Frage von mopsi92, 365

Wie kann ich meinem Freund schonend näher bringen, dass ich gerne mal Analsex haben möchte?

Klar, Reden soll helfen aber nachdem ich ganz am Rande (das Gesprächsthema passte gerade) fallen lassen hab, dass ich das eventuell gar nicht schlecht finde, hat er gleich das Thema gewechselt und ich hatte das Gefühl er fühlt sich dabei nicht wohl.

Ich selber habe schon Erfahrungen gemacht und mag es gerne. Allerdings möchte ich auch nicht, dass er schlecht von mir denkt oder das widerlich findet. Im Bett haben wir meistens nur 2-3 Stellungen die wir halt immer machen und naja es wird halt auf Dauer eintönig. Hab auch überlegt mal Spielzeug mit ins Bett zu nehmen aber auch da bin ich unsicher wie er reagiert. Manchmal kommt er mir vor wie eine kleine Nonne ;)

Hat da vielleicht Jemand Erfahrung damit, oder auch einen Partner der das anfangs nicht so toll fand? Wie bringe ich ihm das Näher ohne ihn total zu verschrecken?

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Beziehung & Sex, 133
  • Wie du schon sagst, Reden hilft. Hier zeigt sich wieder die unterschiedliche Kommunikation von Frauen und Männern. Frauen deuten an, Männer sagen es klar heraus. Du solltest einfach offen und direkt fragen, ob er mal Lust hätte, Analverkehr auszuprobieren. Darauf kann er eine klare Antwort geben und fertig. 
  • Das partnerschaftliche Sexualleben muss ja nicht langweilig sein, nur weil er kein Analverkehr möchte. Viele Paare verzichten auf Analverkehr. Manche stört einfach der Kontakt mit Kot, andere dass es für die Frau unangenehm sein kann. Es ist empfehlenswert, z.b. anfangs Kondome zu verwenden, wenn der Mann Kontakt mit Kot meiden möchte. Auch reichlich Gleitgel ist sehr empfehlenswert.  
  • Du könntest aber auch beim normalen Sex selbst kreativer werden und ihn z.B. jetzt im Sommer einfach mal in der Natur verführen, wenn ihr gerade eine Radtour oder Wanderung macht, oder in einem eher einsamen Badesee oder dem Meer anmachen. Denk dir was aus, es geht nicht um um Stellungen, sondern vor allem um Kopfkino, um Neues, Spannendes, Kreatives.
Antwort
von Kasumix, 145

Ich würde ihm das einfach direkt sagen... "Ich weiß, dass du abblockst, aber ich würde es einfach mal gerne ausprobieren... denk ein wenig darüber nach und dann tu mir den Gefallen... wenn es uns beiden nicht gefällt...war es den Versuch einfach wert."

In einer Beziehung gibt es auch mal Gegenwehr oder Abblockerei... aber wenn er schon nicht zuhören möchte, was deine Wünsche und Bedürfnisse angeht... würde ich doch irgendwann mal eine Grundsatzdiskussion führen ;)

Antwort
von Funsoft77, 162

Naja, Sex ist ja schon eigentlich für sich alleine schon eine ganz schöne Vertrauenssache und einige haben schon Probleme mit Oral-Sex, aber anal ist dann doch ne krasse Nummer will ich mal behaupten ;)

Also jetzt mal davon abgesehen, dass ich ja davon überhaupt nix halte, könnte ich mir vorstellen, dass das für ihn einfach etwas unerwartet kam und er damit etwas überrumpelt wurde. Er hat halt damit nicht gerechnet.

Jetzt ist es ja so, dass er weiß, was du dir vorstellst, bzw. was du dir wünschst und jetzt solltest du ihn mal in Ruhe fragen, ob er sich das überhaupt vorstellen könnte. Er wird dir dan denke ich eine klare antwort geben und je nach dem ja oder nein ;)

Mit freundlichen Grüßen
Funsoft

Kommentar von mopsi92 ,

Bei meinem bisherigen Partnern wurde es mir eher vermittelt, dass Analsex für den Mann quasi das Non-plus-Ultra wäre (vielleicht auch weil nicht viele Frauen das wollen?).

Was sind denn Kontra-Argumente? (hier sind mal nur die Männer gefragt ;-) )

Kommentar von Funsoft77 ,

Also ich hatte schon wohl auch Analsex, weil ich bi-sexuell bin, allerdings war ich es immer der "ausgeteilt" hat und für mich hat sich das jetzt nicht sonderlich anders oder besser angefühlt.
Es ist vielleicht etwas seltsam, aber es würde für mich gar nicht in Frage kommen, mit einer Frau Analsex zu haben, weil ich das unangebracht finde.
Beim Sex mit einen anderen Mann bleibt ja nicht viel offen(^^).
Also da ich davon eh nix halte und es wirklich extrem selten praktiziere, muss ich sagen, das Analsex nichts für mich ist, weil ich es als unangebracht und nix besonderes erachte

Antwort
von chrisi565, 126

Ich sag dir was aus eigener Erfahrung, ich habe auch immer schnell bei diesen 2 Dingen geblockt und wollte da nicht weiter reden.

Aber ich wurde immer wieder davon angesprochen und hab dann doch drüber nachgedacht. Und irgendwann hab ich micj getraut und siehe an, an dem einen oder anderen auch gefallen gefunden.

Konfrontiere ihn immer bisschen damit, in seinem Kopf wird er sehr wohl darüber nachdenken und irgendwann drauf vielldicht auch eingehen.

Antwort
von CaptnCaptn, 53

Da hilft einfach nur reden. Für mich kommt es so rüber als ob er einfach allgemein nicht gern über Sex spricht, also das ihn nicht einmal das Thema Anal sondern ganz einfach das Thema Sex zum Themawechsel gebracht hat...

Zu mehr als reden können wir dir leider auch nicht raten, dafür müssten wir euch wenn schon kennen.

Antwort
von GiannaS, 63

Zeig ihm einfach, wie schön es sein kann: sicher kommt er dann von selbst auf den Geschmack...

Antwort
von ElGerda, 127

Frag ihn, ob er was neues ausprobieren möchte.

Kommentar von mopsi92 ,

Ich glaube eben das er unseren Sex so wie er ist toll findet und will ihm auch nicht das Gefühl geben ich wäre total unzufrieden. Deshalb weis ich nicht genau wie ich das anstellen soll ohne ihm den Eindruck zu vermitteln ich fände unseren Sex übel langweilig. :(

Kommentar von dermitdemball ,

Kommst Du nicht zum Orgasmus beim Vaginalverkehr? 

Weil Du schreibst ... naja es wird halt auf Dauer eintönig

Kommentar von mopsi92 ,

Ehrlich - nur sehr selten. Aber auch das ist schwierig anzusprechen. Ich möchte ihm ja nicht vermitteln das er etwas falsch macht oder der Sex schlecht ist, genau das würde er doch denken wenn ich ihm das sage.

Kommentar von dermitdemball ,

Du bist lieb, einfühlsam und rücksichtsvoll - und Du meinst es gut! Aber "gut gemeint" ist hier klar das Gegenteil!

Das hab ich zu einer anderen Frage geschrieben ,...

.....aber bitte "dabei" (BEIM SCHÖNSTEN) ganz ehrlich bleiben und nicht schauspielern, wenn Du nichts spürst, "keinen" bekommst! 

---------------------------------------------------------------------------------------------

Ein kleiner Vergleich! Eine Familie ist bei den Nachbarn zum Essen eingeladen! Man freut sich sehr aufs Essen, aber die Nachbarin hat mal was "Alternatives" aufgetischt und weil man die Gastfreundschaft und die nachbarschaftlichen Beziehungen nicht gefährden will, macht man "Gute Miene zum bösen Spiel" und lobt das (ungeliebte) Essen - ist wirklich sehr gut! 

Nur der Fünfjahrige Jens sagt ganz ehrlich, das mag ich nicht! Die Eltern wollen ihn noch auf "Richtung" bringen! Doch da sagt die Gastgeberin schon, das macht doch nichts, geht zum Kühlschrank und holt ein Teller mit leckeren Schnittchen/Belegten Brötchen raus und stellt es dem Kleinen hin! Und während er freudestrahlend und genüsslich das Teller leert, kauen seine Eltern und Geschwister weiter am "Alternativen" rum! 

---------------------------------------------------------------------------------------------

Was will ich damit sagen? Es lohnt sich, ehrlich zu sagen was Sache ist! Besonders auch beim "Schönsten auf der Welt"! 

Man kann da durchaus diplomatisch vorgehn! Sowie - es war sehr schön - ich liebe es mit Dir EINS zu sein, aber ich bin nicht gekommen! 

Wenn Dein Freund Dich liebt, dann wird Er entweder auf seine Körpermitte schauen und sagen, ich kann nochmal, oder er wird Dich oral/manuell, das Verpasste "nachliefern"! 

Und wenn Er sich etwas ungeschickt anstellt, Dich nicht richtig anfasst, dann musst Du Ihn führen, Ihm zeigen, was, wo und wie Du es brauchst! Nicht mit vielen Worten, einfach indem Du seine Hand nimmst und Ihn dort hinführst... die Bewegung die er machen soll, vorzeigst und auch die Intensität! 

In uns Männer steckt von Natur aus das Erfinder und Entdecker-Gen und die Einstellung - ein "Geht nicht - gibt es nicht"! Und wenn Ihr uns dabei auch noch helft, es uns vorzeigt, dann tut Ihr Euch damit selbst den größten Gefallen!

Hier wird es sehr gut beschrieben wie und was .... http://www.freundin.de/psycho-liebe-sex-der-weibliche-koerper-was-passiert-beim-...

Alles Gute für Dich!

Antwort
von Sero00, 106

Versuchs mal im eifer des gefechts, bei doggy einfach mal schreien das du es anal willst.

Kommentar von mopsi92 ,

Ohje, das würde wohl unter "total verschrecken" fallen ;)

Kommentar von Sero00 ,

Ich kenn deinen Freund nicht, aber mitten drin voll aufgegeilt würde ich alles tun :D

Kommentar von Fielkeinnameein ,

So Unrecht hat Sero da nicht :D 

Antwort
von greenhorn7890, 142

Sprich ihn einfach darauf an. Männer sind in dem Thema vermutlich etwas weniger kritisch als Frauen.

Antwort
von JackBl, 84

meistens kennt man diese Frage ja eher im umgekehrten Fall. Aber vielleicht könntest Du ihn ja einfach mal überrumpeln, wenn Du die Möglichkeit hast, ihn selbst einzuführen und vorbereitet bist.

Wenn er es erst mitbekommt, wenn er schon drin ist, ist es für ihn normalerweise schon zu spät um nein zu sagen. ;)

Antwort
von wazzp, 18

Knie dich hin und beug dich nach vorne / oder steck ihn dir da hin wo du ihn hin haben willst :D höhö

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten