Frage von sander13, 53

Wie könnte man eine Lichtmaschine ans Fahrrad bauen?

hallo community! Ich habe folgende Frage:Ich habe vor ein Latenfahrrad zum mobilen Panini Stand umzubauen.Dafür benötige ich natührlich nicht nur leckere Paninis e.c.t sondern auch Strom.meine Idee:Eine 100ah Autobatterie.Doch am besten wäre es die Batterie zwischen durch oder bei der Fahrt laden zukönnen.Könnte man eien Lichtmaschine so ans Fahrrad drann motiren?b.z.w reicht der energie Aufwant beim treten um die lichtmaschine zubetreiben?

hier das model des Lastenfahrrads:Babboe e-bike(Das mit dem Kasten vorne und für alle die denken ich kann ja einfach den Akku vom e-bike zusätzlich nehemn das ganze Fahrrad plus zubehör wiegt über 100 kg)

Danke im Vorraus

Antwort
von emib5, 45

Über eine Lichtmaschine am Fahrrad wirst Du durch Muskelkraft keine nennenswerte Ladung in die Batterie bekommen.

Eher durch ein Dach mit Solarplatten.

Kommentar von Ortogonn ,

Gute Idee. Mit dem Panini Stand wird er eh keine Rennen fahren (können) für nennenswerte Rückladung. Da stört ein Dach, welches Regen- und Sonnenschutz bietet eh nicht und hat Platz genug für Photovoltaik.

Kommentar von sander13 ,

das ist auch eine gute Idee danke

Antwort
von Ortogonn, 48

Ein Dynamo ist eine "Lichtmaschine". Bereits dieser erzeugt ordentlich Last beim Fahren.

Eine Lichtmaschine beim Auto erzeugt ungleich mehr Last und dreht zudem sehr, sehr viel schneller.

So verlockend der Gedanke ist, den kannst du dir wohl abschminken.

Kommentar von sander13 ,

willst du damit sagen das die Lichtmaschine sich so schnell mitdreht,dass ich das Fahrrad nicht mehr unterkontrolle hätte?

Kommentar von Ortogonn ,

Nein, du müsstest extrem schnell fahren, um den Wirkungsgrad der Lichtmaschine auch nur annähernd zu erreichen.

Natürlich könntest du auch eine Übersetzung nutzen, damit sie sich schneller dreht, aber dann würd es noch schwerer gehn.

Ich stell mir schon vor, wie du mit beiden Beinen auf einer Pedale rumspringst und sie bewegt sich dennoch nicht ^^

Stell's dir einfach so vor, als wenn du alle Räder beidseitig ringsherum komplett mit Dynamos bestückst. Das bewegst du kaum noch ...

Kommentar von sander13 ,

https://www.youtube.com/watch?v=kVAZIDFMRXY und was ist hier mit soweit ich das  Video verstanden habe braucht man eben nicht einen hohen Kraftaufwant!?

Kommentar von Ortogonn ,

Stimmt. da nicht; das ist auch ohne weitere Übersetzung (wenn man mal großzügig von der Übersetzung Radaussenumfang auf Generatorwelle absieht)

Aber dafür ist eine hohe Geschwindigkeit erforderlich. Achte mal auf die Umdrehungsgeschw. des Hinterrads. Du kannst auch sehr gut erkennen (wenn der den Mixer einschaltet), dass der Fahrer im höchsten/schnellsten Gang geschaltet hat und immer noch wie ein Irrer in die Pedale tritt, damit es schnell genug is.

Kommentar von sander13 ,

ok...dann brauch ich eine andere Möglichkeit....das Sloar oder so.....

Kommentar von Ortogonn ,

Schau mal bei der Antwort von emib5. Solarzellen sind eine gute Idee. Wenn du kein Dach anbringen willst, kannst du ja auch die Oberseite des Kastens nehmen. Oder du stellst sie auf, wenn du anhälst.

Antwort
von nordseekrabbe46, 53

ein Dynamo ist doch eine Lichtmaschine

Kommentar von sander13 ,

Das ist mir schon klar doch ein nomaler dynamo bringt doch nicht genugt kraft auf um damit mal eben so eine autobatterie aufladen zu können!?

Antwort
von franz48, 25

So ein Superprofiradfahrer schafft kurz mal 500W abzugeben, wenn du 120W auf längere Zeit schaffst, bist du gut. Wenn wir mal alle Verluste ignorieren, dann müsstest du 10h stramm radeln, um die Batterie voll zu bekommen. Realistisch sind eher 20h, mit allen Verlusten dazu....bleibt nur 4h um deine Paninis zu verkaufen. Alles Weitere fällt aus (Schlafen, Essen usw.)

Noch Fragen?

120W : 12V = 10A......10A x 10h =100Ah

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten