Wie kann ich meine Eltern überreden den Stall zu wechseln?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Blöde Frage: Wie bist du denn überhaupt zu diesem Pferd gekommen ? Ist jetzt nicht bös gemeint, aber ich denke, davon hängt vielleicht ab, inwieweit deine Eltern deinen Argumenten wirklich folgen können... Musstest du die erst überreden, dass sie dir das Pferd kaufen, waren sie gleich bereit dazu etc. 

Immerhin scheinen sie sich ja auch mit um das Pferd zu kümmern und regelmäßig im Stall aufzuschlagen, ist ja durchaus nicht bei allen "Pferde-Eltern" so.

In dem neuen Stall hättest du ja vermutlich auch einen anderen RL ? Hast du dir denn auch bereits ein ausreichendes Bild des anderen Stall machen können oder vermutest du nur aufgrund irgendwelcher Stall-Internetseiten, dass dort die Gegebenheiten besser sind ? 

Zudem haben deine Eltern und du offenbar eine andere "Wahrnehmung" der Menschen dort. Ist vermutlich ganz normal, dass in deinem Alter dich manches am Verhalten der Erwachsenen stört, was ein Erwachsener vermutlich ganz anders sieht. 

Im Endeffekt kannst du deine Eltern vermutlich nur überzeugen, in dem du ihnen vorführst, dass in einem anderen Stall die "Erfolge" (und um den gehts hier ja wahrscheinlich auch ein bißchen mit, oder ?) größer und vor allen Dingen langfristiger sind, wenn mit dem Pferd anders gearbeitet wird und es in einer anderen Umgebung steht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guxxihemmings
14.01.2016, 13:51

Zu meinem Pferd musste ich meine Eltern natürlich schon überreden und Argurmentieren aber ich habe nicht gebettelt o.Ä. Klar verstehe ich, dass meine Eltern das vielleicht anders sehen aber dort ist wirklich sogut wie nur Streit und da gibts einfach keine Lockere Stallgemeinschaft..Und mir geht es auch um den Erfolg, natürlich. Aber in erster Linie um den Spaß und die Zufriedenheit von meinem Pferd. Meine Eltern haben Spaß mit an den Stall zu gehen um das Pferd zu betüdeln und beim Reiten zu zuschauen nur, ums Grob auszudrucken, haben sie nicht wirklich Ahnung vom Reiten

0

Hallo,  

warum wollen deine Eltern den Stall nicht wechseln? Welchen Grund nennen sie dir? Hast du mit ihnen schon mal darüber geredet? Haben sie sich das mit eigenen Augen mal angesehen? 

Ich würde es nochmal in einem ruhigen Gespräch versuchen. Wenn die Pferde in Boxen leben und nur alle 2 Wochen ausgemistet wird und dazu noch der Reitunterricht unqualifiziert ist, dann kann das dem Pferd physisch und psychisch schaden. 

Ich fürchte mehr kannst du nicht tun. Im Prinzip ist es schließlich das Pferd deiner Eltern. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guxxihemmings
13.01.2016, 16:35

Die Autofahrt zum guten Stall ist ihnen zu lange..ca 30-45 Minuten.
Ja, sie haben das oft gesehen. Sie sind eigentlich jeden Tag mit mir am Stall..Reden führte bisher zu nichts, da sie die Leute dort oben mögen. Ich hingegen möchte nur das mein Pferd glücklich und zufrieden ist, welches in dem Stall nicht wirklich ist..

0
Kommentar von guxxihemmings
13.01.2016, 17:11

Keinen ordentlichen.

0

Ist es dein eigenes Pferd, das dort steht oder geht es um Schulpferde? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guxxihemmings
13.01.2016, 17:52

Meine Eltern bezahlen aber immerhin Boxenmiete und haben auch das Pferd gekauft. Ich kann schlecht sagen ich gehe wenn meine Eltern nicht einverstanden sind..

0

Vielleicht kannst Du Dir "Informationsmaterial" besorgen, anhand dessen Du erklären kannst, was Dir nicht gefällt:

Literatur, Videos oder Webartikel über Pferdehaltung und die Vor- und Nachteile welcher Haltung.

Dasselbe über Biomechanik, laienverständlich aufbereitet. Dass sie sehen, dass sowohl über dem Zügel gerittene Pferde (die sich nach oben raus heben) als auch hinter dem Zügel gerittene (das ist meist nur ein bisschen zu zurückgezogen, Stichwort "falscher Knick") oder gar verspannte, da gehts schon in Richtung rollen und Kraftreiterei ein gesundheitliches Problem bekommen. Dass es nicht Deine persönliche Animosität ist, keine Kraft einsetzen zu wollen, weil Du keine Lust auf Sport hast, sondern dass es Dir um die Erhaltung der Gesundheit von Dir und dem Pferd geht.

Natürlich werden sie gegenargumentieren, dass die Verantwortlichen vom jetzigen Stall ja irgendwie zu dem Beruf gekommen sein müssen und jemand ja auch nicht Bäcker wird, wenn er kein einziges Brot hinkriegt. Hier musst Du einfach wissen und zu argumentieren verstehen, dass es eben verschiedene Ansätze in der modernen Reiterei gibt. Aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten wirkt die klassische Ausbildung oft langwierig und man muss mit dem einzelnen Schüler intensiver arbeiten, kann also nicht so viele Schüler je Zeiteinheit ausbilden, dafür bedient der, der sich die Zeit nimmt, die gesundheitlichen Aspekte besser. Sag ihnen, dass Du schon alleine, um selbst nicht als Erwachsene Probleme mit der Hüfte und den Bandscheiben zu haben, viel lieber den gesundheitsorientierten Ansatz verfolgen möchtest und lieber selten gut reitest als oft so, wie Du es nicht willst.

Rechne mal aus, wieviele km Deine Eltern Dich zum jetzigen Stall fahren, z.B. pro Monat und wie oft pro gleicher Zeiteinheit man dann zu dem Stall fahren könnte, den Du im Auge hast - ohne dass sie eben extra mehr km fahren müssen. Dann rechne auch nach, wieviel Zeit sie aufwenden und rechne aus, wie oft Du im anderen Stall reiten könntest, wenn sie genausoviel Zeit aufwenden. Und mehr verlangst erst mal gar nicht. Sollte es sich einspielen, die Wege mal gewohnt werden und sie sehen, das ist gar nicht so schlecht, wofür Du Dich da entschieden hast, kann es ja durchaus sein, dass sie Dich freiwillig öfter da hin fahren. Oder vielleicht triffst Du dort jemanden, der auch aus Deiner Richtung kommt, wo man über Fahrgemeinschaften nachdenken könnte.

Jetzt denk ich mal noch nach, was ich Dir an Literatur empfehlen könnte, was ohne viel Aufwand Deinen Eltern zeigt, dass es kein Hirngespinst von Dir ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guxxihemmings
13.01.2016, 19:59

Erstmal danke für die tolle Antwort!:)
Ich reite Turniere nur möchte ich eben ein Glückliches und vorallem Gesundes Pferd. In meinem Stall kann mir das halt niemand bieten, da in kurzer Zeit viele Ergebnisse kommen müssen. Der Stall der mir gut gefällt ist ca. 30 Minuten entfernt wo hingegen mein jetziger 5 Minuten zu Fuß entfernt ist. Trotzdem nochmal Danke :)

0
Kommentar von guxxihemmings
13.01.2016, 21:38

Sie gucken mir oft zu und helfen ein wenig :) Und was du sagst stimmt zu 100%!

0

Was möchtest Du wissen?