Frage von Tierfreund97, 244

Wie nennt man eine Person die an jedem Essen was zu nörgeln hat?

gibt's da nicht einen extra begriff?

Antwort
von Vivibirne, 76

Nörgler, heikel oder wählerisch wären drei Begriffe die mir spontan dazu einfallen.

Antwort
von KS1987, 84

Hey du!

Ich kenne hierfür den Begriff "heikel", also "die Person ist heikel". Ich dachte lange Zeit, das sei ein allgemein gültiger Begriff, bis eine Freundin mir erzählte, sie habe ihn am anderen Ende von Deutschland einmal gebraucht und wurde schräg angeschaut, weil niemand ihn kannte. (Nur im Zusammenhang von "die Situation ist heikel" im Sinne von "die Situation ist nicht einfach"). 

Wir haben dann lange überlegt, ob es überhaupt ein hochdeutsches Synonym dafür gibt. Am nächsten kommt dem Begriff wohl "wählerisch", wobei das nicht so ganz passt. "Wählerisch" ist ja nicht unbedingt ausschließlich negativ besetzt, "heikel" schon. 

Liebe Grüße

Antwort
von Goodquestion42, 23

Hmm... Rummäkler, Rumnörgler... 

In Berlin sagt man gern auch, derjenige ist kiesätig oder pingelig, dazu gibt es keine Personenbezeichnung.

Antwort
von kiniro, 129

Braucht es für alles eine Schublade?

Entweder hat die Person einen nicht einfach zufriedenstellenden Geschmack oder der Koch / die Köchin sind unfähig, etwas Genießbares auf den Tisch zu bringen.

Kommentar von earnest ,

Hier wird doch nur ganz neutral nach dem Aufkleber auf der Schublade gefragt.

Braucht es denn für alles den "deutschen Bierernst"?

Kommentar von kiniro ,

Nö - ich bin halt pingelig, was Schubladen und ihre Etiketten anbelangt.

Kommentar von earnest ,

Dass es ein Wort GIBT, heißt doch nicht, dass man dich mit diesem Wort bezeichnet.

Und selbst wenn: Warum zum Beispiel sollte man jemanden NICHT als mäkelig im Hinblick auf Essen bezeichnen, wenn er es denn IST (nicht: ISST)?

Das wäre dann keine Schublade, sondern schlicht die Wahrheit.

P.S.: Wäre "pingelig" nicht auch eine Schublade?

Antwort
von akesipalisa, 48

Mäk(e)lig bzw. Mäkelfritze

Antwort
von Mucker, 103

Das ist ein echter Nörgelfritze und ein undankbarer Zweibeiner !

Millionen Menschen hungern auf der Welt - und der weiss das Essen nicht zu schätzen !

Dem würde ich echt überhaupt nix mehr anbieten.

Soll der doch selbst für sein Essen sorgen!

Kommentar von kiniro ,

Was hilft es den hungernden Menschen, wenn ein anderer hier das Essen mit Widerwillen in sich reinwürgt?

Kommentar von Mucker ,

Die Frage würde ich so nicht stellen. Es geht doch viel mehr um die Einstellung zur Nahrung und dem Mitmenschen, der sie mir anbietet.

Und von widerwillig in sich reinwürgen ist doch nirgends die Rede - sondern nur von ewigem Nörgeln.

Und das kann doch niemand ernsthaft infrage stellen, dass hier eine Einstellung und ein Verhalten deutlich wird, das weder die angebotene Nahrung, noch den Mitmenschen der die Lebensmittel anbietet mit Respekt oder Achtung oder Dankbarkeit behandelt wird. 

Hier offenbart sich doch eindeutig ein unzufriedener und undankbarer Charakter, der sein Gegenüber emotional runterzieht - und es darum nicht verdient hat, dass man sich weiter um ihn bemüht.

Von solchen Leuten sollte man sich besser distanzieren und aus diesem blöden Spiel aussteigen, anstatt sich die laune verderben zu lassen.

Antwort
von TimeosciIlator, 41

Möchtegern-Ernährungswissenschaftler

Antwort
von Entdeckung, 25

Das ist ein unnötiger Nörgler.

Einen spezifischen Begriff dafür gibt es nicht ... (falls du in diesem Fall nicht auf einen Gastrokritiker "anspielst" ... ;)

Antwort
von Rotrunner2, 91

Suppenkasper! Da gibt es auch eine sehr schöne Geschicht drüber.

Sein Spruch war immer: "Nein diese Suppe mag ich nicht, nein diese Suppe ess ich nicht."

Kommentar von Rotrunner2 ,

Danke für die Bewertungen.

Antwort
von Julischka, 105

Nörgelfritze oder Nörgelheini ... Mäkelheini ...

Antwort
von blueIibelle, 24

Geschmackloser Meckerfritze :-)

Antwort
von poopedunicorns, 23

In Bayern sagt man gnäschig :) 

Antwort
von lupoklick, 8

im Norden sagt man, diese Person sei "krüüsch"

Antwort
von catchan, 47

Zukünftigen Koch oder Köchin

Wer nur meckern kann, soll beweisen, dass er/sie es besser kann

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für deutsch, 52

-Meckerpott

-Nörgeltrine

-körsch (mit langem "ö"); wohl nur regional(?)

-Leckerschmecker

-Schmeckefuchs

Gruß, earnest


Kommentar von earnest ,

-kleines Leckermäulchen

-Haar-in-der-Suppe-Finder

-Küchenschreck

(einige wenige der genannten Begriffe KÖNNTEN, je nach Kontext, auch positiv gemeint sein - aber der Ton macht die Musik)

Kommentar von earnest ,

Auch noch: "schnucksch"

Antwort
von NUTZ3RNAME, 82

Knäschig

Antwort
von paul7788, 24

Das jemand krüsch ist 

Kommentar von earnest ,

Hey, ist das nicht "mein körsch"?

Wo hast du "krüsch" gehört? (Ich kenne "körsch" aus Niedersachsen.)

Kommentar von paul7788 ,

Krüsch sagt man in Hamburg 

Antwort
von Beutelkind, 18

Das ist dann wohl ein verwöhnter Fratz...^^

Antwort
von froggle, 36

Eine Person die nicht weiß was Hunger bedeuted

Antwort
von k021t, 39

Nörgeltante/Onkel

Antwort
von chanfan, 80

Miesepeter, Suppenkasper......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community