonst stehen die unentschuldigten Fehltage im Zeugnis . Wenn man bei einer Klassenarbeit gefehlt hat , musste man ein Attest abgeben um die Arbeit nachzuholen. Wenn man sehr viel Fehlt ohne Attest und kaum zur Schule geht bekommt man ein Mahn Brief wo bestimmt nichts schönes drin steht....Das ist so mit der Anwesenheitspflicht..

Alles Gute

Sandy

Kommentar von Willibergi ,

Bei war es so, dass man Maximal 3 mal unentschuldigt fehlen durfte.

Unentschuldigtes Fehlen wird (zumindest an der Schule, an der ich unterrichte) als Schwänzen betrachtet und mit einem Verweis geahndet.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das an deiner Schule anders ist.

In welchem Bundesland gehst du zur Schule, welche Schulform?

LG Willibergi

Kommentar von Sandy200 ,

Es geht nicht um mich...Wie gesagt muss man sich über die Schule informieren, wie die Regeln dort sind. Jede Schule funktioniert anderes. Ich muss much zum Glück nicht mehr damit befassen :) 

Antwort
von Traumfrau91, 20

Solange du nicht in der Ausbildung bist, ist es im normalfall kein Problem, also kurier dich aus und fertig - das wichtigste hast du ja die ENTSCHULDIGUNG!!

Thema in der Ausbildung - da kann man von der Prüfung ausgeschlossen werden und muss sie dann ein halbes Jahr später machen, wenn man zu oft gefehlt hat!

Antwort
von Marviin7, 41

Wenn es dir nicht gut geht, darfst du natürlich fehlen und dich Zuhause AUSRUHEN ;) Aber je mehr du fehlst, desto schlechter wird natürlich der Eindruck der Lehrer über dich. 

Irgendwann musst du dich mit deinem Zeugnis bei einem Praktikum/Job bewerben, wenn auf dem Zeugnis dann 200 Fehlstunden vermerkt sind, kommt das natürlich nicht so gut an.. :)

Kommentar von pullimaus2910 ,

Also ich hab noch 2 jahre und es ist auch nicht extreeem schlimm, deswegen hat es keine auswirkungen auf die zukunft. 

Kommentar von Marviin7 ,

Du verpasst ja auch viel Unterrichtsstoff, also hat es irgendwo doch negative Auswirkungen auf die Zukunft.

Antwort
von Hausi06, 18

Die Frage ist immer wie Krank bist du wirklich? Sollte es eine schlimme Krankheit sein evtl Krankenkaus Aufenthalt dann ist es leider so. Gesundheit geht vor. Aber wenn du wegen Kleinigkeiten fehlst, Kopfschmerzen Bauchschmerzen usw die nur vorgeschoben wurden. Das kann leicht nach hinten gehen.

Benotung wie o.B auf dem Zeugniss oder Wiederholung des Schuljahrs.

Antwort
von Marshall7, 12

Ja wenn du krank bist ,hilft es auch nicht wenn du in die Schule gehst.Du musst halt versuchen den Stoff nach zuholen.Wäretoll wenns da einen Klassenkameraden gibt der dir da was helfen kann,also ,Hausaufgaben z.b. vorbeibringen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community