Frage von Raabtt, 90

Wie kann man ein Parfüm "überall" verkaufen und herstellen?

Auch ohne prominent zu sein...

Antwort
von wfwbinder, 46

Bei den Markenparfüms ist 50 % und mehr der Vertrieb, Werbung für die Marke.

Der Anteil der Produktionskosten ist unter 10 %.

Ein neues Parfüm hat Vorlaufkosten von einigen Millionen für den Markenaufbau.

Es kommt nichts dabei raus, wenn man ohne Rückhalt so etwas versucht.

Es wäre eine Sache von eventuell 10.000,- euro einen Parfümeur zu beauftragen einen neuen Duft zu entwickeln.

Das Zeug dann herstellen und verpacken lassen ist auch kein Problem, aber der Vertrieb wird das Problem sein.

Antwort
von Fuchssprung, 25

Du brauchst ein gewisses Grundkapital und eine zündende Idee. Ich meine so eine Idee wie die von "Bruno Banani". Die Firma hat stinknormale Unterwäsche hergestellt und wurde berühmt durch den Namen und das Kopfkino, das dieser Name ausgelöst hat. Unterwäsche, Banani, das hat schon geknirscht im Gehirn der Kunden. Als die dann ihren ersten Duft auf den Markt geworfen haben, wurde er ihnen aus der Hand gerissen. Der Name bringt den Umsatz. Wenn du also eine NEUE zündende Idee hast, versuch dein Glück.

Antwort
von Margita1881, 35
Auch ohne prominent zu sein...

ich würde nie ein Parfum von sogenannten Prominenten kaufen; die halten sich auch nicht lange am Markt und werden nach kurzer Zeit für ein paar Euro verschleudert.

Ich - und viele andere auch - kaufe Parfum nur von etablierten Marken, die ihr Geschäft verstehen.

Als Hobbyhellseherin sage ich Dir voraus: Kein Mensch kauft ein no name Parfum; zumal Du auch Kapital benötigst.
Antwort
von Karl37, 26

Der Weltmarkt ist aufgeteilt unter den Firmen Givaudan, Firmenich, IFF und Symrise (früher Haarmann & Reimann Holzminden).

Die stellen auch im Auftrag und unter den Namen von bekannten Personen die Parfüme her. Chanel Nr. 5 und Opium stammt von Givaudan.

Ein Parfüm kann über 100 Einzelriechstoffe enthalten, die zu mischen ist die Aufgabe der Parfumeure. Dazu braucht es eine solide Ausbildung und eine unglaublich empfindliche Nase, die angeboren sein muss. Daher sind die Gehälter der Parfumeure auch exorbitant und stellen jeden promovierten Chemiker in den Schatten.

Antwort
von Iamiam, 39

in Deutschland als Parfüm nur, wenn Du alle aufwändigen Hautverträglichkeits- und sonstigen Anforderungen erledigt hast.

Da haben die Konzerne per Gesetz dafür gesorgt, dass die Kleinen ausgebootet werden und die ganzen "Verbraucherschützer" und Gesundheitsapostel haben sich gerne dafür einspannen lassen!

Du kannst es als Zierkürbispolitur oder als Kerzenduft oder sonstige Phantasiefunktion verkaufen, wenn keine Giftstoffe zugesetzt sind. Könntest höchstens per Kommentar darauf hinweisen, dass das Produkt "für den ursprünglich vorgesehenen Einsatz als Parfüm -...imitat... aus Kostengründen keine Zulassung beantragt ist"

Antwort
von anwesende, 23

Hi,

alles, was du brauchst ist ein Gewerbeschein.

Allerdings ist nicht die Herstellung das Problem, sondern der fehlende Bekanntheitsgrad, d.h. wie soll jemand erfahren, daß er von dir was kaufen kann? Und warum sollte jemand, der zufällig dein Angebot gesehen hat, sich für dich entscheiden? Du wärest ja nicht der einzige Anbieter.... ;-)

m.f.G.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community